Erwischt!

8 Anzeichen, an denen Du Lügen erkennen kannst

Susanne Falleram 05.08.2016 um 17:07 Uhr

So sehr man dem Partner vertrauen möchte, manchmal schleichen sich Zweifel ganz heimtückisch von hinten heran und bringen einen zum Grübeln: Sagt er gerade die Wahrheit? Kann ich seinen Aussagen wirklich Glauben schenken? Wie gut, dass Lügen nicht nur kurze Beine haben, sondern auch an einigen Mimiken und Gestiken ziemlich gut zu entlarven sind. Acht Anzeichen, an denen Du potenzielle Lügen erkennen kannst, verraten wir Dir hier.

Wir alle flunkern ab und zu mal. Angeblich tun es die Frauen sogar öfter als die Herren der Schöpfung! Eine kleine Notlüge mag ja auch hier und da mal in Ordnung sein, doch wenn mit dem Vertrauen des Partners ernsthaft gespielt wird, dann erreicht man eine Grenze, die man besser nicht überschreiten sollte. Hast Du das Gefühl, dass es bei Deinem Partner bereits so weit kam und er Dir wegen irgendeiner Sache offen ins Gesicht lügt? Dann solltest Du das Ganze einmal ganz subtil überprüfen. Ein Lügendetektor ist dafür nämlich gar nicht unbedingt nötig. Oftmals sieht man schon am Verhalten, am Gesichtsausdruck und anderen kleinen Merkmalen, ob eine Person lügt.

Lügen erkennen

Sagt er die Wahrheit? In vielen Fällen kannst Du es an seinem Verhalten ablesen.

Lügen erkennen: Diese 8 Anzeichen verraten es

1. Eine abwehrende Körperhaltung

Wer gerade am Lügen ist und Angst hat, ertappt zu werden, der geht unbewusst auf Distanz. Das zeigt er auch in seiner Körperhaltung. Diese ist nicht offen und freundlich, sondern sichtbar abwehrend. Verschränkte Arme, versteckte Handflächen, Zurücklehnen oder sogar tatsächliches Aufstehen und Ablenkung suchen, um der Konfrontation zu entgehen, können typische Anzeichen einer Lüge sein. Generell lässt sich sagen: Wenn die Aussagen gerade noch so liebevoll und unschuldig vorgetragen werden, die Gestik aber so gar nicht dazu passen will, könnte etwas im Busch liegen.

Lügner entlarven

Schau mir in die Augen: Lügner blinzeln überdurchschnittlich oft.

2. Häufiges Blinzeln

Dass einem Lügner nicht in die Augen schauen könnten, ist ein Irrtum. Gerade diejenigen, die vielleicht schon etwas Übung haben, haben es auch drauf, einem prüfenden Blick standzuhalten. Anders ist es jedoch mit dem Blinzelreflex, der sich in einer solchen Stresssituation nicht so einfach steuern lässt. Achte also darauf, ob Dein Gegenüber auffällig oft blinzelt. Dann solltest Du nämlich ebenfalls misstrauisch werden.

3. Auffällige Mikroexpressionen

Dieses Phänomen ist sehr interessant zu beobachten, erfordert aber ein gutes Auge, Du solltest also aufmerksam sein. Es geht um sogenannte Mikroexpressionen. Das sind kurze Gefühlsregungen wie Freude oder Angst, die oft nur für den Bruchteil einer Sekunde im Gesicht zu erkennen sind, ehe sie noch kontrollierten Aussagen und Mimiken überspielt werden. Wenn der potenzielle Lügner also etwas Fadenscheiniges mit ernster Miene erzählt, Du ihm daraufhin glaubst (oder es zumindest vorgibst) und plötzlich blitzt ein kurzes Lächeln oder zumindest ein kurzer Blick voller Erleichterung auf, dann könnte er seine Lüge gerade selbst entlarven.

