Schmetterlinge im Bauch

Verliebt zu sein ist ein wunderbares Gefühl: Du siehst die Welt von ihrer Sonnenseite und könntest sie regelrecht umarmen. Wenn Du verliebt bist, kribbelt es so herrlich schön in Deinem Inneren, dass es sich anfühlt, als ob Du Schmetterlinge im Bauch hättest. Aber woher stammt die Redensart „Schmetterlinge im Bauch haben“, warum bezeichnet man Verliebte auch als „Liebeskranke“ und wie kannst Du Dir die Schmetterlinge im Bauch möglichst lange bewahren?

Wenn Du schon einmal verliebt warst, kennst Du dieses Gefühl mit Sicherheit: Du hast Herzrasen, bist ständig aufgeregt und glücklich, musst immerzu an ihn (oder sie) denken und in Deiner Magengegend kribbelt es dabei unaufhaltsam! Die Diagnose ist eindeutig: Du hast Schmetterlinge im Bauch und Dich hat es gnadenlos erwischt! Verliebte sind wirklich zu beneiden, denn ihrem Glücksrausch kann sich so schnell nichts in den Weg stellen: Jeder normale Tag wird mit Schmetterlingen im Bauch zu etwas ganz Besonderem – Du lässt Dich nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen oder gar stressen und siehst plötzlich nur noch die positiven Seiten des Lebens. Und dafür gibt es schließlich einen triftigen Grund: Dein Traumann ist endlich in Dein Leben getreten!

Schmetterlinge im Bauch: Junge Frau mit Schmetterling

Schmetterlinge im Bauch sind das wohl schönste Gefühl der Welt!

Ein tiefer Blick des Angebeteten, ein Lächeln oder gar ein Kuss genügen, um die Schmetterlinge im Bauch fliegen zu lassen. Dein ganze Körper fühlt sich wie elektrisiert an und es herrscht einfach Ausnahmezustand. Grundbedürfnisse wie Schlaf oder Hunger sind nun nicht mehr so wichtig und werden von den Schmetterlingen im Bauch verdrängt.

Woher kommt der Begriff „Schmetterlinge im Bauch“?

Bei dem Ausdruck „Schmetterlinge im Bauch“ handelt es sich um eine metaphorische Beschreibung, um das Gefühl des Verliebtseins zu beschreiben. Die amerikanische Schriftstellerin Florence Converse benutzte in ihrem 1908 erschienenem Buch „The House of Prayer“ den Ausdruck „Schmetterlinge im Bauch“ (butterflies in the stomach), der sich heute als Umschreibung für das kribbelige Gefühl im Magen beim Verliebtsein durchgesetzt hat.

Schmetterlinge im Bauch – Eine Krankheit?

Bei dem Gefühl, Schmetterlinge im Bauch zu haben, spielen biochemische Prozesse eine wichtige Rolle. Aus rein wissenschaftlicher Sicht kann das Verliebtsein als Krankheitszustand angesehen werden. Bei Verliebten werden viele Botenstoffe, sogenannte Endorphine im Gehirn, ausgeschüttet. Diese Endorphine werden auch als Glückshormone bezeichnet und sind für Deine Emotionen verantwortlich. Die Glückshormone werden über die Nervenbahnen am Bauchraum weitergeleitet, so dass es sich anfühlt, als ob Du Schmetterlinge im Bauch hättest. Daher rührt auch der Spruch „Liebe geht durch den Magen“.
Verliebtheit versetzt den gesamten Körper in einen regelrechten Ausnahmezustand: Zwanghafte Gedanken, eine veränderte Wahrnehmung, unkontrollierbares Verlangen, Schlaf- und Appetitlosigkeit: All dies deutet auf eine Krankheit hin. Das sehen Verliebte sicherlich anders, aber der Ausdruck „Liebeskranker“ kommt nicht von ungefähr. Verschiedene Studien kamen zu dem Ergebnis, dass sowohl bei Verliebten als auch bei Zwangsneurotikern der Serotoninspiegel mit 40 Prozent stark unter dem Normalwert liegt. Zudem befinden sich beide Gruppen in einem ähnlichen Zustand – Auch Verliebte haben Zwangsvorstellungen, wenn tagtäglich die Gedanken nur um den Liebsten kreisen. Aus biochemischer Sicht sind Verliebte also psychisch krank. Die Veränderungen, die im Gehirn sowohl bei einer Sucht als auch bei Schmetterlingen im Bauch vor sich gehen, sind nahezu identisch.

