Ich liebe Dich

Drei Worte, die eine tiefe Bedeutung haben und doch heutzutage viel zu oft oberflächlich verwendet werden: Ich liebe Dich! Wer es sagt, sollte es spüren. Wer es nicht sagt, es aber spürt, sollte sich trauen!

Ich liebe Dich, ti amo, I love you, je t´aime…

Die Sprache der Liebe kann so unterschiedlich klingen und doch ist die Nachricht immer dieselbe. „Ich liebe Dich“ zu sagen fällt aber vielen gar nicht so leicht. Obgleich ein „I love You“ in Amerika ungefähr zu allem und jedem gesagt wird – sei es der Hund, die beste Freundin oder ein Elternteil – sagen wir im deutschsprachigen Raum „Ich liebe Dich“ eher selten, manche von uns bis jetzt auch noch gar nicht – zumindest nicht zum Partner. Und das ist auch – eigentlich – gar nicht so verkehrt. Oft werden die drei Worte „Ich liebe Dich“ nämlich in gewisser Weise „missbraucht“. Dabei ist das Gefühl der Liebe etwas, das wächst, sich entwickelt und mit der Zeit immer stärker wird. Die Liebe zu einem Partner kann nicht schon nach den ersten Wochen mit einem „Ich liebe Dich“ besiegelt werden, ohne dem Partner und sich selbst etwas vorzugaukeln.

Ich liebe Dich: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Einen richtigen Zeitpunkt für die drei Worte „Ich liebe Dich“ gibt es nicht. Jeder spürt das Gefühl zu einem anderen Zeitpunkt, jeder fühlt sich zu einem anderen Moment bereit, seinem Partner diese drei Worte mit der tiefen, ganz besonderen Bedeutung zu sagen. Und doch sollte man sich sicher sein. Wann wir uns sicher sind, ist bei jedem von uns unterschiedlich. Einige spüren es einfach, wenn sie mit ihrem Freund im Bett liegen, im tief in die Augen schauen und wissen, dass sie diesen Kerl nicht mehr so einfach gehen lassen werden. Andere von uns merken es erst, wenn der Partner es gesagt hat. Viele denken gar nicht darüber nach, sondern sprechen einfach aus was sie denken – und das kann auch ein „Ich liebe Dich“ sein. Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch spricht anders über seine Gefühle und viele können ihre Gefühle gar nicht erst gekonnt ausdrücken. Aber man kann seine Gefühle orten, filtern und analysieren. Ist es Kribbeln? Bin ich verliebt? Oder ist DAS Liebe?

Ich liebe Dich: Spürst Du es?

Wenn Du Dir sicher bist, dass das, was Du für Deinen Partner empfindest mehr als „Kribbeln im Bauch“ ist und Du immer mehr Seiten an ihm entdeckst, die Du nicht mehr missen möchtest, ja, wenn Du Dir sicher bist, diesen Menschen mit all seinen Stärken und Schwächen und mit all seinen Facetten zu lieben – dann ist es vermutlich der „richtige“ Zeitpunkt, es ihm zu sagen. Aber wie gesagt, einen wirklich richtigen Zeitpunkt kann Dir niemand nennen. Du musst Dir einfach sicher sein, dass diese drei Worte genau das beschreiben, was in dir vorgeht, nämlich: Liebe.

Ich liebe Dich: Hab keine Angst vor der Antwort!

