Bewerbung: Zeugnis verheimlichen?

Frage: Hallo, ich habe die mittlere Reife mit gut abgeschlossen und danach ein einjähriges Berufskolleg für Gesundheit gerade eben so geschafft. Danach wurde ich in keinem gesundheitlichem Beruf genommen und habe deshalb eine Ausbildung zum technischen Zeichner gemacht. Diese Ausbildung werde ich im Juli gut abschließen aber mir macht der Beruf keinen Spaß und ich will einen gesundheitlichen Beruf (Hebamme oder OTA) erlernen. Ich denke jedoch, dass ich keine Chance habe, wenn die mein Zeugnis von der Gesundheitsschule sehen (fast nur 4er). Kann ich das nicht einfach weglassen? In den Bögen wird immer nur nach den Noten der 1. Klasse gefragt. Statt dessen könnte ich das jetzige Zeugnis mitschicken, aber es ist eben ein ganz anderer Bereich.

Antwort: Hallo,

das ist wirklich eine schwierige Frage und es gibt zahlreiche Meinungen zu diesem Thema. Einerseits stimmt es, dass ein schlechtes Zeugnis Deine Chancen gegen bessere Mitbewerber deutlich reduzieren wird. Andererseits aber schreit ein weggelassenes Zeugnis klar und deutlich: hier versucht jemand, etwas zu verbergen.

Da Du Dich im Gesundheitsbereich bewirbst, musst Du auch einen Abschluss in diesem Bereich vorweisen. Etwas anderes wäre es, wenn Dein Zeugnis über die Ausbildung zum technischen Zeichner schlecht wäre. Da das nicht direkt relevant für den jeweiligen Bereich ist, könntest Du überlegen, es wegzulassen. Beim Zeugnis der Gesundheitsschule macht das allerdings keinen guten Eindruck, da Deine Unterlagen dann als unvollständig angesehen werden.

Mir ist nicht ganz klar, was Du damit meinst, dass nach den Zeugnissen der 1. Klasse gefragt wird, denn Du schreibst, dass es sich bei dieser Schule um eine einjährige Ausbildung handelte. Solltest Du allerdings ein besseres Zwischen- oder Halbjahreszeugnis vorweisen können, solltest Du es auf jeden Fall ebenfalls beilegen.

In Deinem Falle würde ich auch das Zeugnis Deiner aktuellen Ausbildung mitsenden. So zeigst Du, dass Dich Deine Leistungen im letzten Jahr gesteigert haben und außerdem ist es ein Beleg über die aktuellste Zeit in Deinem Lebenslauf.

Statt das fragliche Zeugnis wegzulassen, solltest Du Dir überlegen, wie Du die schlechten Noten kompensieren kannst. Das machst Du am besten über einen anschaulich und attraktiv gestalteten Lebenslauf und ein gut strukturiertes Anschreiben. Erkläre, warum Dir gerade dieser Beruf am Herzen liegt und gleiche die schlechten Noten durch Motivation aus. Vielleicht hast Du auch schon Praktika absolviert, die das untermalen könnten?

Eine weitere Möglichkeit wäre eine so genannte Kurzbewerbung Sie besteht lediglich aus Anschreiben und Lebenslauf, Zeugnisse werden erst auf Anfrage nachgesendet. Falls Du Dich für diese Möglichkeit entscheidest, solltest Du darauf achten, dass Deine Kurzbewerbung ebenso kompakt wie aussagekräftig ist. Allerdings solltest Du Dich jetzt schon darauf vorbereiten, dass Dein zukünftiger Arbeitgeber Deine Anschlusszeugnisse anfordert und Du ihm spätestens dann Rede und Antwort stehen musst. Solltest Du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, musst Du dich also darauf vorbereiten, dass eventuell unangenehme Fragen gestellt werden.

Weglassen sollte man Zeugnisse generell nur dann, wenn sie nicht durch Lücken im Lebenslauf auffallen. Hast Du beispielsweise einmal ein 6-wöchiges Praktikum gemacht und dafür ein eher mäßiges Zeugnis kassiert, kannst Du das Praktikum samt Zeugnis in der Bewerbung auslassen. Ein ganzes Jahr im Lebenslauf zu verheimlichen wird schon schwieriger. Daher ist in diesem Fall wohl eher erklären, begründen und ausgleichen angesagt.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Elementarteil am 11.01.2010 um 14:13 Uhr

    hey ich wollte auch mal OTA lernen aber du solltest auf keinen fall dein zeugniss verheimlichen. auch wenn sie nicht von deinem zeugnis überzeugt sind, kannst du mit deiner persönlichkeit in dem vorstellungsgespräch alles rausholen. viel glück!

    Antworten
Galerien
    Lies auch
    Teste dich