Anmachsprüche
Anett Pohlam 24.07.2015

Manche von ihnen sind ganz nett, andere ziemlich lahm und eine ganze Reihe sind leider wirklich beleidigend. Die Rede ist von Anmachsprüchen. Wir haben einmal genauer hingehört und bewertet, welche Flirtversuche mit einem Lächeln belohnt werden und bei welchen Du lieber Reißaus nehmen solltest.

Mann küsst die Hand einer schönen Frau

Gute Anmachsprüche zu finden, ist schwer

Meistens ist es nicht die oft beschworene, sprachlose Liebe auf den ersten Blick, wenn sich zwei Menschen begegnen, sondern in der Regel muss erst einmal ein Gespräch begonnen werden. Da die Frauen auch heutzutage noch oft diejenigen sind, die erobert werden möchten, sind es meist die Männer, die den Startschuss geben – und dabei mit mehr oder weniger erträglichen Anmachsprüchen glänzen – oder sich blamieren.

Wir haben uns einige angehört: Manche Anmachsprüche sind so peinlich, dass einem spontan nicht mehr dazu einfällt, als den „Verursacher“ lauthals auszulachen, andere sind wiederum charmanter als gedacht. Und für die Mädels unter Euch, die kein Problem damit haben, das Objekt ihrer Begierde einfach mal selbst anzuquatschen, haben wir ein paar Tipps, wie der Flirt zum Erfolg wird.

Anmachsprüche: Die Klassiker

Anmachsprüche gibt es schon ewig, dementsprechend gibt es auch ein paar Evergreens. Sie glänzen zwar nicht unbedingt durch Originalität, doch es sind eben auch nicht alle Männer Dichterfürsten. Zum Glück gibt es ein paar „Lockrufe“, mit denen sich auch phantasielose Gorillas gefahrlos herantasten können.

„Hast Du mal Feuer?“ Zugegeben: der Klassiker unter den Klassikern und wirklich uralt. Aber – vorausgesetzt, er ist nicht von intelligenzfreien Zusätzen à la „Sonst brenne ich für Dich“ begleitet! – es gibt Extrapunkte für Unaufdringlichkeit. Schließlich hat nicht jeder, der nach Feuer fragt, gleich Hintergedanken. Die Frage bietet aber eine gute Möglichkeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

„Schau mir in die Augen, Kleines!“ Naja, kann gut gehen, kommt aber eher selten vor. Der Typ, der mit dieser Nummer durchkommt, braucht vor allem Selbstbewusstsein und Selbstironie. Bringt er den Spruch mit einem charmanten Grinsen in einer dafür – aus welchen Gründen auch immer – geeigneten Situation und Du schaust ihm gerade tatsächlich in die Augen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder bist Du genervt oder Du lachst. Wenn Du lachst, hat er es richtig gemacht. Der Satz gehört daher in die Kategorie der Anmachsprüche für Könner.

„Ist Dir kalt?“ Der Spruch geht gut – aber nicht als Einstieg. Kennt Ihr Euch schon länger, zum Beispiel durch den Freundeskreis, kann er Dir so seine Aufmerksamkeit zeigen. Ist dies allerdings der erste Satz, den ein Mann zu Dir sagt, müssen schon verdammt viele Umstände zusammenkommen (Ihr steht draußen im Schnee und Du hast zufällig nur Deinen Bikini dabei oder vergleichbare Zufälle), damit dieser Spruch nicht anzüglich wirkt. Umdrehen und gehen! Das Nächste, was er zu Dir sagt, wird vermutlich nicht cleverer sein.

„Kennen wir uns nicht?“ Die einzige Entschuldigung für diesen Opa der Anmachsprüche ist die tatsächliche Möglichkeit, dass Ihr Euch wirklich kennen könntet. Wenn er es tatsächlich schafft, Dir glaubhaft zu verklickern, dass er dachte, er hätte Dich schon mal gesehen – okay. Ansonsten absolut verboten.