„Ich liebe Dich“ zu sagen kostet Mut. Die Frage „Sollte ich nicht lieber warten, bis er es zuerst sagt?“ kam beim ersten „Ich liebe Dich“ bestimmt vielen von uns in den Kopf. Aber nein! Wieso etwas zurückhalten, das wir doch eigentlich herausposaunen wollen? Manchmal kann ein „Ich liebe Dich“ die Beziehung sogar in ganz neue Bahnen leiten.
Wir wissen also, wir wollen es sagen. Die Worte „Ich liebe Dich“ liegen uns förmlich auf der Zunge – bereit zum Ausspruch. Aber irgendwas hält sie noch zurück. Und zwar etwas, auf das wir leider keinerlei Einfluss haben. Nämlich seine Reaktion. „Was ist, wenn ich ihm sage: ‚Ich liebe Dich‘ und er lediglich mit einem ‚Danke‘ antwortet?“ Eine Szene, die wir bislang vielleicht nur aus Serien oder Filmen kennen, aber die durchaus auch schon im realen Leben vorgekommen ist. Dabei bedeutet diese Antwort nicht, dass Dein Freund nicht ebenso viel für Dich empfindet. Für eine Antwort wie diese kommen viele Möglichkeiten in Frage. Vielleicht fühlt er sich überrumpelt und hat noch gar nicht damit gerechnet, dass Du ihm diese drei Worte zuerst sagst?! Vielleicht ist er so überwältigt davon, wie offen Du über Deine Gefühle sprichst, dass er damit schlicht und einfach überfordert ist. Vielleicht ist er aber auch einfach noch nicht so weit, auch schon „Ich liebe Dich“ zu sagen – weil er es vielleicht schon spürt, aber selbst einfach noch Angst davor hat. Wenn Dein Schatz Dir auf Deine Offenbarung mit einem „Ich Dich auch“ antwortet, darfst Du ebenso wenig enttäuscht sein. Nicht jeder ist gut darin, seine Gefühle auf einem goldenen Tablett zu servieren. Manche von uns brauchen einfach Zeit. Und den richtigen Moment. Und vielleicht treffen wir nicht gerade den richtigen Zeitpunkt, wenn wir uns das erste Mal trauen „Ich liebe Dich“ auszusprechen. Es kann gut sein, das unser Gegenüber diesen Moment auch noch einmal selbst erleben möchte und deshalb mit der Antwort auf einen passenden Moment wartet, in dem er Dir sagen kann, dass er Dich genauso liebt. Also hab keine Angst vor der Reaktion. In dem Moment, in dem Du Deinem Partner sagst, dass Du ihn liebst, wirst Du zwar erfreut darüber sein, wenn er Dir genauso antwortet – das versteht sicherlich jeder – aber manchmal muss man eben doch etwas geduldiger sein. Aber ein Grund zu warten bis er es zuerst sagt, ist es trotzdem nicht.

Ich liebe Dich: Einmal gesagt, immer gesagt?

Wenn es erst mal gesagt ist, wird das Liebesgeständnis anschließend viel leichter ausgesprochen. Und dennoch sollte man die Worte „Ich liebe Dich“ nun nicht so alltäglich verwenden wie die Frage nach dem Wohlergehen des anderen. Ein „Ich liebe Dich“ muss etwas Besonderes bleiben. Hast Du allerdings das Gefühl, es Deinem Schatz – gerade in der Anfangsphase – täglich sagen zu wollen, dann tu es! Denn was man spürt, das ist auch meistens das Richtige. Aber denk dran: Du verwöhnst Deinen Partner so. Wenn Du Deine Gefühle mit Bedacht aussprichst, freut sich Dein Partner immer wieder auf ein Neues über Dein Liebesgeständnis.

„Ich liebe Dich“ – drei Worte, die unter die Haut gehen. In ihnen steckt nicht nur das Verliebt sein. In ihnen steckt Offenbarung, tiefe Verbundenheit und viel Vertrauen. Deswegen: Gehe sparsam mit den Wörtern „Ich liebe Dich“ um, dann kannst Du sie immer wieder mit tiefster Überzeugung aussprechen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • simsalaba am 15.05.2014 um 11:57 Uhr

    Man sollte Ich liebe Dich nicht zu oft zueinander sagen, dann verliert es an Bedeutung.

    Antworten
  • blauerflummi am 09.05.2014 um 08:25 Uhr

    Für mich ist es etwas ganz besonderes, "Ich liebe Dich" zu sagen und ich lasse mir auch genügend Zeit, bis ich es wirklich 100%ig fühle.

