Studium trotz Kind?

Studium trotz Kind?

am 03.11.2008 um 10:17 Uhr

Frage: „Hallo. Ich bin vor kurzem jung Mutter geworden. Und nun stehe ich vor einer wichtigen Entscheidung. Ich würde gerne studieren, doch ich bin mir nicht sicher, inwieweit das mit einem Kind möglich ist. Deswegen habe ich mich nach Alternativen umgeschaut und bin auf die Möglichkeit des Fernstudiums gestoßen. Findest du das empfehlenswert?“

Antwort: Ein Fernstudium bringt natürlich viele Vorteile mit sich. Zu aller erst einmal kannst du selbst entscheiden, wann du dein Studium beginnen willst und bist nicht an feste Termine gebunden. Zudem bestimmst du selbst wo und wann du dich mit den Inhalten auseinandersetzt – es gibt keine vorgegebenen Zeiten, keine festen Örtlichkeiten. Du bist flexibel und unabhängig. Das ist natürlich vor allem mit einem Kind klar von Vorteil. Die Erfahrung zeigt jedoch: Oftmals mangelt es den Fernstudierenden an der typischen „Studentenkultur“ und an der Motivation, schließlich locken vor allem zu Hause viele Ablenkungsmöglichkeiten, sodass die Abbruchquote oftmals höher ist als an normalen Universitäten. Außerdem gibt es inzwischen sehr viele Anbieter für Fernstudien und nicht immer ist das Angebot wirklich seriös. Deswegen rate ich Dir: Bevor Du dich für ein Fernstudium entscheidest, höre Dich doch lieber einmal nach möglichen Kinderbetreuungsangeboten an den Universitäten um. Studentenwerke, akademische Beratungszentren, Studentenvertretungen wie AStA oder StuRa, Elternservicebüros für Studierende mit Kind, die bereits an einigen Hochschulen eingerichtet wurden, und auch die Frauenbeauftragten einer Uni können Dir hier weiterhelfen. Ich bin mir ganz sicher, dass Du eine Lösung finden wirst.


Kommentar (1)

  • NikiChristina am 13.11.2008 um 17:03 Uhr

    Gäbe es denn eine finanzielle Unterstützung für ein Fernstudium? Das ist nämlich ziemlich teuer.. und auch wenn wenn man scheitert muss man die gesamte Summe zahlen soweit ich weiß...