Schwarm-Alarm

In diese Typen waren wir alle schon verknallt

Katharina Meyeram 14.06.2016 um 17:15 Uhr

„It‘s just a little crush…“ Wir alle waren schonmal ein wenig verknallt – auch in Typen, die eigentlich gar nicht zu uns passen oder die wir gar nicht richtig kennen. Wir wissen, welche Arten von Mann bei jeder von uns schonmal für Schmetterlinge im Bauch gesorgt haben.

Es gibt einige Menschen, die ein typisches Beuteschema haben, in das so ziemlich alle Partner, Lover und potenzielle Verehrer fallen. Während die eine auf Bad Boys steht, mag die andere eher den Spaßvogel. Und auch was das Aussehen angeht, haben wir alle unseren eigenen Geschmack. Aber in diese 16 Spezies von Mann haben sich wohl alle Frauen schon einmal ein bisschen verknallt.

Diese 16 Typen haben jeder schonmal den Kopf verdreht!

Diese 16 Typen haben jeder schonmal den Kopf verdreht!

In diese 16 Typen waren wir alle schonmal verknallt:

1. Der beste Freund vom Bruder. Jetzt mal Hand aufs Herz: Jede Frau, die einen älteren Bruder hat, hat sich schonmal in jemanden aus seinem Freundeskreis verguckt. Ist ja auch ganz praktisch – schließlich hingen die Kumpels früher oft im eigenen Haus herum. Und die gleichaltrigen Jungs aus der Grundschule? Völlig uninteressant!

2. Der Cousin x-ten Grades. Okay, irgendwie seid ihr verwandt. War es der Uropa, der der Cousin Deiner Großtante war? Wie auch immer. Auf jedem Familienfest erwischt Du Dich bei dem Gedanken, dass er ja doch irgendwie ganz niedlich ist.

3. Der Boybandsänger. Ja, wir alle haben in unserer Vergangenheit die eine oder andere Boyband-Leiche im Keller. Der verträumt blickende Sänger, dessen Poster wir vorm Schlafengehen abgeknutscht haben und in dessen Armen wir im Traum zu dem neusten Schmalzsong der Gruppe gelegen haben. *hust* Nick Carter *hust*

4. Der Kellner im Stammcafé. Oder der Barkeeper im Stammclub. Oder der DJ. Eigentlich jeder heiße Typ, der jemals irgendwo gearbeitet hat, wo wir besonders gerne hingegangen sind. Nicht selten überhaupt erst wegen dieses Hotties.

5. Der fiktionale Charakter. Du gibst es – wie Deine Schwärmerei für den Boybandsänger – zwar nur ungern zu, aber mal ganz ehrlich: Keiner von uns hat „Twilight“ gelesen, weil es so toll geschrieben war, sondern weil wir insgeheim eine Schwäche für Edward – oder Jacob – hatten. Oder ist es eher Mr. Darcy, der Dich bei jedem Lesen von „Stolz und Vorurteil“ zum verknallten Fangirl werden lässt?

6. Der Freund Deines Freundes. Klar, in einer glücklichen Beziehung ist der Kumpel des Partners so tabu wie der Schwarm der besten Freundin, aber man wird ja wohl mal träumen dürfen. Schließlich kommen Hot Guys aus irgendeinem Grund oft in Rudeln daher.

7. Der exotische Typ. Ein heißer Flirt im Strandurlaub, die aufregende Affäre während des Auslandssemesters oder einfach der Schnuckel mit dem britischen Akzent, den Du letztens in dem Irish Pub aufgerissen hast – in einen Mann aus einem anderen Land waren wir doch alle schonmal verknallt.

8. Dein komplettes Gegenteil. Du spielst im Schulorchester Geige und er ist Punk mit bunten Haaren und Skateboard? Fast genau so heiß wie der beliebte Sporttyp, der sich in das nerdige Gamergirl verknallt oder die toughe Karrierefrau, die etwas mit dem Gärtner anfängt. Gegenteile ziehen sich an – egal, ob für immer oder nur für eine kurze Zeit.

9. Der autoritäre Typ. Auch wenn „50 Shades of Grey“ nicht gerade das beste Frauenbild zeichnet, ein wenig können wir Anastasia Steele schon verstehen. Ein Mann, der weiß was er will (ob im Bett, im Job oder ganz allgemein in Leben), kann schon sehr anziehend sein.

10. Der Bad Boy. Für manche ist er nur eine Phase, andere können mit dem Typ „zu nett“ gar nichts anfangen und geraten immer wieder an ihn – doch früher oder später verknallt sich wohl jede von uns mal in einen Typen, der vielleicht nicht gerade Heiratsmaterial ist.

11. Der „wir sind nur Freunde“-Typ. Wenn Männer und Frauen einfach nur befreundet sind, munkeln Bekannte oft, dass irgendwer früher oder später unweigerlich Gefühle für den Anderen entwickelt. Auch wenn wir davon überzeugt sind, dass man mit manchen Kumpels niemals über die platonische Ebene hinauskommt, gibt es doch den einen Freund, mit dem man sich schonmal mehr ausgemalt hat.

12. Der Kollege. Jeder zehnte Deutsche lernt seinen Partner am Arbeitsplatz kennen. Das ist auch kein Wunder, schließlich verbringen wir einen Großteil unserer Zeit gemeinsam mit unseren Kollegen. Dir fällt da jemand ein, den Du gerne auch mal außerhalb des Büros treffen würdest? Uns auch!

13. Der Kerl mit dem schlechten Timing. Die Chemie zwischen Euch stimmt ohne Frage. Aber immer, wenn Du Single bist, ist er gerade vergeben – und andersrum. Mit manchen Menschen soll es wohl einfach nicht sein.

14. Der Freund Deiner Freundin. Jaja, „Sisters before misters, chicks before dicks“. Dennoch, manchmal fragst Du Dich, warum Deine Freundin den süßen Schnuckel an ihrer Seite zuerst treffen musste.

15. Der Typ, den Du nur einmal gesehen hast. Ob auf einer Party, in der U-Bahn oder in der Schlange beim Bäcker: Auf einmal war da dieses perfekte Wesen, dass Du nicht einmal im Traum gewagt hättest, anzusprechen. Und trotzdem taucht dieser Kerl immer wieder in Deinen Gedanken auf. Hach, wenn wir DEN nur angesprochen hätten…

Hach, Ryan Gosling....

Hach, Ryan Gosling….

16. Ryan Gosling. <3

Bildquellen: iStock/triocean, Getty Images/Eamonn M. McCormack

Kommentare


Verliebt: Mehr Artikel