Couple with problems in relationship in bed
Diana Heuschkelam 08.09.2017

Fremdgehen, lügen, Respektlosigkeit… Es gibt Beziehungs-Fehler, die so offensichtlich sind, dass uns niemand erzählen muss, dass wir damit unseren Partner verletzen und unsere Beziehung ernsthaft gefährden. Dann gibt es aber auch Verhaltensmuster, die wir völlig unbewusst machen, die aber einen ebenso verheerenden Effekt auf eine Partnerschaft haben können. Hand aufs Herz: Begehst du selbst einen oder mehrere dieser absoluten Beziehungs-No-Gos und hast es bisher vielleicht niemals bemerkt?

#1 Du bist ständig genervt von ihm

Egal, was er tut, er kann es dir nie rechtmachen? Wenn du ehrlich bist: Seit einiger Zeit nervt dich sogar seine Stimme. Regelmäßig passiert es dir, dass du mit den Augen rollst, wenn er dir etwas erzählt. Jedes Mal, wenn du ihm das Gefühl gibst, nur lästig zu sein, verursachst du einen neuen Riss in eurem Beziehungsgefüge. Wenn du nicht aufpasst, kann eure Partnerschaft daran zerbrechen.

Dich ständig über ihn lustig zu machen, kann einen Keil zwischen euch treiben.

#2 Du machst dich vor anderen über ihn lustig

Seit längerer Zeit lachst du eigentlich nicht mehr mit ihm, sondern über ihn? Eines deiner liebsten Gesprächsthemen, wenn ihr euch mit Freunden trefft, sind seine Fettnäpfchen-Storys. Wenn er etwas sagt, was du ziemlich dämlich findest, prustest du los oder machst dir einen Spaß daraus, ihn vor den anderen vorzuführen. Du glaubst vielleicht, dass er schon verstehen wird, dass das alles nicht so bitterernst gemeint ist. Doch wenn du ihm ständig das Gefühl gibst, ihn nicht für voll zu nehmen, kann das zu ernsthaften Problemen in eurer Beziehung führen.

#3 Gaslighting

Kommt dir das bekannt vor? Er spricht etwas an, dass ihn an eurer Beziehung oder deinem Verhalten stört, doch du hältst seine Bedenken für vollkommen lächerlich? Vielleicht redest du ihm sogar ein, dass er sich das alles nur einbildet oder dass er selbst der Schuldtragende ist? Dieses manipulative Verhalten bezeichnet man als Gaslighting. Die Bezeichnung leitet sich von dem gleichnamigen Theaterstück des britischen Autors Patrick Hamilton ab. Darin versucht ein Ehemann, seine Frau verrückt zu machen, indem er ihr unterstellt, dass sie Dinge sieht, die eigentlich gar nicht da sind. Dass dein Partner ein solches Verhalten nicht ewig über sich ergehen lassen wird, sollte klar sein.

#4 Desinteresse

Du kommst von der Arbeit, bist völlig platt und willst nur noch ins Bett. Zu fragen, wie sein Tag war ist dir jetzt zu anstrengend. Womöglich kommt er dann noch auf die Idee, dir lange Storys über seine Projekte oder Kollegen zu erzählen. Am Wochenende würdest du eigentlich auch lieber mit deinen Freundinnen abhängen als einen romantischen Abend mit ihm zu verbringen. Er kann ja gerne mitkommen, wenn er Zeit mit dir verbringen will. All das kann in einer langen Beziehung ab und zu mal vorkommen – schließlich braucht jeder so seinen Freiraum. Hält diese Phase jedoch zu lange an, riskierst du, dass ihr euch auseinanderlebt.

#5 Du hast nicht das Bedürfnis, dich zu versöhnen

Nach einem Streit hast du kein Problem damit, ohne Lösung oder Versöhnung auseinander zu gehen? Du bist schon zufrieden damit, dass du ihm deine Meinung sagen konntest. Aber jetzt auch noch Mühe darin zu investieren, einen Kompromiss zu finden? Nein, danke. Und die dicke Luft zwischen euch stört dich zwar, aber eigentlich nur, weil du es nervig findest, dass er so rumzickt. Trifft alles auf dich zu? Dann Vorsicht! All das ist oft der Anfang vom Ende einer Beziehung.

Dir ist erst jetzt aufgefallen, dass einige dieser Dinge auf dein Verhalten gegenüber deinem Partner zutreffen? Dann solltest du dir nun gut überlegen, ob es einen erstzunehmenden Grund hat, warum du so respektlos mit ihm umgehst. Vielleicht hast du ja selbst bereits das Interesse an eurer Beziehung verloren.

Bildquelle: iStock.com/LuckyBusiness, iStock.com/AntonioGuillem


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?