Peter Pan Syndrom
Susanne Falleram 28.11.2016

Erwachsen werden ist voll doof! So oder so ähnlich könnte das Lebensmotto eines Mannes lauten, der unter dem Peter-Pan-Syndrom leidet. Hier sind tatsächlich keine kleinen Jungs gemeint, sondern erwachsene, gestandene Männer, die es partout nicht einsehen, sich ihrem Alter entsprechend zu verhalten. Wie Du erkennen kannst, ob Dein Freund auch vom Peter-Pan-Syndrom betroffen ist und was Du, aber vor allem er dagegen tun kann, das erklären wir Dir hier.

Wenn Männer ab und zu mal vor der Spielekonsole hängen und zocken, ist das die eine Sache. Vielleicht ein bisschen kindisch, vielleicht ein bisschen nervig für uns, aber an sich noch im Rahmen des Tolerierbaren. Es gibt aber Herren, die den ganzen Tag am liebsten nur noch spielen, herumblödeln und Party machen wollen. Das Peter-Pan-Syndrom zeichnet sich durch ganz bestimmte Verhaltensweisen aus, durch die die betroffenen Männer bewusst oder unbewusst deutlich machen: Erwachsen sein ist für Loser! Beobachtet und aufgeschrieben hat dieses Verhalten übrigens der amerikanische Therapeut Dan Kiley. In seinem Buch „Das Peter-Pan-Syndrom: Männer, die nie erwachsen werden“ beschäftigt er sich ausführlich mit dem interessanten, aber ebenso problematischen Phänomen.

Mann Party

Peter-Pan-Syndrom oder: Das Leben ist eine einzige Party!

Warum der Name Peter-Pan-Syndrom?

Als Vorlage für das Peter-Pan-Syndrom dient natürlich die berühmte Geschichte des britischen Autors J. M. Barrie rund um den Kinderhelden Peter Pan, einen kleinen Jungen, der nicht erwachsen werden will und es folglich auch nicht wird. Er lockt das Mädchen Wendy Darling und ihre Brüder Michael und John ins Nimmerland, wo sie gemeinsam Abenteuer erleben und den bösen Captain Hook besiegen. Von Heimweh geplagt wollen die Kinder aber wieder zurück in ihr altes Leben. Peter bleibt allerdings trotzig und will im Nimmerland lieber für ewig als Kind leben.

So oder so ähnlich führen sich auch einige Männer in der Realität auf. Einige Frauen übrigens auch! Bei dieser psychologischen Beobachtung von Dan Kiley mit Peter Pan als Grundlage ging es allerdings explizit um die Herren der Schöpfung. Da ihnen natürlich nicht die Flucht ins Nimmerland bleibt, suchen sie sich andere Wege, um ihre Kindlichkeit auszuleben und der Realität zu entfliehen. So beginnt das Peter-Pan-Syndrom.

An diesen Anzeichen erkennst Du, ob Dein Freund das Peter-Pan-Syndrom hat

Nach Dan Kiley gibt es sechs klare Symptome, an denen man erkennt, dass eine Person unter dem Peter-Pan-Syndrom leidet. Findest Du, dass sich Dein Freund häufig ziemlich kindisch aufführt? Dann überprüfe mal genauer, ob er vielleicht in dieses besondere Schema passt:

  1. Er ist narzisstisch: Narzissmus, also Selbstverliebtheit, Selbstüberschätzung und das Verhöhnen anderer, die nicht so sind wie er, zeugt davon, dass er sehr unerwachsen denkt und handelt.
  2. Mann kindisch

    Ein Superheld ist ein Mann mit Peter-Pan-Syndrom nur in seinem Kopf.

    Er ist verantwortungslos: Ein besonders deutliches Zeichen für seine innere Kindlichkeit ist, dass er einfach keine Verantwortung für sich selbst oder für andere übernehmen kann und sich ständig vor seinen Pflichten drückt. Prokrastinieren und Party machen statt wichtige Aufgaben zu erledigen, Spaß haben, statt sich in Selbstdisziplin zu üben, das kommt bei ihm regelmäßig vor. Er schiebt eigene Probleme lieber an andere weiter und gibt ihnen dann auch die Schuld für jene. Ganz ähnlich verläuft es übrigens auch beim Beziehungsphänomen Gaslighting. Die Verantwortungslosigkeit kann sogar so weit gehen, dass er sein eigenes Leben lieber vertrödelt und andere ausnutzt, statt selbst für sich zu sorgen. Er leiert anderen (auch der Partnerin) Geld aus den Rippen, lässt sich bekochen und umsorgen, gibt aber nichts zurück.

