Verlustsangst

Drama: Eifersucht!

MillyMuffinam 14.04.2008 um 18:27 Uhr

„Er gehört zu mir, wie mein Name an der Tür… und ich weiß er bleibt hier…!“

Wenn sie ihn kontrolliert, ist Streit vorprogrammiert.

Zu viel Eifersucht kann die Beziehung zerstören.

Mit diesen fröhlichen Zeilen hat die deutsche Schlagersängerin Marianne Rosenberg all den Menschen die an Eifersucht leiden, eine Hymne auf den Leib geschrieben. Solange wir Karneval zu dem Lied schunkeln, ist die Welt in Ordnung, aber wehe wir versuchen diese Besitzansprüche geltend zu machen. Das löst bei den meisten Männern einen spontanen Fluchtreiz aus. Natürlich sind nicht nur Frauen eifersüchtig, Männer ebenso.

Was ist Eifersucht?

Eifersucht entsteht immer bei einem selbst. Es ist die Angst jemanden zu verlieren oder nicht zu genügen. Dieses „Nichtgenügen“ kann an den unterschiedlichsten Dingen liegen: Ist jemand anders hübscher, schlauer, dünner oder lustiger als ich?
Eifersucht ist ein Mangel an Selbstvertrauen und zeugt von geringem Selbstwertgefühl. Denn nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Denk immer daran: Es gibt sicher auch Männer die muskulöser oder erfolgreicher sind als Dein Partner, aber würdest Du ihn deswegen verlassen? Nein, denn Du liebst das Gesamtpaket! Nichts gefährdet eine Beziehung mehr als Misstrauen!

Wie äußert sich Eifersucht?

Die Symptome sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Eifersucht beginnt meist mit ausgeprägtem Kopfkino, in Extremfällen kommt es dann auch mal zu einem Puls jenseits der anaeroben Grenze oder Schweißausbrüchen. Eifersucht kann aber tatsächlich auch zu körperlichen Beschwerden, wie Kopf- und Magenschmerzen führen. Meist kann man sowieso nicht mehr klar denken und macht Dinge, die man später bereut.

Stadien der Eifersucht!

Bedenke: Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft! Damit Du einschätzen kannst, ob Deine Eifersucht schon Dein Leben bestimmt, haben wir die Symptome in einzelne Stadien aufgeteilt. Eine gesunde Portion Eifersucht kann einer Beziehung gut tun, alles was darüber hinausgeht ist für keinen der Beteiligten mehr positiv!
Stadium eins:

Du hast einen Grund für Deine Eifersucht, das denkst Du zumindest. Dieser Grund kann eine neue Bekannte, die Exfreundin oder mangelnde Aufmerksamkeit sein.
Du stellst ihn zur Rede, Du sagst ihm, was Dich beunruhigt.

Stadium zwei:

Dein Misstrauen wächst. Du beginnst Deinen Freund unauffällig zu kontrollieren. Du liest seine SMS, wenn er auf der Toilette ist. Du fragst seine Freunde, wie denn das gemeinsame Treffen war, um sicher zu gehen, dass er sich wirklich mit ihnen getroffen hat. Du beginnst zwischen den Zeilen zu lesen.

Stadium drei:

Du versuchst sein Emailpasswort zu knacken! Du beginnst die Exfreundin zu hassen und vernichtest alles, was an sie erinnert. Du riechst an Deinem Freund, wenn er nach Hause kommt. Du testest jeden Tag, ob er Sex möchte, will er nicht, hatte er wohl schon seinen Spaß?!

Stadium vier:

Du lässt Dich mit guten Worten nicht mehr beruhigen! Du brauchst Beweise. Du arbeitest Tag und Nacht, um den teuren Privatdetektiv zu bezahlen, der Deinen Freund beschattet. Du hörst ihm nicht mehr zu und wartest auf die Fotobeweise! Jetzt willst Du nur noch eins: Gewissheit!

Studium fünf:

Red Alert! Du schläfst und isst nicht mehr, Deine Freundinnen haben sich von Dir abgewannt. Die Observation des Privatdetektivs hat nichts gebracht, Dein Freund war einfach zu schlau. Korrigiere: Exfreund! Du bist pleite, verzweifelt und er hat Dich verlassen! Er ist bestimmt bei seiner Exfreundin, Du wusstest es immer!

Wenn Deine Eifersucht die ersten beiden Stadien nicht überschreitet, ist alles im grünen Bereich, wenn doch, reiß Dich zusammen! Du wirst Eure Beziehung sonst zerstören… In den meisten Fällen ist Eifersucht übrigens völlig unbegründet. Also entspanne Dich! Am besten in den Armen von Deinem Schatz!

Kommentare