Neue Liebe

Typische Fehler am Anfang einer Beziehung

Christina Cascinoam 03.06.2016 um 11:50 Uhr

Der Anfang einer Beziehung kann eine ganz besonders schöne Zeit sein. Doch gerade diese Anfangszeit birgt auch große Gefahren. Schließlich lernt man sich erst kennen und weiß noch nicht wie der Partner in bestimmten Situationen reagiert. Wir verraten Dir, wodurch Du Deine Beziehung schon am Anfang zerstören kannst.

Frisch verliebt zu sein, ist ein ganz besonderes Gefühl: Du kannst an nichts anderes mehr denken als an ihn, würdest am liebsten rund um die Uhr Zeit mit Deinem Schatz verbringen und sowieso hast Du ständig dieses Kribbeln im Bauch. Doch Vorsicht! So schön die Anfangszeit einer Beziehung auch sein kann, so schnell können in dieser Phase auch Fehler begangen werden.

Gerade am Anfang einer Beziehung gibt es einige typische Fehler

Verfrühte Lippenbekenntnisse, der Wunsch direkt mit ihm zusammenzuziehen oder der Versuch, ihn zu verändern: Es gibt so einige Fehler, die Du am Anfang einer Beziehung begehen kannst. Damit Deine neue Beziehung nicht sofort wieder in die Brüche geht, solltest Du diese typischen Fehler am Anfang einer Beziehung unbedingt vermeiden.

1. Du willst ihn verändern

Einer der größten Fehler am Anfang einer Beziehung ist es, den Partner verändern zu wollen. Gerade in dieser Zeit lernst Du Deinen Liebsten nämlich erst richtig kennen und nicht alle Eigenarten, die er hat, sind auch schön. Schnell begehen wir den Fehler, ihm diese Marotten austreiben zu wollen. Vorsicht: Männer reagieren allergisch darauf, wenn eine Frau sie verändern will. Du hast Dich für ihn entschieden und solltest ihn so akzeptieren wie er nun einmal ist. Warte also erst einmal ab. Wenn Dich später immer noch etwas massiv stört, kannst Du es dann ansprechen.

2. Du klammerst

Wer frisch verliebt ist, will oft am liebsten rund um die Uhr mit dem neuen Partner zusammen sein. Doch Vorsicht: Bei vielen Frauen geht das so weit, dass sie ihr soziales Leben vollkommen aufgeben und am liebsten sofort mit Sack und Pack bei ihrem Schatz einziehen würden. Männer brauchen dagegen Zeit für solch bedeutende Schritte und weiterhin ihren Freiraum – ganz egal wie verliebt sie auch sind. Zudem möchte er nicht Dein ganzes soziales Leben und Deine Bedürfnisse abdecken: Sich oft sehen zu wollen, ist eine Sache, doch kein eigenes Leben mehr zu haben, eine völlig andere. Also lass locker und klammere nicht.

3. Du streitest falsch

Gerade am Anfang einer Beziehung ist schnell ein Fehler gemacht, den der andere missverstehen könnte, denn in den ersten Wochen fehlt noch die Basis, auf der später eine Beziehung beruht: Man ist unsicher und weiß nicht wie der andere auf was reagiert. Aus diesem Grund sollte man gerade in der Anfangszeit richtig miteinander kommunizieren, um einen Streit zu vermeiden. Sag ihm sachlich und ruhig, wenn Dich etwas stört und was Du Dir wünschst: Beleidigt sein, sich in negative Interpretationen hineinzusteigern oder das Problem tot zu schweigen, hilft keinem von euch weiter.

4. Du bist zu schnell

Du schwebst im siebten Himmel und überrumpelst Deinen Liebsten schon nach wenigen Wochen mit ernsten Themen wie Zusammenziehen, Heiraten, Familie? Ganz schlecht! Vielmehr solltet ihr diese unbeschwerte Zeit, in der Ihr Euch zu Beginn der Beziehung befindet, genießen und sie nicht mit so ernsten Themen belasten, die früher oder später in eurer Beziehung auftauchen werden. Auch was das Treffen mit den Eltern und Verwandten angeht, solltet Ihr nichts überstürzen: Am besten fragst Du Deinen Schatz, wann er sich dazu bereit fühlt und setzt ihn auf keinen Fall unter Druck.

5. Du willst alles mit ihm teilen

Am liebsten würdest Du Deinem neuen Freund alle intime Details aus Deinem Leben erzählen? Stopp! Auch wenn Du ein ehrlicher und offener Mensch bist, halte Dich dennoch ein wenig zurück. Er muss nicht alles wissen. Zumindest noch nicht jetzt! Wer am Anfang zu viel von sich preisgibt, wird schnell uninteressant.

6. Du bist eifersüchtig auf seine Ex

Dein neuer Schatz hat noch Kontakt zu seiner Ex-Freundin? Ruhig bleiben! Nur weil Du nun in seinem Leben bist, muss dies nicht bedeuten, dass er den Kontakt zu ihr abbrechen muss. Wenn Du stark unter Deiner Eifersucht leidest, solltest Du mit ihm in Ruhe darüber reden. Aber unbedingt ohne dramatische Szenen!

7. Du verstellst Dich

Er liebt Fußball oder spielt gerne Computerspiele, während Du verrückt nach ganztägigen Shopping-Sessions bist und gerne tanzen gehst? Mache nicht den Fehler und versuch Dich zu verstellen und Dich plötzlich für die Dinge zu interessieren, die er gerne macht. Du bist eine eigene Person, außerdem ist es gesund, wenn beide Partner auch mal eigene Interessen nachgehen.

8. Du respektierst ihn nicht

Gerade am Anfang einer Beziehung muss man behutsam mit den Wünschen und Bedürfnissen des Anderen umgehen. Wenn er etwas nicht möchte, solltest Du ihm keine Szene machen oder etwas erzwingen wollen. Nein heißt Nein, akzeptierst Du seine Grenzen nicht, wird er schnell das Weite suchen.

9. Du willst intime Details wissen

Viele Menschen machen am Anfang einer Beziehung den Fehler, sich mit den vergangenen Beziehungen des Anderen zu beschäftigen. Dabei gibt es so viele schönere und interessantere Themen, als über den Ex-Partner zu reden. Der oder die Ex sollten daher am Anfang einer Beziehung ein Tabuthema sein: Schließlich hat man nun eine neue Liebe gefunden und hat später immer noch Zeit über intime Details zu sprechen, wenn das Vertrauen aufgebaut ist.

Bildquelle: iStock/Kuzmichstudio

Kommentare


Beziehungsprobleme: Mehr Artikel