  3. Er ist einsam: Er ist ständig auf der Suche nach Freunden und schließt sich gern großen Kumpel-Gruppen an, mit denen er seine Blödeleien ausleben kann. Der Grund ist laut Kiley oftmals, dass dieser Typ Mann sich von seinen Eltern, insbesondere seinem Vater, abgelehnt und unverstanden fühlt.
  4. Er ist ängstlich und bei Emotionen herausgefordert: Bindungsängste und die Unfähigkeit, Emotionen zu zeigen und Gefühle für andere zu entwickeln, sind ebenfalls beispielhaft für einen Mann mit Peter-Pan-Syndrom.
  5. Er redet manchmal sexistisch: Ein chauvinistisches Verhalten mit abfälligen Kommentaren gegenüber Frauen sind ein weiteres Anzeichen für das Syndrom.
  6. Heiraten Angst

    Auf ewig binden? Bloß nicht!

    Er verbindet feste Beziehungen mit zu vielen Pflichten: Frauen ins Bett zu bekommen gelingt ihm leicht, aber wie bereits erwähnt ist er für tiefere Bindungen nicht bereit. Unter anderem auch deshalb, weil damit ja wieder Verantwortung und Verpflichtungen einhergehen, auf die er so gar keine Lust hat. Verabredungen einhalten? Zusammenziehen? Heiraten? Einfach nur treu sein? Puh, ganz schön nervig! So vergrault er Damen lieber mit übertriebenem Macho-Gehabe, das letztendlich nur durch seine eigene Unsicherheit entsteht. Ein Beziehungsmensch ist dieser moderne Peter Pan also definitiv nicht.

Die charmanten Seiten von Männern mit Peter-Pan-Syndrom

Hört sich bisher alles ganz schön verkorkst an, oder? Es gibt natürlich auch eine positive Seite an Männern, die insgeheim nicht erwachsen werden wollen: Sie sind witzig, vielleicht sogar ein bisschen verrückt, aber auf jeden Fall sehr charmant. Sie sind zudem, ganz wie Peter Pan, abenteuerlustig, sodass Du mit ihnen viel Spaß haben kannst. Zumindest für gewisse Zeit. Genau gesagt so lange, wie eben alles nur ein Spiel bleibt, ein reines Vergnügen ohne Verpflichtungen und Ernsthaftigkeit. Wenn das eintritt, kannst Du Dir sicher sein, dass er stinkig wird und sich lieber zurückzieht.

Spielen

Ob ein Mann mit Peter-Pan-Syndrom irgendwann mal erwachsen wird, liegt ganz daran, ob er seine Einstellung selber oder mit etwas Hilfe ändern kann.

Mein Freund hat das Peter-Pan-Syndrom. Und jetzt?

Hegst Du die Vermutung, dass Dein Freund sich der Realität auffällig oft entzieht und in eine Fantasiewelt flüchtet, sobald er seinen Mann stehen und Verantwortung übernehmen muss, dann solltest Du jetzt aufhorchen. So witzig der Name Peter-Pan-Syndrom klingt, so schwierig kann die Behandlung der grundliegenden Probleme sein. Krankhafte, psychische Störungen in Kombination mit Kritikunfähigkeit und Trotzverhalten ergeben einen explosiven Mix, der am besten von einem Psychotherapeuten behandelt wird. Natürlich solltest Du Deinen Freund auf keinen Fall einfach nach dem Motto „Werd endlich erwachsen!“ zu einem Arzt schleppen. Selbst, wenn Du behutsam vorgehst, muss die Einsicht von ihm selbst kommen. Nur so kann er an sich arbeiten, etwas verändern und vielleicht auch irgendwann mal erwachsen werden.

Bildquellen: iStock/IPGGutenbergUKLtd, iStock/g-stockstudio, iStock/nautiluz56, iStock/Kladyk, iStock/Halfpoint


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?