Guten Appetit!

Gemeinsam zunehmen stärkt die Beziehung

Christina Cascinoam 27.06.2016 um 12:22 Uhr

Du hast ein paar Kilos mehr auf den Rippen, seit Du mit Deinem Liebsten zusammen bist? Halb so schlimm – vorausgesetzt ihm geht es ähnlich: Denn amerikanische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass der Schlüssel für eine zufriedene Partnerschaft darin liegt, gemeinsam zuzunehmen.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen! Einer Sind Paare, die gemeinsam zunehmen, glücklicher?[/caption]

Vier Jahre lang sammelten die Forscher im Rahmen einer Studie Daten von 169 Ehepaaren. Die Teilnehmer mussten ihr Gewicht zwei Mal im Jahr angeben und Fragen zu ihrem Eheleben und ihrer Zufriedenheit beantworten.

Mehr Kilos in einer Beziehung

Das überraschende Ergebnis: Paare in glücklichen Ehen nahmen über die Jahre stetig zu. Die Forscher erklären dies damit, dass Paare nicht mehr den Wunsch verspüren, attraktiv auf andere Männer und Frauen zu wirken und keinem Druck mehr unterliegen, perfekt zu sein.

Klingt perfekt? Ja, aber Psychologin Andrea L. Meltzer, die die Studie geleitet hat, sieht in der gemeinsamen Gewichtszunahme dennoch ein Problem: Zusätzliche Kilos sind nicht gut für die Gesundheit – und führen im schlimmsten Fall zu Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. „Sie sollten sich mehr aus gesundheitlichen Aspekten heraus mit dem Thema Gewicht beschäftigen – dann ist es auch zufriedenen Paaren möglich, die Gewichtszunahme in der Ehe zu vermeiden”, so Meltzer.

In einer glücklichen Beziehung ein wenig zuzunehmen, ist wohl ganz normal. Dennoch sollte man sich auch in einer langjährigen Partnerschaft nicht vollkommen gehen lassen – allein der Gesundheit zuliebe.

Bildquelle: iStock/Minerva Studio

Kommentare


Beziehung: Mehr Artikel