4. Nervöses Gefummel

Nicht an Dir, sondern an ihm selbst, versteht sich. Wer lügt, der ist nervös, egal, wie geübt er schon ist. Auch, wenn er seine Ammenmärchen mit ruhiger Stimme vorträgt, dann verrät es ihn, wenn er mit seinen Händen auffällig oft im Gesicht oder am Hals herumfummelt oder er sich kratzt. Dieses unruhige Verhalten resultiert wiederum daraus, dass er nicht ertappt werden will und deshalb unbewusst versucht, von seinen Worten abzulenken.

Lügen

Auch die Stimmlage lässt erkennen, ob jemand lügt.

5. Eine laute, hohe Stimme

Lügner ändern ungewollt ihre Stimmlage. Das bemerkt man aber meist nur, wenn man die Person wirklich gut kennt. Dann wird der Unterschied besser deutlich. Weicht die Stimme nämlich offensichtlich von der normalen Stimmlage des Redners ab und klingt vielleicht etwas schriller, könnte das ein Anzeichen für seine innere Nervosität sein.

6. Viel wirres Gerede

Nimmst Du an, dass Dich Dein Partner beispielsweise an einem bestimmten Abend betrogen hat, dann achte mal darauf, wie er seine Geschichte zu besagtem Abend erzählt. Redet er viel drum herum, springt chronologisch herum und widerspricht sich sogar selbst? Dann könnte er sich gerade etwas aus den Fingern saugen, was beim Zuhören etwas wirr klingt. Ein weiteres Lügen-Indiz in diesem Zusammenhang: Wenn er sehr unnatürliche, ausschmückende Formulierungen verwendet, die regelrecht auswendig gelernt klingen. Dazu kommen Witze oder unnötige Detail-Ausschmückungen. Hauptsache, es entstehen keine unangenehmen Redepausen, in denen der andere sein wahres Gesicht erkennen würde. Das kannst Du auch für Dich ausnutzen, wenn Du eine Geschichte anzweifelst. Stelle offene Fragen, auf die er ausführlich antworten muss und achte darauf, ob er sich nicht vielleicht selbst in seinen Lügen verstrickt.

7. Schnelle Themenwechsel

Natürlich hat der Lügner keine Lust, in eine Zwickmühle zu geraten und ist deshalb umso bemühter, das Gesprächsthema schnell zu wechseln. Das kannst Du auch einfach mal bewusst machen, um seine Absichten zu erkennen. Wechsle das Thema und schau, wie er reagiert. Entspannt er sich sichtlich, anstatt sich über den abrupten Themenwechsel zu wundern, dann ist er vielleicht froh, der Lügensituation entkommen zu sein.

Lügen

Wer ständig betont, die Wahrheit zu sagen, macht sich damit verdächtig.

8. Glaub mir!

„Ehrlich gesagt…“, „Um die Wahrheit zu sagen…“, „Glaub mir!“. Lügner schmücken ihre Aussagen nur zu gerne mit zweifelhaften Wahrheitsbekundungen aus. Sie wollen sich somit immer wieder absichern und herausfinden, ob der oder die Angelogene die Lüge abkauft. Wenn Dir also auffällt, dass Aussagen auf diese Weise immer wieder glaubhaft gemacht werden wollen, solltest Du hellhörig werden.

So gut ein Lügner auch versucht, sich als Unschuldslamm hinzustellen: Gewisse Anzeichen verraten die Wahrheit trotzdem und lassen Dich Lügen erkennen. Allerdings musst Du auch mit voreiligen Anschuldigungen aufpassen. Nicht jede auffällige Geste oder Aussage weist gleich auf einen Lügner hin. Höre einfach auf Dein Herz und Deine Intuition, um zu entscheiden, ob Du ihm glauben kannst.

Bildquellen: iStock/g-stockstudio, iStock/Constantinis, iStock/ChesiireCat, iStock/Wavebreakmedia

Kommentare


Mehr zu Beziehungsprobleme