Young woman using cellphone outdoors.
Christina Cascino am 24.06.2016

Dein Handy piept, das Herz klopft: Dein Schwarm hat endlich geschrieben. Doch was nun? Direkt antworten? Mit Smileys oder ohne? Oder doch lieber abwarten und sich erst einmal unnahbar geben? „Flirtexting“ nennt man das Nachrichten-Schreiben in der Kennenlernphase. Wer jetzt denkt, dass man dabei nichts falsch machen kann, liegt falsch. Wir verraten Dir die absoluten Don’ts beim Texten mit Deinem Schwarm.

Das Smartphone ist heutzutage unser ständiger Begleiter: Wir nutzen es zum Chatten und Telefonieren, zum Online-Shoppen, um mal eben die Mails zu checken und auch das Flirten per Handy ist mittlerweile Standard: „Flirtexting“ nennt man das Schreiben von Nachrichten in der Kennenlernphase. Doch Flirten per Smartphone ist nicht immer einfach.

Beim Flirtexting kann man so einiges falsch machen

Das erkannte auch die beiden Autorinnen Olivia Baniuszewicz und Debra Goldstein: Sie widmeten dem Thema des Nachrichten-Schreibens in der Kennenlernphase ein ganzes Buch mit dem Titel „Flirtexting“ (Bei Amazon erhältlich) und beschreiben die Schwierigkeiten, die dabei auftreten können. Denn gerade Frauen, so stellen die beiden Autorinnen fest, schreiben nicht einfach so eine Textnachricht an einen Mann, für den sie sich interessieren. Vielmehr interpretieren sie und überdenken das Ganze höchst intensiv.

Prinzip der Handlungsspiegelung

Philip von Senftleben, Autor von Single-Ratgebern weist zudem auf das Prinzip der Handlungsspiegelung wieder. Dieses besagt, dass Du niemals wesentlich längere Nachrichten als Dein Flirtpartner schreiben und nicht mehr Nachrichten als er schreiben solltest und auf keinen Fall wesentlich schneller auf eine Nachricht als Dein Flirtpartner antworten solltest.

Don´ts beim Texten mit Deinem Schwarm

1. Overtexting

Gerade Frauen neigen dazu, ihren Schwarm im wahrsten Sinne des Wortes zuzutexten: Sie würden ihm am liebsten alles mitteilen, was ihnen gerade durch den Kopf geht, was sie gerade machen oder was sie empfinden. „Er hat noch nicht geantwortet? Dann schicke ich ihm eben gleich noch eine Nachricht hinterher. Am besten noch ein Bild, damit er mich ja nicht vergisst. Und vielleicht frage ich auch gleich, wieso er denn noch nicht geschrieben hat.“ Stopp! Immer ruhig bleiben, Ladies! Männer sind vollkommen überfordert damit, wenn eine Frau ihnen gleich ihr ganzes Leben erzählen möchte und sie mit Nachrichten bombardiert.

Viel Besser: Schreibe nur, wenn Du wirklich etwas zu sagen hast oder ihn etwas fragen möchtest. Lass es langsam angehen und gib nicht sofort alles von Dir preis, sonst bist Du für Deinen Schwarm bald nicht mehr der interessante Flirt, sondern einfach nur nervig.

2. Ignoranz

Auch auf das gegenteilige Verhalten solltest Du beim Texten mit Deinem Schwarm verzichten: Wenn Du auf unnahbar machst und Deine Flamme bewusst ignorierst, macht Dich das uninteressant. Der Mann geht dann davon aus, dass Du kein Interesse an ihm hast, und wird sich bei Dir auch nicht mehr melden.

Entscheidend ist ein gesundes Verhältnis zwischen „Du textest ihm den ganzen Tag“ und „Du ignorierst ihn und schreibst erst in ein paar Tagen wieder“.

3. Als Erste schreiben

Ihr textet nun schon seit einer Woche hin und her, aber immer bist Du diejenige, die sich zuerst bei ihm meldet? Vorsicht: Wenn er Dir nicht von alleine schreibt, signalisiert er damit Desinteresse und Gleichgültigkeit.

4. Zu viele Emojis

Die lustigen Smileys sind war schön und gut, aber auch wenn wir mittlerweile fast alles mit den kleinen Bildchen ausdrücken können, solltest Du es damit nicht übertreiben, wenn Du Deinem Schwarm textest. Denn wer jedes Wort oder jeden Satz mit einem Emoji unterstreichen muss, wirkt schnell lächerlich. Ebenso sparsam solltest Du mit einem „haha“, „hehe“ oder „LOL“ umgehen.

5. Betrunken schreiben

Niemals, wirklich niemals solltest Du einem Mann, den Du gerade erst kennengelernt hast, schreiben, wenn Du betrunken bist. Entweder Du schreibst ihm irgendeinen Blödsinn, den er sowieso nicht versteht oder aber und viel schlimmer, Du wirst sentimental und offenbarst ihm Deine Gefühle. Also Handy unbedingt in der Tasche lassen! Du wirst am nächsten Morgen dankbar drum sein.

Flirtexting kann wirklich toll, aber auch richtig anstrengend sein: So leicht es auch sein mag, schnell mal der Freundin zu texten, so schwierig ist das Nachrichtenschreiben mit einem Mann, den man gerade erst kennengelernt hat. Versuche niemals zu viel in die Nachrichten Deines Schwarms hineinzuinterpretieren und vielmehr auf die kleinen Gesten und Momente beim unvirtuellen Kennenlernen zu achten. Er meldet sich einfach nicht: Erfahre hier, was die Gründe sein können.

Bildquelle: iStock/KristinaJovanovic


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?