Anmachsprüche: So lieber nicht!

Leider gibt es mehr schlechte Anmachsprüche als gute – zumindest hört frau diese Sorte bedauerlicherweise häufiger. Folgende „flotte“ Sprüche liegen beim Rennen um die goldene Himbeere der Flirt-Fauxpas ganz weit vorne.

„Kannst Du mir Deine Telefonnummer geben? Ich hab meine verloren.“ Wird gerne von Jungs mit Oberlippenbärtchen vorgetragen, an deren Volljährigkeit meist ernsthafte Zweifel bestehen. Klarer Kandidat für einen Korb – aber seid lieb, er übt doch noch.

„Da ich Dich heute Abend abschleppen will und ich überhaupt keine Ahnung habe, wie ich das bei Dir anfangen soll, wärst Du so lieb und könntest mir ein bisschen behilflich sein?“ Eigentlich wäre eine Ohrfeige die richtige Reaktion – doch physische Gewalt ist keine Lösung! An dieser Stelle ist im Grunde aber jede Reaktion bereits eine zu viel: Ein wortloses Stopp-Zeichen mit der Hand ist der maximale Aufwand, den so ein Idiot verdient.

„Kannst Du schwimmen?“ – „Ja.“ – „Darf ich Dich dann mal ins Becken stoßen?“ Vielleicht doch physische Gewalt? Unglaublich, was für Beleidigungen manche Typen ernsthaft für Anmachsprüche halten! So schlimm ist dies aber auch nicht, denn dadurch ist nun endlich die Gelegenheit gekommen, einem Typen mal ein Getränk über den Kopf zu kippen. Falls Du den ganzen Abend schon einen Blick auf diesen anderen Typen mit dem breiten Kreuz geworfen hattest, Dir aber bisher die richtigen Anmachsprüche gefehlt haben: Jetzt ist der Zeitpunkt, ihn um Hilfe zu bitten.

„Ist Dein Vater ein Dieb? Denn er hat die Sterne vom Himmel gestohlen und in Deine Augen
getan.“
Der Bart, mit dem dieser Spruch ins Rennen der schlechtesten Anmachsprüche geht, ist länger als der von Methusalem. Bemerkenswert ist, wie lange sich dieser Brechreizverursacher schon hält. Ein Typ, der diesen Spruch bringt, hält Dich entweder für dumm oder ist es selbst. Beides nicht so cool, oder?

„Du bist so nett…Ich würde Dich ja gern mal kennenlernen… Hast Du eigentlich einen Freund?“ Wie langweilig ist das denn, bitte? Dieser Spruch ist so lahm, dass er es selbst in unserem wenig ruhmvollen Rennen der schlechtesten Anmachsprüche nur auf den letzten Platz geschafft hat. Übersetzen kann man die Ansprache vermutlich so: „Du siehst gut aus… Ich bin alleine hier… Machen wir rum?“ Also, wenn Dich ein Kerl mit diesem Spruch anquatscht: Richtig, dann hast Du natürlich einen Freund!

Gute Anmachsprüche – Gibt es die?

Mann spricht Frau in der Disco an

Anmachsprüche können nach hinten losgehen

Liebe Männer, jetzt wird’s bitter: Richtig gute Anmachsprüche gibt es eigentlich nicht. Auch Frauen haben ein funktionierendes Gehirn – wenn man uns Sprüche um die Ohren haut, die wir genau so schon x-mal gehört haben, kommen wir uns verkohlt vor, denn unser Erinnerungsvermögen reicht durchaus bis zum letzten Discobesuch. Deshalb sind die besten Anmachsprüche auch solche, bei denen Ihr selbst noch ein bisschen mitdenken müsst. Individualität ist gefragt – denn eine Frau will merken, dass es genau um sie geht, und nicht um irgendeine Frau. Schaut Euer Gegenüber genau an, beobachtet sie eine Weile – dabei könnt Ihr zum Beispiel schon mal Blickkontakt aufnehmen. Dann fühlt sich die Frau auch tendenziell nicht so überfahren, wenn Ihr plötzlich vor ihr steht und eine Ansprache haltet.