Wie kann man Schmetterlinge im Bauch in einer Beziehung erhalten?

Wie die meisten Krankheiten, geht auch die Schmetterlingskrankheit irgendwann vorbei – leider! Irgendwann tritt der Gewöhnungseffekt auf und die Wirkung des Verliebtseins lässt nach. Bei vielen Paaren ist die erste Verliebtheitsphase häufig schon nach sechs Monaten zuende. Das Kribbeln im Magen weicht dann dem Gefühl von Vertrautheit, Nähe und längerer Verbundenheit.
Viele Paare, die schon länger miteinander zusammen sind, sehnen sich trotzdem nach den Schmetterlingen im Bauch zurück, die sie in der Anfangszeit so intensiv empfunden und genossen haben. Mit ein paar kleinen Tricks kannst Du Dir die Schmetterlinge im Bauch auch erhalten und so quasi ebenso krank bleiben.

Schmetterlinge mögen Überraschungen

Schon Kleinigkeiten erhellen den Beziehungsalltag und können die Schmetterlinge im Bauch wieder beflügeln. Dabei macht gerade das Unerwartete den Reiz aus, der das Kribbeln im Magen von Neuem beginnen lassen kann. Kleine Geschenke oder spontane Einfälle überraschen Deinen Partner und zeigen ihm, dass er für Dich nicht selbstverständlich ist und Du Dich noch immer um ihn bemühst. Welche Art von Überraschung das sein könnte, liegt ganz in Deiner Hand: Ein Überraschungswochenende zu zweit, toller Schmuck auf nackter Haut oder eine spontane erotische Massage – Deiner Phantasie kannst Du freien Lauf lassen! Da Liebe durch den Magen geht, kannst Du auch ein erotisches Dinner zaubern und Deinen Schatz mit seinem Lieblingsgericht überraschen: Alles, was Euch gefällt und die Schmetterlinge im Bauch wieder zum Schlagen bringt, kann Eure Beziehung aufpeppen.

Schmetterlinge mögen es sexy

Sex ist bekanntermaßen ein nicht unwesentlicher Teil einer Beziehung: Je besser es im Bett läuft, umso glücklicher schätzen Paare ihre Beziehung ein. In langen Beziehung schleicht sich leider häufig die Routine ins Bett ein, was auf Dauer jede erotische Phantasie erstickt. Probiere deshalb auch hier einfach mal was Neues aus! Überrasche Deinen Schatz z.B. mit heißen Dessous: Du wirst Dich gleich schon verführerischer fühlen, wenn Du nur den seidigen Stoff auf Deiner Haut fühlst.
Was die Schmetterlinge im Bauch auch wieder zu einem aufregenden Flattern verhelfen kann, ist Sex an einem anderen Ort als daheim. Unternehme einen Ausflug mit Deinem Partner und überrasche ihn mit einer kleinen Nummer im Freien oder buche ein Hotelzimmer für Euch zwei: Allein die Atmosphäre des Neuen und Fremden kann Euch in Stimmung bringen und Lust auf mehr machen. Manchmal genügt es schon, das Schäferstündchen außerhalb des Bettes zu genießen: Verführt Euch z.B. in der Badewanne, auf dem Küchentisch oder im Auto! Es gibt viele einladende Orte, die den Sex aufregender machen und die Schmetterlinge im Bauch zu Höchstleistungen antreiben können. Sprecht über Eure sexuellen Phantasien und probiert neue Stellungen oder auch Rollenspiele aus. Sex zu einer anderen Tageszeiten als die abendliche „Pflichtveranstaltung“ kann Euch ebenfalls antörnen und die Liebeskrankheit von Neuem entfachen.
Bring wieder Schwung in Deine Beziehung und verblüffe Deinen Partner mit neuen Ideen, um ihn wieder liebeskrank und Euch beide völlig verrückt aufeinander zu machen.

Schmetterlinge im Bauch sind das Ergebnis eines absoluten Glücksgefühl: Verliebte sind dermaßen im Liebesrausch gefangen, dass sie als „Liebeskranke“ gelten, aber glücklich und zufrieden ihren Alltag meistern. Die positive innere Anspannung und die Nervosität werden als Kick empfunden, die das Verliebtsein zu etwas ganz Besonderem machen. Schmetterlinge im Bauch gehören einfach zum Verliebtsein dazu – also genieße das schöne Magenkribbeln und die wohl schönste Krankheit der Welt!

Bildquelle: THINKSTOCK/Ivan Mikhaylov


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?