Frustrated man sending text message using mobile phone at home
Diana Heuschkelam 08.09.2017

Mit dem Partner oder Freunden in Kontakt zu bleiben ist heutzutage einfacher denn je, weil wir so viele Kanäle dafür nutzen können. Allerdings führt diese ständige Kommunikation auch zu ganz neuen Tücken und Problemen. Vor allem WhatsApp kann dabei zu einem echten Beziehungskiller werden, wenn man gewisse Dinge nicht beachtet.

Die drei folgenden Sätze zählen definitiv zu diesen Dingen, die du niemals durch den WhatsApp-Äther schicken solltest, sonst riskierst du auf Dauer deine Beziehung!

#1 „Sorry, ich hab seit gestern nicht mehr auf mein Handy geguckt.“

Dieser Satz geht natürlich gar nicht, wenn er eine Lüge ist, weil du keine Lust hattest, dich zurückzumelden. Und auch wenn er wahr ist, ist es eher eine lahme Ausrede als eine wirklich Rechtfertigung dafür, dass du ihm schon seit mehreren Stunden oder Tagen nicht antwortest. Wenn die Abmachung war, dass du dich bei ihm meldest, solltest du zumindest semi-regelmäßig dein Handy checken.

#2 „K.“

„K“ ist die Abkürzung für „Okay“, könnte aber eigentlich auch für „König(in) der Passiv-Aggressivität“ stehen. Dieser Buchstabe wird nämlich gerne dazu genutzt, eine unliebsame Diskussion vorzeitig zu beenden oder seinen Unmut über eine Situation zu verdeutlichen, ohne ansprechen zu müssen, warum man überhaupt verärgert ist. Wenn du auch zu denjenigen gehörst, die diese Methode gerne anwenden, solltest du dich allerdings nicht darüber wundern, dass sich eure Streitigkeiten oftmals ziemlich hinziehen oder erst gar nicht geklärt werden können. Sprich deine Gefühle lieber offen aus, denn sonst beraubst du deinen Partner von vorneherein der Chance, einen Kompromiss mit dir zu schließen.

#3 „Ich muss dir jetzt echt mal sagen, dass…“

Umgekehrt gibt es auch den Typ Mensch, der seine Probleme am liebsten komplett über WhatsApp klärt. „Ich muss dir jetzt echt mal sagen, dass mich das gestern total angepisst hat, als du… Und überhaupt! Wie du immer mit mir umgehst kotzt mich an!“ Solche und ähnlich Wutausbrüche über WhatsApp passieren dir selbst gelegentlich? Das Problem an diesen Shitstorms via Text ist, dass sie dazu verleiten, den verbalen Durchfall einfach mal ungefiltert auf der anderen Person abzuladen. Die Scham über das Gesagte folgt meist, sobald die schlimmste Wut verflogen ist. Und die Versöhnung unter vier Augen wird dadurch nicht gerade leichter gemacht.

Na, bist du selbst schuldig, diese Sätze einmal an deinen Partner oder die beste Freundin verschickt zu haben? Erzähle uns in den Kommentaren, welche Erfahrungen du damit gemacht hast!

Bildquelle: iStock.com/Ondine32, giphy.com


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?