Arbeit wird zur Qual

Frau sammelt im Büro gefallene Blätter ein. Mann steht hinter ihr am Schreibtisch

Frau sammelt im Büro gefallene Blätter ein. Mann steht hinter ihr am Schreibtisch

Gibt es nicht immer Streit und Knatsch, wenn Menschen miteinander arbeiten? Stellt sich also die Frage, wo Mobbing eigentlich anfängt. Und wenn ich im Büro gemobbt werde, was kann ich dagegen tun? Kann ich mich erfolgreich wehren oder bleibt mir nur die Kündigung?

Was ist Mobbing?

Das Wort Mobbing kommt vom englischen “to mob” und bedeutet, dass Menschen über etwas herfallen oder sich auf etwas stürzen. Im Deutschen steht der Begriff “Mob” schon seit langem für eine Horde von Menschen mit schlechtem Benehmen und kriminellem Verhalten. Seit einigen Jahren wird das Wort “Mobbing” im Zusammenhang mit systematisch und gezielt unkollegialem Verhalten, Intrigen und Schikanen unter Kollegen verwendet.

Mobbing ist sehr vielfältig. Interessant ist dabei, dass Frauen und Männer unterschiedlich mobben. Weibliche “Kollegen” mobben zum Beispiel dadurch, dass sie andere lächerlich machen, hinter dem Rücken schlecht über andere reden, mit permanenter Kritik an der Arbeit des Anderen, durch das Verbreiten von Gerüchten oder diffusen Andeutungen – ohne aber je konkret zu werden. Ein Mann mobbt eher damit, dass er andere auflaufen lässt, jemanden ignoriert und nicht mehr mit ihm spricht, mit Drohungen und Druck, Angriffen auf persönliche oder religiöse Überzeugungen oder durch das permanente Unterbrechen das anderen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • Elementarteil am 29.10.2009 um 19:58 Uhr

    Ja ich kenns nur zu gut. Unsere Chefs haben unser Team einfach ständig gemobbt und runtergemacht. Das schluss fazit war das wir zu 3. gekündigt haben. also wenn man gemobbt wird, dann wird das arbeiten echt zur qual

    Antworten