Affäre beenden

Aus und vorbei

Affäre beenden: Hilfe beim Schlussmachen

Susanne Falleram 05.04.2017 um 14:45 Uhr

Eine Affäre beenden, das erfordert mindestens genauso viel Überwindung, wie sich überhaupt auf eine einzulassen. Wenn man eigentlich vergeben ist, sollte der Schlussstrich aber besser früher als später folgen. Doch auch zwischen zwei Singles kann eine Affäre entstehen, die jedoch irgendwann nicht mehr so läuft, wie man sich es vorstellt. So oder so: Wir geben Dir Tipps, wie Du schnell einen Schlussstrich ziehen kannst.

Zwei Menschen lernen sich kennen, finden sich attraktiv und schon passiert es: Die Leidenschaft übermannt sie, sie landen im Bett. Im besten Fall sind beide Single und starten eine unverbindliche Sexbeziehung, die geheim bleiben soll, weil sie zum Beispiel in derselben Firma arbeiten und Tratschereien aus dem Weg gehen wollen. Im schlimmsten Fall sind beide vergeben oder gar verheiratet und halten deshalb ihre Liebschaft geheim. Das Besondere an diesem längerfristigen Fremdgehen: Irgendwann kommt der Punkt, an dem das Ganze seinen Reiz verliert.

Affäre Paar

Erst war es aufregend, doch dann? Auf kurz oder lang muss man eine Affäre beenden.

Ganz allgemein: Wann sollte man eine Affäre beenden?

Das Ende einer Affäre ohne Liebe, Vertrauen und Kompromissbereitschaft kommt manchmal schleichend, manchmal abrupt. Die Gründe sind aber im Grunde immer dieselben: Entweder verliert jemand das Interesse am anderen, hat vielleicht ein neues Spielzeug gefunden (ja, diese Bezeichnung klingt gemein, aber ist man im Endeffekt nicht genau das füreinander?) oder einer von beiden ist verliebt in seine Affäre und wünscht sich eine feste Beziehung mit ihm bzw. ihr. Der Reiz des Unverbindlichen, Neuen, Verbotenen und Abenteuerlichen ist vorbei.

Steckt man eigentlich bereits in einer festen Beziehung oder Ehe, dann schlägt natürlich auch irgendwann das schlechte Gewissen an. Meistens zehrt es ja schon von Anfang an an einem. Wir wollen an dieser Stelle jedoch niemanden verurteilen und hinterfragen, warum man sich überhaupt auf eine Affäre und daraus resultierende Dreiecksbeziehung eingelassen hat. Das ist eine andere Geschichte. Wichtig ist nur: Wenn Du Dich in der Situation befindest und entschlossen hast, sie zu beenden, dann solltest Du dies auch richtig tun.

Dreiecksbeziehung

Eine Affäre sollte vor allem dann zügig beendet werden, wenn man eigentlich in einer Beziehung steckt.

Affäre beenden: So gehst Du’s richtig an

Setzt erst einmal die Routine bei einem Liebesabenteuer an und beginnen die Gedanken, sich um die Zukunft mit dem anderen zu kreisen, dann solltest Du die Affäre beenden. Zumindest, wenn Du Dir sicher bist, dass der andere nicht vielleicht auch Interesse an mehr hat.

Ein respektvoller, höflicher Schlussstrich ist auch hier der anständige Weg, um sich wortwörtlich aus der Affäre zu ziehen. Erst recht, wenn man sich in Zukunft zwangsweise trotzdem über den Weg laufen wird. Ein paar Tipps, wie es Dir gelingt:

  • Paar Streit

    Auch, wenn es Überwindung kostet: Beende die Affäre persönlich und mit ehrlichen Worten.

    Suche auf jeden Fall das persönliche Gespräch. Whatsapp-Nachrichten und Co. sind nach wie vor nicht die feine Art, Schluss zu machen, auch bei einer Affäre.

  • Sag ihm ganz ehrlich, warum Du die Affäre beenden willst. Haben sich bei Dir Gefühle entwickelt? Bist Du mit der Situation nicht mehr zufrieden? Hast Du schlichtweg keine Zeit mehr? Sag es ihm, damit er den Schlussstrich nachvollziehen kann und Dich nicht zu einem späteren Zeitpunkt mit Fragen bombardiert.
  • Mach ihm keine Vorwürfe. Wenn Du Dich zum Beispiel in ihn verliebt hast, aber er bis zum Schluss abweisend zu Dir war, dann mach Dir bewusst, dass er das nicht aus Boshaftigkeit getan hat. Eine Affäre geht mit gewissen Spielregeln einher. Und wenn es für ihn immer nur eine lockere Sexgeschichte war, dann haben sich seine Ansichten einfach nie trotz Deiner aufkeimenden Liebesgefühle geändert.
  • Mach ihm keine falschen Hoffnungen, dass Ihr Euch ja irgendwann nochmal treffen könnt. Soll die Affäre wirklich vorbei sein, dann lasse keine Optionen offen!

Trefft Euch für die Aussprache an einem neutralen Ort wie einem Café. Hier könnt Ihr nicht gleich wieder übereinander herfallen. Ist das Gespräch beendet, dann versuche, die Kontaktsperre wirklich durchzuhalten. Kein unschuldiges „Hi, wie geht’s?“ oder „Was machst Du gerade?“! Ein eiskalter Entzug ist das Beste, um von Deiner Affäre loszukommen. Auch, wenn auf die Trennung ein schmerzhafter Liebeskummer folgen kann und er Dich vielleicht aus Unverständnis ignoriert. Die Wogen werden sich irgendwann glätten.

Eine Affäre beenden kostet Überwindung und verläuft im Endeffekt wie das Ende einer Beziehung. Finde ehrliche Worte und brich den Kontakt im Anschluss möglichst komplett ab. Übrigens: Wenn Du die Affäre innerhalb einer Beziehung hattest, solltest Du Dir auch hier vielleicht überlegen, ob Du aus Fairness einen Schlussstrich ziehst. Es hat schließlich seine Gründe, dass es überhaupt zum Fremdgehen kommt.

Bildquellen: iStock/gpointstudio, iStock/Bokeshi, iStock/Wavebreakmedia, iStock/iofoto

* Partner-Link


Kommentare