Bewerbung per Formular

Die E-Mail Bewerbung ist gerade perfektioniert, da folgen deutsche Großunternehmen schon wieder einem neuen Trend. Viele Firmen lassen sich die Bewerbung per Onlineformular ins Haus kommen – das ist effektiv und spart Zeit und Personal. Für Stelleninteressierte werden die Standardantworten aber oft zum Verhängnis, deshalb sollten Bewerber auf einige Dinge achten.

Bewerbung per Formular

Bewerbung per Formular: Irgendwann wird es aber doch
persönlich!

Onlinebewerbung nicht spontan ausfüllen

Ein Kreuzchen ist im praktischen Formular schnell gesetzt. Trotzdem sollten Bewerber sich nicht dazu verleiten zu lassen, die Bewerbung hastig und intuitiv zu versenden. Antworten wollen im Formular genauso gut überlegt sein, wie in der Textbewerbung. Wer sich also optimal vorbereiten will, kann einen ersten Testlauf unter falschem Namen starten, die Bewerbung ausdrucken und sie anschließend in Ruhe überarbeiten. Einige Portale bieten auch an, die Bewerbung in einem Zwischenstadium zu speichern. Davon unbedingt Gebrauch machen und vor dem Abschicken mehrmals kontrollieren.

Unterlagen bereithalten
Wie in der Schriftbewerbung werden auch bei der Onlinebewerbung Lebenslauf und Zeugnisse gefordert, die separat hochgeladen werden können. Aber auch das Anschreiben sollte parat liegen, denn möglicherweise lassen sich Textbausteine daraus in der Bewerbung verwenden.

Im Zweifel ein wenig bluffen
Gerade bei der Einschätzung der eigenen Fähigkeiten geraten viele Bewerber ins Stolpern, denn zu viel versprechen möchte man nicht. Allerdings werden die Bewerbungen im System vorsortiert und ein bescheiden gesetztes Kreuzchen schnell zum Verhängnis. Deshalb im Zweifel lieber zu hoch als zu tief pokern – sonst wird ein idealer Bewerber möglicherweise erst gar nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Höflichkeit im Freitextfeld
Das Freitextfeld verleitet dazu, in Stichworten zu antworten oder gar kurz den Lebenslauf herunterzureißen. Wer hier die Anstandsregeln der Bewerbungswelt beherrscht, kann wichtige Punkte sammeln. Gruß und Schlussformeln sind nämlich ebenso erwünscht wie eine ausformulierte und wohlbegründete Aussage, warum der Bewerber die perfekte Stellenbesetzung ist.

Möglichst viel ausfüllen
Oft lässt sich ein Leben nicht so einfach in Antwortmöglichkeiten pressen. Trotzdem gilt es, keine Fragen unbeantwortet zu lassen. Selbst wenn die perfekte Antwort nicht dabei ist, sollte man ein Kreuzchen setzen und zwar dort, wo die meisten Übereinstimmungen sind. Abweichungen lassen sich spätestens im Vorstellungsgespräch klären.

Mit Nachfragen rechnen
Möglicherweise hat das Unternehmen noch eine Frage zur Bewerbung – da wäre es peinlich nicht mehr zu wissen, was man eigentlich geantwortet hat. Deshalb die Bewerbung nach dem Abschicken ausdrucken und aufbewahren – so können auch Nachfragen schnell beantwortet werden.

Bewerben per Formular: einfach und bequem? Nicht ganz so einfach, wie man denkt. Wer genauso sorgfältig vorgeht wie bei der schriftlichen Bewerbung, meistert aber auch diese Bewerbungshürde mit links.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • MamaSchlumpfine am 04.02.2011 um 13:18 Uhr

    Ich finds sehr praktisch und durch die Einheitlichkeit gut vergleichbar.

    Antworten