Bewerbung persönlich abgeben?

Frage: Hallo Steffi, ich bewerbe mich gerade in meiner Stadt und wollte gerne wissen, ob es besser ist, die Bewerbungsunterlagen persönlich vorbei zu bringen, oder sie mit der Post zu schicken?

Antwort: Hallo,

in Sachen Bewerbung stehen Deine Chancen umso besser, je eher Du Deinem zukünftigen Arbeitgeber in positiver Erinnerung bleibst. Dafür ist das persönliche Abgeben der Bewerbung bestens geeignet. Wie alles beim Bewerbungsvorgang bedarf das aber guter Vorbereitung, damit der Schuss nicht nach hinten losgeht. Platzt Du zum Beispiel zu einem ungelegenen Zeitpunkt herein, hinterlässt das vielleicht sogar einen negativen Beigeschmack.

Um das zu verhindern, kannst Du ganz einfach im Vorfeld im Unternehmen anrufen und erfragen, wer der passende Ansprechpartner ist und wann der beste Zeitpunkt wäre, um im Unternehmen vorbeizukommen. Im besten Fall solltest Du Deine Unterlagen nämlich direkt beim (Personal-)Chef oder Abteilungsleiter abgegeben, damit er auch gleich Gelegenheit bekommt, Dich kennen zu lernen. Außerdem macht es immer einen guten Eindruck, wenn Du Dein Gegenüber mit Namen ansprechen kannst, denn das zeigt, dass Du Dich gründlich vorbereitet hast.

Manchmal bekommst Du über so einen Erkundigungsanruf auch gleich einen Termin – dann brauchst Du in der Regel auch kein Anschreiben. Alles, was Du dort hinein schreiben würdest, kannst Du schließlich gleich persönlich erklären. Bekommst Du keinen Termin und gibst Deine Bewerbung bei Assistenz oder Kollegen ab, darf das Anschreiben natürlich nicht fehlen.

Wie auch beim Vorstellungsgespräch solltest Du übrigens darauf achten, dass Du ordentlich gekleidet bist, wenn Du Deine Unterlagen persönlich abgibst. Einen Hosenanzug brauchst Du zwar nicht unbedingt tragen, aber die Chance für den ersten Eindruck gibt es kein zweites Mal. Gerade wenn Du weißt, dass Du Deine Unterlagen dem Chef übergeben kannst, ist die Devise: Besser zu viel, als zu wenig.

Wenn man Dir schon am Telefon sagt, dass das persönliche Abliefern der Bewerbung nicht unerwünscht ist, solltest Du Dich daran halten. Auch wenn in der Stellenausschreibung oder auf der Homepage ausdrücklich darauf hingewiesen wird, auf welchem Wege Bewerbungen bevorzugt angenommen werden, solltest Du auf alles anderen verzichten.

Im Handwerk, im Einzelhandel oder in der Gastronomie wird es üblicherweise sehr gern gesehen, wenn sich Bewerber persönlich auf den Weg machen, um die Unterlagen abzugeben. Auch in anderen kleinen und mittelständischen Unternehmen kann Dir das einen Vorteil verschaffen. Bei Großunternehmen und vor allem in höheren Positionen macht es aber oft wenig Sinn, die Unterlagen persönlich abzugeben, da man Dich höchstwahrscheinlich ohnehin an die Personalabteilung verweist. Wenn die Firma aber zufällig in der Nähe ist, kannst Du natürlich trotzdem anrufen und nach dieser Möglichkeit fragen – einen Versuch ist es schließlich Wert.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?