Aus Freundschaft wird Liebe?

Glückliches Paar

Glücklich vereint: Louisa und Frederick!

Louisa liegt zuhause in ihrem Bett und denkt an die Erlebnisse der letzten Tage. Es ist viel passiert. Und es muss viel geklärt werden.

„Scheiße.“ Laut fluchend stelle ich das Nagellackfläschen zurück auf die Fensterbank und versuche die zähe Masse von meiner Bettdecke zu rubbeln. Keine Chance. Der rote Nagellack strahlt mir entgegen wie eine genmanipulierte Erdbeere. Ich überlege kurz ob ich mein Bett frisch beziehe und den Überzug schnell in die Waschmaschine schmeiße, entscheide mich dann aber dafür, mich hinzulegen und gedankenverloren an die Decke zu starren. Der Nagellack muss warten, die Bettdecke auch. Im Moment gibt es wichtigere Dinge in meinem Leben über die ich mir den Kopf zerbrechen muss. Mein Blick schweift von der unspektakulären Decke hinüber zu meinem Kleiderschrank. Wrrrums! Da ist es wieder, dieses Gefühl, dass mein Herz nicht mehr schlagen lässt und ich nicht mehr atmen kann. Der Kloß in meinem Hals kehrt zurück und wird immer größer. Ich gebe auf. Ich lasse die Tränen laufen. Das Lebkuchenherz, das an der Tür meines Kleiderschranks baumelt, verschwindet hinter einem Vorhang aus Tränen. Ich verstecke mich unter der Bettdecke und schließe die Augen. Sofort kehren sie zurück. Die Bilder, die ich schmerzhaft versuche aus meinem Gedächtnis zu streichen.

Glücklich vereint

Ich sitze auf dem Balkon und esse die restlichen Krümel von Leahs traumhaften Muffins. Leah und Mareen hatten mit all ihrer Überzeugungskraft versucht weitere Details meiner letzten Nacht in Holland aus mir heraus zu quetschen. Doch ich blieb eisern und hüllte mich in ein lächelndes Schweigen. Jetzt sind sie weg. Die Sonne geht langsam unter. Ich strecke mein Gesicht in Richtung der letzten wärmenden Sonnenstrahlen und frage mich warum nicht alles immer so perfekt sein kann, wie in diesem Augenblick. Es klingelt. Ich ignoriere es. Es klingelt weiter. Ich halte mir die Ohren zu. Es klingelt Sturm. Genervt stolpere ich durch die Wohnung zur Haustür, reiße sie auf und vor mir steht Frederick. „Da kann wohl jemand nicht genug von seiner heißen Freundin kriegen, was?“ Lachend schließe ich ihn in meine Arme und küsse ihn am Hals. „Hm, ja. Du, hör mal. Ich muss…“ Noch bevor er den Satz ausgesprochen hat, ziehe ich ihn in meine Wohnung und fange an sein Hemd aufzuknöpfen. „Louisa, ich muss wirklich dringend…“ „Später Süßer. Wir haben alle Zeit der Welt.“ Wieder schneide ich Frederick mitten im Satz ab und mache mich nun an den Knöpfen seiner Hose zu schaffen. „Also das mit der Zeit ist so eine…“ Weiter kommt er nicht, da ich ihm seine Hose ausgezogen habe. Endlich hört er auf zu reden und fängt an meine Liebkosungen zu genießen. Plötzlich hebt er mich hoch, setzt mich auf den Küchentisch. Er übersät meinen Körper mit Küssen und ich habe das Gefühl ihn intensiver zu spüren, als jemals zuvor.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Peraht am 17.10.2009 um 11:40 Uhr

    etwas verlust ist immer.

    Antworten
  • Marjellchen87 am 13.10.2009 um 12:38 Uhr

    Puh... joa...

    Antworten
  • liiiiliiii am 11.10.2009 um 21:18 Uhr

    Wann kommt denn jetzt endlich die Fortsetzung??

    Antworten
  • liiiiliiii am 11.10.2009 um 21:18 Uhr

    Wann kommt denn jetzt endlich die Fortsetzung??

    Antworten
  • Nachtkatze am 11.10.2009 um 11:09 Uhr

    oh nein =( der soll sich mal zusammen nehmen. ne fernbeziehung kann auch klappen. oder mitfliegen =)

    Antworten
  • Juujuu am 10.10.2009 um 16:15 Uhr

    Wo bleibt die Fortsetzung????

    Antworten
  • foxx am 09.10.2009 um 18:24 Uhr

    Och mensch... wie bei mir...

    Antworten
  • kampffusselline am 09.10.2009 um 13:46 Uhr

    weiter weiter weiter weiter weiter ...

    Antworten
  • Happy_Feet am 08.10.2009 um 20:12 Uhr

    ooH mahn *mitfühl -> schmerz* bitte ganz schnell weiterschreiben... 🙂

    Antworten
  • Soelli am 08.10.2009 um 18:11 Uhr

    wie wärs denn mit mitfliegen 😉

    Antworten
  • kampffusselline am 07.10.2009 um 09:31 Uhr

    :(:(.. Verwirrung.. ahhh... Er darf nicht gehen oder eig schon.. aber die beiden müssen zsm bleiben.. ahrrr

    Antworten
  • Erdbeertapete am 06.10.2009 um 19:33 Uhr

    ich blicks nicht ôo

    Antworten
  • knackarsch am 06.10.2009 um 14:35 Uhr

    was eine schwere entscheidung =(

    Antworten
  • Melli_Hasi am 06.10.2009 um 08:45 Uhr

    Mitfliegen!!!! Oder Frederik kommt zurück. Bitte 🙁

    Antworten
  • lollipoppi am 06.10.2009 um 00:03 Uhr

    Was sind denn schon 6 Monate in Relation zu den Jahren, die sie zusammen haben könnten??? Ne wahre Liebe hält über die Distanz und Länge!

    Antworten
  • paillon am 05.10.2009 um 19:11 Uhr

    lass ihn gehen-wenn ihr euch eirklich liebt, dann hält das auch über 6 monate!

    Antworten
  • Edwina am 05.10.2009 um 18:58 Uhr

    oh nein der totale horror..ne freundschaft geht auf keinen fall...kann da so gut mitfühlen grade -.-

    Antworten
  • dinni am 05.10.2009 um 17:53 Uhr

    öhm..ich würd mal vorschlagen du sagst ihm wie sehr du ihn liebst...dann siehst du was ihm wichtiger ist...ich hoffe natürlich das du ihm wichtiger bist

    Antworten
  • pesca am 05.10.2009 um 17:37 Uhr

    ach süße=(

    Antworten
  • kadl am 05.10.2009 um 17:10 Uhr

    ahhh jetzt versteh ich den zusammenhang zu der vorherigen geschichte.. och man wie doof -.-

    Antworten
  • Eiskind am 05.10.2009 um 14:01 Uhr

    kurz vor seinem abflug überlegt frederick es sich anders und kommt zurück zu ihr und alles wird gut 😀 hoffentlich!

    Antworten
  • mupfin am 05.10.2009 um 13:53 Uhr

    traurig..... aber gehn lassen!

    Antworten
  • ShadyLady999 am 05.10.2009 um 13:25 Uhr

    Mit fliegen?

    Antworten