Mach ihr Komplimente! Unglaublich, aber wahr: Frauen bekommen gerne Komplimente! Damit liegt Ihr als Einstieg also nicht falsch. Aber individuell sollte es sein – und auch bitte geschmackvoll! „Du hast wirklich tolle Brüste“ oder „Dein Po gefällt mir“ sind allenfalls Anmachsprüche für den Swingerclub.

Frag sie doch einfach! Aber nicht sofort nach ihrer Telefonnummer! Gehe stattdessen auf die jeweilige Situation ein: Im Geschäft kannst Du nach ihrer Meinung oder einer Empfehlung fragen, in der Disco kannst Du fragen, ob ihr die Musik gefällt (und nicht gleich, ob sie mit ihrem Freund da ist), und auf der Straße einfach nach dem Weg. Wir fühlen uns dann nicht sofort wie in die Ecke getriebenes Freiwild und während wir antworten, kannst Du Dir in Ruhe überlegen, was Du als nächstes sagen willst oder welches Kompliment Du ihr machen könntest. Das ist auf jeden Fall besser als blöde Anmachsprüche!

Sei ehrlich! Ehrlich währt am längsten – und deshalb geht es manchmal auch direkter. Wer auch einen Korb verträgt, kann ruhig mal direkt fragen, ob sie einen Kaffee trinken mag – jetzt, hier, sofort. Menschen entscheiden in Sekunden, ob sie sich sympathisch finden: Wenn Du klipp und klar sagst, was Du willst und freundlich und selbstbewusst auftrittst, wird sie Dir die Frage zumindest nicht übel nehmen. Die Antwort kann eben nur ja oder nein sein.

Die besten Anmachsprüche für Frauen

Aus dem bisherigen Artikel kristallisiert sich klar heraus: Wir Frauen stehen nicht so auf Anmachsprüche. Jedenfalls, wenn wir sie uns anhören müssen. Aber wie sieht es andersherum aus? Wenn die Herren der Schöpfung meinen, dass sie zum Kennenlernen dazugehören – vielleicht sollten wir dann auch ein paar gute auf Lager haben.

„Ich bin neu in der Stadt und suche…“ Optimalerweise solltest Du etwas suchen, das fußläufig erreichbar und schwer zu finden ist (und dementsprechend nicht neu in der Stadt sein, sondern einen solchen Ort kennen). Wenn Du Glück hast, zeigt er Dir den Weg: So weckst Du gleich den Erklärbär in ihm und seinen Beschützerinstinkt. Er kann sich so richtig als Mann fühlen und ihr verbringt etwas Zeit miteinander. Alles richtig gemacht!

„Dieser Typ da rückt mir etwas auf die Pelle. Kann ich mich zu Dir stellen, bis meine Mädels wieder von der Bar zurück sind?“ Geht gut im Club. Mache aber besser kein zu großes Drama daraus, sonst will er vielleicht ein ernstes Wörtchen mit dem „Bösewicht“ reden. Das kommt schlecht an, wenn dieser gar nichts von seinem „Fehlverhalten“ ahnt…

Frag ihn um Rat! Was bei uns Frauen funktioniert, läuft umgekehrt fast noch besser: Jeder, wirklich jeder Mann hat einen Erklärbär in sich. Nichts macht starke Kerle glücklicher, als dem „schwachen Geschlecht“ die Welt zu erklären. Ausnahme: Klamotten! Im Laden einen Typen zu fragen, ob Dir dies oder jenes steht, ist nur selten Erfolg versprechend. Alles andere ist ein perfektes Gesprächsthema. Darf Tarzan Dir erst einmal erklären, wo es langgeht, wie es funktioniert oder warum das so ist, kannst Du eigentlich nichts mehr falsch machen. Dann hast Du gar keine Anmachsprüche mehr nötig…

Alles in allem braucht die Anmachsprüche niemand wirklich. Sowohl Männer als auch Frauen können es mit der Kontaktaufnahme weitaus geschickter anstellen, wenn sie einfach ein bisschen die Augen aufmachen, das Gegenüber beobachten und – ja, wirklich! – ein wenig nachdenken. Dann steht einem neuen Flirt (und vielleicht sogar einer neuen Liebe) nichts mehr im Wege!