    Antworten
  • Fuschel am 20.02.2014 um 11:27 Uhr

    Für mich besteht ein Unterschied zwischen verliebt sein und jemanden zu lieben. Die hier beschriebenen Gefühle sind vollkommen normal für die Anfangsphase, wenn alles noch neu ist und man ganz einfach die Welt umarmen will. Jemanden zu lieben, geht allerdings tiefer, das ist dann dieses beständige Gefühl, wenn die "Flitterwochenphase" vorbei ist und dir sagt: das ist der Mensch, den du nie wieder loslassen willst.

    Antworten
  • CatyaSho am 12.07.2013 um 14:02 Uhr

    Ich habe es schon gesagt, aber er noch nicht - das ist aber gar nicht schlimm, schließlich weiß ich, wie viel ich ihm bedeute 🙂

    Antworten
  • NYdaydreamer am 05.03.2013 um 16:42 Uhr

    ich fand unser erstes ich liebe dich viel zu unpersönlich. ich hab auf dem weihnachtssmarkt beim glühweinstand gearbeitet und die ganze zeit glühwein getrunken und auf einmal schrieb ich eine sms mit ich liebe dich. wir waren noch nicht offiziel zsm. ich bereue aber nichts ich find es eher lustig 🙂 wir sind immernoch zsm und können uns das problemlos persönlich sagen. am schönsten finde ich es nach dem sex zu sagen oder abends am telefon oder einfach zwischendurch wenn man sich bewusst wird was für ein glück man hat.

    Antworten
  • blaumeise12 am 07.01.2013 um 18:13 Uhr

    beste Antwort auf "ich liebe dich": "Glaub ich dir nicht." 😀

    Antworten
  • lauliie am 21.12.2012 um 18:58 Uhr

    Für mein aller erstes 'Ich liebe dich' brauche ich schon Überwindung.. Bis jetzt brauchten meine Freunde das auch immer^^ Aber dann haben sie es oft gesagt 🙂 Aber was ich hasse, wenn jemand sagt 'Lieb dich'. Das ist nicht dasselbe. Schließlich ist 'ich fic** dich' und 'fi** dich' auch nicht dasselbe. (Sry für den Ausdruck, ich wusste nicht, wie ich es anders sagen sollte)

    Antworten
  • raffella am 16.11.2012 um 10:06 Uhr

    Mein Freund und ich sind seit einem Jahr zusammen und er hat erst einmal "Ich liebe Dich" u mir gesagt. Finde das gut. "Ich liebe Dich"-Dauersager finde ich nämlich total albern.

    Antworten
  • meinMann am 11.10.2012 um 10:24 Uhr

    ich sag es immer dann wenn ich mich danach fühle..mein freund sagt es sändig ich dagegen nur selten..trozdem wissen wir das wir uns lieben..sonst wäre man ja nicht zusammen..

    Antworten
  • MissAudrey am 10.09.2012 um 09:38 Uhr

    Ich finds aber wichtig, regelmäßig ich liebe dich zu sagen...damit zeigt man dem partner doch, wie viel er einem bedeutet... man sollte es nur nocht sooo oft benutzen, dass es normal wird 😉

    Antworten
  • Fleischwurst89 am 28.08.2012 um 08:09 Uhr

    Bei mir dauert es auch ewig, bis ich ich liebe dich sagen kann.... kann nicht verstehen wie manche das schon nach ner woche oder so über die lippen bringen

    Antworten
  • justkeepswimmin am 06.08.2012 um 13:14 Uhr

    "Ich liebe dich" sollte wirklich nicht leichtfertig gesagt werden. Bei den Amerikanern ist es wirklich extrem, was die nicht alles "lieben"

    Antworten
  • pusteblumelein am 02.08.2012 um 14:42 Uhr

    Ich habe noch nie "ich liebe dich" zu jemandem gesagt...

    Antworten
  • mirabella10 am 26.07.2012 um 13:54 Uhr

    Ich liebe Dich - drei Wörter, die gar nicht so leicht über die Lippen kommen!

    Antworten