Personalmanagement - Wie kann ich einsteigen

Frage: Ich habe eine Ausbildung zur Hotelfachfrau und arbeite nun als Banquet Coordinator in einem Hotel. Ich möchte allerdings gerne ins Personalwesen wechseln und frage mich nun, wie ich das am geschicktesten anstellen kann. Studieren, wenn ja was? Zählt auch ein Fernstudium? Soll ich mich auf gut Glück als Assistent bewerben? Oder soll ich mich für ein bezahltes Praktikum, dass sechs oder zwölf Monate dauert, bewerben und dann hoffen, dass sie mich übernehmen?

Antwort: Hallo,

meistens gibt es keinen direkten Weg, der in eine bestimmte Berufsbranche führt. Der klassische Weg ins Personalmanagement wäre aber der über ein Studium. Da würde ich Dir am ehesten ein BWL Studium mit Schwerpunkt Personalwesen empfehlen. Aber auch Studienabsolventen aus den Bereichen Sozialpsychologie, Psychologie und Sozialwissenschaften haben gute Chancen, denn Personalwesen hat viel mit sozialen Kompetenzen zu tun. Der Einstieg nach dem Studium läuft dann meist über ein Trainee-Programm ab. Das ist sozusagen eine Ausbildung, die 12-48 Monate dauert und Dich auf das selbstständige Arbeiten im Unternehmen vorbereitet.

Welche Art des Studiums Du nun wählst – ob Fern- oder Präsenzstudium – bleibt Dir überlassen. Die Abschlüsse sind am Ende gleichwertig. Ein Fernstudium ist allerdings kein Zuckerschlecken. Viele Leute unterschätzen den Arbeitsaufwand, der hinter solch einem Studium neben der Arbeit steckt. Der Vorteil ist natürlich, dass Du weiterarbeiten und Geld verdienen kannst.

Zum Praktikum: das ist sicher immer eine gute Idee. So kannst Du auch herausfinden, ob Dir das Personalwesen überhaupt liegt. Aber es ist natürlich ein Risiko, Deinen jetzigen Job aufzugeben um ein Praktikum zu beginnen, zumal Du nicht weißt, ob Du am Ende dort bleiben kannst. Vielleicht kannst Du mal in dem Hotel nachfragen, wo Du zurzeit arbeitest. Dort kennt man Dich und Deine Fähigkeiten ja bereits. Wenn Du woanders ein Praktikum beginnst, solltest Du auf jeden Fall vorher fragen, wie Deine Chancen stehen, bei guter Arbeit am Ende übernommen zu werden.

Eine direkte Empfehlung auszusprechen, finde ich in Deinem Fall schwierig. Es gibt viele Leute, die mit einem „krummen“ Lebenslauf und durch Quereinstiege sehr erfolgreich sind. Andere Unternehmen bevorzugen Arbeitskräfte, die schon die entsprechenden Kompetenzen aufweisen können.

An Deiner Stelle würde ich mich einfach mal auf verschiedene Stellen bewerben und schauen, welche Resonanz Du bekommst. Wenn Du keine gehobene Position im Management, sondern vielleicht erst mal einen Job als Personalassistentin anstrebst, ist eine Ausbildung oftmals ausreichend. Und manchmal braucht man auch einfach eine Portion Glück. Bleiben Deine Bewerbungen ohne Erfolg, kannst Du es immer noch mit einem Praktikum und Studium probieren.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?