Wann ich liebe dich sagen
Katja Gajekam 10.08.2017

Es sind nur drei kleine Worte, bei denen unser Herz sofort anfängt, höher zu schlagen. Nein, ich rede nicht von „Es ist Sommerschlussverkauf“, sondern von „Ich liebe dich“. Ein Satz, der die tiefste Empfindung für einen Menschen beschreibt und daher auch nicht einfach nur dahingesagt werden sollte. Doch er ist auch nicht einfach nur eine simple Aussage: Wenn wir jemandem unsere Liebe gestehen, erwarten wir auch meist etwas dafür, nämlich dass der andere uns ebenfalls seine Gefühle offenbart. Doch wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt in einer Beziehung, wann sollte man „Ich liebe dich“ sagen?

Manchen Menschen gelangt ein „Ich liebe dich“ leichter über die Lippen als anderen. Sie haben keine Scheu davor, ihre Gefühle offen zu legen und warten häufig auch nur wenige Wochen bis zu ihrer ersten Liebesbekundung. Andere wiederum müssen sich regelrecht überwinden, es auszusprechen. Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass sie nicht ebenso viel Liebe empfinden, wie die Schnell-Aussprecher.

Infografik von Statista: Die meisten Deutschen lassen sich nur einen Monat Zeit bis zu den großen drei Worten.

Die Angst, „Ich liebe dich“ zu sagen

„Ich liebe dich“ zu sagen kann uns manchmal die größte Überwindung kosten: Wir legen unsere Gefühle offen dar, machen uns angreifbar und verletzlich und haben höllische Angst vor Zurückweisung. Wir wollen den anderen nicht überfordern oder einengen und sind deshalb so vorsichtig mit unserem Liebesgeständnis. Außerdem gibt es nur eine einzige Antwort, die wir darauf hören wollen und die uns glücklich macht: ein „Ich liebe dich auch“ oder wenigstens ein „Ich dich auch“.

Oft erwarten wir, dass unser Partner es zuerst sagt. Zum einen, weil wir uns erst sicher fühlen und nicht ins kalte Wasser springen wollen. Zum anderen, weil wir häufig noch an die klassische Vorstellung glauben, dass es ja Aufgabe des Mannes sei, uns zu erobern. Lässt die erhoffte Liebeserklärung auf sich warten, fragen wir uns oft, ob unser Auserwählter überhaupt tiefe Zuneigung für uns empfindet. Dann machen wir vielleicht doch irgendwann den ersten Schritt, um herauszufinden, ob die Gefühle unseres Partners mit unseren gleichauf sind. Dabei sollte man „Ich liebe dich“ nicht aus einer bestimmten Erwartungshaltung oder zu „Testzwecken“ heraus sagen, sondern damit ER weiß, dass wir ihn lieben und weil es einfach raus will.

Wann ich liebe Dich sagen - Hände

„Ich liebe dich“ zu sagen kann viel Überwindung kosten.

Der richtige Zeitpunkt: Wann „Ich liebe dich“ sagen?

Es gibt nicht den einen, richtigen Zeitpunkt, wann man „Ich liebe dich“ sagen sollte. Es geht eher darum, wann für jeden selbst der richtige emotionale Zeitpunkt ist. Jede Beziehung entwickelt sich anders und jeder drückt seine Gefühle auf andere Art aus. Manche sagen es sofort, wenn sie verliebt sind, andere sagen es erst nach Monaten.

Du solltest dir vor allem sicher sein, dass es nicht nur eine momentane Empfindung ist, weil ihr gerade etwas Tolles zusammen erlebt habt. Du solltest dir auch sicher sein, dass du dich deinem Freund wirklich verbunden fühlst und es sich nicht nur um eine (vielleicht vorübergehende) Schwärmerei handelt. Viele erkennen anfangs den Unterschied zwischen dem frisch Verliebtsein und dauerhafter, inniger Liebe nicht. Wenn du die Liebe also über einen gewissen Zeitraum hinweg verspürst, du dir deiner Gefühle sicher bist und es wirklich ernst meinst, sag es ihm! Wenn du die drei Worte noch nicht Angesicht zu Angesicht rausbringst, kannst du es ihm vielleicht auch erstmal nur in einer lieben Nachricht schreiben.

Wann ich liebe Dich sagen - Unsicherheit

Auch, wenn du Angst vor Zurückweisung hast: Wenn deine Gefühle raus wollen, solltest du es einfach sagen!

Die Gründe, warum er es nicht sagen kann

Hast du all deinen Mut zusammengenommen und deinem Partner deine Liebe gestanden und du bekommst nicht die Antwort, die du hören wolltest, kann die Situation schnell zum Alptraum werden. „Ich hab‘ dich auch lieb“ oder sogar nur ein „Danke“ können tief verletzen und dich an seinen Gefühlen für dich zweifeln lassen. So eine Antwort muss jedoch nicht automatisch bedeuten, dass er dich nicht liebt. Folgende Gründe können dahinterstecken:

  • Vielleicht hat er die drei magischen Worte in der Vergangenheit zu leichtfertig benutzt und es hinterher bereut. Deshalb sagt er sie jetzt nur noch, wenn er sich wirklich ganz, ganz sicher ist.
  • Auch vergangener Herzschmerz oder Enttäuschungen können der Grund dafür sein, dass dein Liebster in Gefühlsdingen sehr vorsichtig ist.
  • Und nicht zu vergessen: Männer tun sich ohnehin oft schwer mit dem Ausdrücken ihrer Liebe, denn nicht jeder ist ein Gefühlsmensch und trägt sein Herz auch auf der Zunge. Trotzdem kann er so für dich empfinden und kann es vielleicht nur nicht aussprechen.

Falls du also „Ich liebe dich“ zu deinem Partner sagst und er es nicht erwidert, sprecht über die Situation, denn sie sollte nicht zwischen euch stehen. So kann er dir auch am besten erklären, woran es liegt, dass er die Worte nicht über seine Lippen bringen kann. Zudem gibt es viele andere Möglichkeiten und Gesten, durch welche du erkennst, dass er dich liebt!

Wann du „Ich liebe dich“ sagen solltest, weißt nur du selbst. Wenn du so für deinen Partner empfindest und die Situation die richtige ist, lass es einfach raus. Versuche dabei, dir nicht zu viele Gedanken um seine Reaktion zu machen. Solltest du selbst Probleme haben, deine Gefühle rauszulassen, obwohl du ihn liebst, kannst du es ihm auch durch ein einfaches „Ich habe dich sehr lieb“ oder „Du bedeutest mir wirklich viel“ mitteilen. Diese Sätze lassen sich leichter aussprechen.

Bildquellen: iStock/sunemotion, Statista, istock/Iolostock, iStock/AntonioGuillem

*Partner-Link


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?