Liebe am Arbeitsplatz

Geliebter Kollege

Liebe am Arbeitsplatz

am 26.05.2008 um 12:24 Uhr

Das Büro ist der Ort, an dem man die meiste Zeit verbringt. Klar also, dass sich dort immer mehr Menschen auf die Suche nach dem Partner fürs Leben begeben…

Eine Affäre am Arbeitsplatz kann besonders aufregend sein.

Wer genießt, muss am Anfang auch
Schweigen können.

Das Büro: für viele ein Ort, den sie nur aufsuchen, um dort ihre Arbeit zu erledigen und Geld zu verdienen. Für andere ist es aber die Flirt-Location schlechthin. Denn nirgendwo kann man einen Menschen und seine Gewohnheiten besser kennen lernen als am Arbeitsplatz. Da ist es kein Wunder, dass schon so viele Beziehungen ihre ersten zarten Schritte am Schreibtisch taten.
Auf was muss man aber achten, wenn man sich in einen Kollegen verliebt, oder mit dem Geschäftspartner flirtet? Wir verraten es Euch!

Ein süßes Geheimnis
Zuallererst gilt: bis nicht ganz genau fest steht, ob die Affäre zu etwas Festem wird, solltet Ihr Euer Geheimnis für Euch behalten. Zu schnell geraten Fakten wie diese über den Flur-Funk an Stellen, für die sich nicht bestimmt sind. Der Chef freut sich bestimmt nicht darüber, dass die Neue nach drei Wochen schon etwas mit Ihrem Abteilungsleiter angefangen hat. Genauso sieht es bei Männern aus: wenn sich ein alter Hase an die Auszubildende ranschmeißt, macht das keinen guten Eindruck.

Eine kurze Affäre
Dein Kollege sieht einfach nur blendend aus, und Du kannst ihm einfach nicht widerstehen? Du hast aber leider schon einen Freund? Auch wenn das nicht ganz die feine englische Art ist, kann es mal passieren, dass man eine Affäre mit einem Kollegen eingeht. Hier gilt: eine Affäre sollte immer geheim gehalten werden! Egal, ob irgendwer von Euch in einer Beziehung steckt und das eigentlich tabu wäre, oder ihr beide Single seid. Chefs mögen es nicht, wenn ihre Mitarbeiter durch Flirterei abgelenkt werden, oder mit ihren Gedanken nur an das nächste Stell-Dich-Ein denken.

Wir sind verliebt
Du und Dein Partner habt die erste Geheimhaltungsphase überstanden und seid Euch sicher, dass Ihr füreinander bestimmt seid? Dann solltet Ihr Euch überlegen, wie Ihr es Eurem Chef und den Kollegen beibringt. Informationen, dass Ihr jetzt zusammen seid, sind in Ordnung, intimes Geplauder ist aber ein absolutes No-Go.

Mein Chef und ich
Wer eine Beziehung mit dem Chef eingeht, spielt mit dem Feuer. Finger weg: wenn er verheiratet ist! Außerdem wird es schwierig, wenn Ihr in einem Ausbildungsverhältnis steht. Wenn Ihr eine Affäre mit Eurem Chef eingeht, müsst Ihr damit rechnen, von den Kollegen nicht mehr ernst genommen zu werden. Zu schnell heißt es, dass Ihr Euch „hochgeschlafen“ habt. Wenn es für Euch beide wirklich ernst ist, dann solltest Du darüber nachdenken, Dich nach einem anderen Job umzusehen, oder zumindest die Abteilung zu wechseln, wenn es Dein direkter Vorgesetzter ist.

Die neidischen Kollegen
Händchenhalten und Küsse sind am Arbeitsplatz nicht gern gesehen, denn es kann sein, dass Ihr andere mit Eurem Glück neidisch macht und gar unprofessionell wirkt, weil Ihr Liebe und Job nicht trennen könnt.
Außerdem solltet Ihr darauf achten, dass Ihr weiter den Kontakt zu Euren Kollegen haltet, also weiter mit ihnen statt mit Eurem Schatz in die Mittagspause oder zum Sport geht. Ganz wichtig ist auch: keine frivolen Mails über die Job-Adresse laufen lassen! Es kann immer passieren, dass sich andere Kollegen dort einloggen und Dinge erfahren, die ihnen die Schamesröte ins Gesicht steigen lässt!

Was tun, wenn es schief läuft?
Falls die Beziehung zu Deinem Kollegen irgendwann doch in die Brüche gehen sollte, hast Du zwei Alternativen: Entweder Du beißt Dich durch und schaust Deinem Ex-Freund jeden Tag beim Arbeiten zu, oder Du bittest um Versetzung, damit Du ihn nicht jeden Tag ansehen musst. Egal für was Du Dich entscheidest: Lästereien und Hasstiraden sind hier Fehl am Platz! Das stellt nicht nur Deinen Ex in ein schlechtes Licht, sondern auch Dich, weil Du so unprofessionell bist!

Und was ist nun so toll an Liebe am Arbeitsplatz?
Eine Beziehung zu einem Kollegen kann, neben den oben genannten Schwierigkeiten, auch jede Menge Vorteile bringen. Man verbringt mehr Zeit mit einander, kann seinen Feierabend aufeinander abstimmen, kennt die Probleme des Anderen. Auch die Befürchtung, dass man sich abends nichts mehr zu erzählen hat, ist unbegründet, denn man erlebt den Arbeitstag ja zusammen. Außerdem haben Studien bewiesen, dass Leute, die in Kollegen verliebt sind, motivierter und freudiger an die Arbeit gehen und pünktlich erscheinen.

Wenn es Euch also erwischt hat, und Ihr ein Techtelmechtel mit einem Kollegen riskieren wollt, wisst Ihr ja jetzt worauf Ihr achten müsst, und was Liebe am Arbeitsplatz mit sich bringen kann.


Kommentare