Alles senkrecht?
claudianerin am 28.04.2008

Was tun, wenn sich beim Mann plötzlich nichts mehr regt? Peinlich berührt sein oder darüber hinwegsehen? Louisa erinnert sich daran, wie sie einmal in so eine Situation geraten ist…

„Mach Dir nix draus, kann ja jedem mal passieren!“ Dieser Satz soll beruhigen, Druck nehmen und dem Adressaten das Gefühl geben, mit seinem Problem nicht allein zu sein. Wer kann schon ahnen, dass dieser Schuss in bestimmten Situationen auch nach hinten losgehen kann?

Ein Durchhänger im Bett ist so eine Situation. Wir liegen nebeneinander im Bett und schweigen, demselben Bett, in dem wir eine Minute vorher noch das heißeste Vorspiel hatten, das man sich vorstellen kann, in dem alle Zeichen auf Sex standen. Und jetzt: tote Hose. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn im entscheidenden Moment hat er sich nur beschämt weggedreht und sich leise entschuldigt.

Ich verzichte dieses Mal bewusst darauf, den Namen des Unglücklichen preiszugeben. Zum einen, weil ich ihn hier nicht vor allen Erdbeermädels bloßstellen will, klar. Ich nenne ihn aber auch extra nicht Jürgen, Horst oder Justin-Kevin, weil es wohl schon jedem Jürgen, Horst oder Justin-Kevin dieser Welt passiert ist, dass sich im entscheidenden Moment nichts regt. Der kleine Freund streikt. Die Luft raus ist. Und wahrscheinlich hat jede von uns das folgende Szenario schon erlebt: Sie trifft ihn, Er will Sie, Sie macht Ihn scharf und dann- nichts. Was dann passiert ist jedoch ganz unterschiedlich. Die Gefühlspalette reicht hier von Verzweiflung über Scham und wird nicht selten von Schweigen, Flucht oder Tränen begleitet.
Otto Normalverführer liegt also neben mir, schockiert und doch etwas beschämt. Wenn er jetzt nicht sagt „Das ist mir ja noch nie passiert“ bin ich zufrieden, denke ich. Denn das wäre so, als würde ich behaupten, ich hätte nichts mehr zum Anziehen: glatt gelogen! Das klingt traurig, ist aber wahr: Eine nicht repräsentative Umfrage im weiblichen Teil meines Freundeskreises hat ergeben, dass so gut wie Jede mit so gut wie jeder ihrer Eroberungen schon mal aufhören musste, bevor es überhaupt angefangen hatte. Das kommt eben in den besten Familien vor.

Aber was geht denn nun dabei in ihm vor? Und noch wichtiger: wie zur Hölle bringen wir das Häufchen Elend vor uns dazu, wieder der tolle Kerl zu werden, den wir kennen? Die Antwort ist simpel und erklärt fast jedes männliche Verhaltensmuster: Männer messen sich ständig. Wer hat den längsten, dicksten, größten? Wer kann am längsten? Wer kriegt die schärfste Frau? Alles in ihrem Leben dreht sich immer um Wettkampf, sich behaupten, die eigene Männlichkeit unter Beweis stellen. Sie können gar nicht anders. Und natürlich gilt das nicht nur für die besten Kumpels, sondern auch die Frau der Stunde. Wichtig ist jetzt, ihn nicht noch mehr bloßzustellen, als er eh schon ist. Das heißt: bloß kein Mitleid! Wenn wir jetzt anfangen würden ihm Mut zuzusprechen und ihm auf die verständnisvolle Tour zu kommen, fühlt er sich erst recht als Versager. Eigentlich hilft hier erstmal nix, außer etwas Geduld und Rücksicht.

Natürlich, enttäuscht war ich schon. Da müsste ich lügen, wenn ich behaupten würde, mir würde es nicht besser gehen, wenn wir uns jetzt wild auf dem Teppich wälzen würden. Peinlich muss die Situation aber auch nicht werden. Wichtig ist, es so schnell wie möglich wieder zu versuchen. Denn mit dem Sex ist es doch wie mit dem Reiten: einmal vom Pferd gefallen, sollte man so schnell wie möglich wieder in den Sattel, um später nicht traumatisiert die Flinte ins Korn zu werfen.

Als wir uns verschwitzt und zufrieden in den Armen liegen, schaut er mir tief in die Augen und sagt: „Ich weiß auch nicht was da grad los war, ist mir echt noch nie passiert.“ Nee, is klar!


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • silbertau am 03.07.2009 um 11:42 Uhr

    ohja männer :] glaueb das passiert jedem mal.

    Antworten
  • Annika91 am 22.07.2008 um 14:24 Uhr

    ja wer hat das noch nicht erlebt. aber ich meine als frau kann man damit leben solange das nur mal und nciht immer bzw öfter passiert...;) aber im ersten moment denkt man denn echt so "oh liegt das jetzt an mir?" und dann kommt nochdazu das man nicht weiß was man machen/sagen soll damit dem kerl das nicht so unangenehm ist und so naja ist schon schwierig sone situation

    Antworten
  • salatblatt am 28.05.2008 um 18:21 Uhr

    also ich hatte das problem auch schon mit meinem jetzigen freund...wir sind jetzt 9 1/2 monate zsamm und kp... es kam jetzt bestimmt schon mind. 3 mal vor...es war aber immer nur wenn er alk getrunken hat...er hat geweint und gedacht ich verlasse ihn deswegen aber hey... was wäre das für eine liebe wenn es nur ums f!cken gehen würde??? ich hab ihn getröstet und so getan als nehm ich es locker doch als er friedlich eingeschlafen ist...hab ich geweint... denn ich fühlte mich unattraktiv und vernachlässigt... aber hey mädels... nobodys perfect...aber wir XD

    Antworten
  • Dancy am 20.05.2008 um 19:15 Uhr

    was sollte man eigentlich in so einer situation am besten machen, sagen usw....ich kam mir da vor kurzem etwas hilflos vor...habt ihr einen rat?

    Antworten
  • Reiky am 05.05.2008 um 09:50 Uhr

    Da kann man nur hoffen, dass so was bei Mann nur vorübergehend ist, und er es anschließend in doppelter Menge nachholt. 🙂

    Antworten
  • LaRa am 30.04.2008 um 11:35 Uhr

    Ja, das ist ein ganz schön heikles Thema...

    Antworten
  • MiriAM am 30.04.2008 um 10:05 Uhr

    Da muss Frau mit Mann ganz schön vorsichtig sein. Nichts ist schlimmer, als einen Mann in seiner Männlichkeit anzuzweifeln... 🙁

    Antworten