Bildquellen: iStock/Milan Markovic; iStock/clownbusiness


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • windspiel23 am 15.10.2014 um 12:17 Uhr

    Ich finde Anmachsprüche generell ziemlich dämlich, auch die hier vorgestellten. Entweder man findet sich einfach nett, quatscht sich an und dann erübrigt es sich, Anmachsprüche zu benutzen, oder man lässt es eben bleiben. Aber auf so 0815-Anmachsprüche zurückzugreifen, finde ich mehr als peinlich!

    Antworten
  • vicky1777 am 04.07.2014 um 14:36 Uhr

    Dumme Anmachsprüche gibt es wahrscheinlich mehr als Männer auf dieser Welt. Mein Highlight für dumme Anmachsprüche ist nach wie vor: "Deine Augen sind so schön, wie das Wasser im Pool". Ich kann immer noch herzhaft lachen, im Gedanken an die Situation.. Dumme Anmachsprüche bringen uns Mädels aber immerhin zum Lachen!:-)

    Antworten
  • lollipoppy am 30.05.2014 um 13:47 Uhr

    Anmachsprüche sind gar nicht mein Fall! Wenn mich ein Typ damit ansprechen würde, wäre er direkt bei mir unten durch!

    Antworten
  • rita89 am 15.05.2014 um 11:49 Uhr

    Anmachsprüche, die besten kommen von Bauarbeitern 😀 😀

    Antworten
  • lara1220 am 28.04.2014 um 10:14 Uhr

    Gute Anmachsprüche gibt es nicht. Sprüche an sich taugen in meinen Augen überhaupt nichts, wenn man dem anderen Geschlecht über das Bett hinaus näher kommen möchte. Also bleibt natürlich und fangt einfach ein nettes Gespräch an 🙂

    Antworten
  • jullileinchen am 16.10.2013 um 21:06 Uhr

    „Ich bin neu in der Stadt und suche…“ natürlich ne super variante nen typen erst mal anzulügen 😀 wenns dann tatsächlich zu nem treffen danach kommt und man sich bisschen mehr unterhält muss man entweder gestehen, dass man gelogen hat (was ich als typ oder auch frau ziemlich erbärmlich finden würde) oder man muss weiter lügen wenns um wohnort usw geht... super sache! beste anmachspruch ist: "hallo! na wie gehts?" von mir aus auch "hast du lust bisschen zu quatschen?"

    Antworten
  • nisifee am 15.04.2013 um 17:18 Uhr

    "Du hast ja genau so schöne braune Augen wie ich" - war immerhin kreativ.. ^_^

    Antworten
  • Jenny_Flo am 27.01.2013 um 19:24 Uhr

    Manche Sprüche sind ja echt wirklich dämlich! ... Einige sind ja recht knuffig, aber bei den meisten Sprüchen könnte ich mir in die Hose machen vor lachen XD ...

    Antworten
  • Stylish_Pussy am 26.12.2012 um 22:46 Uhr

    Gott, manche Sprüche sind echt ein Schenkelklopfer!! ^.^

    Antworten
  • RemiCoco am 25.12.2012 um 10:03 Uhr

    Ich bin immer noch für den guten alten Blickkontakt und das flirten quer durch den Raum 😉

    Antworten
  • Maureen0 am 20.12.2012 um 12:28 Uhr

    sehr informativ dieser text und sehr witzig 😀 heutzutage sind die Anmachsprüche der Jungs echt kreativ und manchmal merkt man garnicht, was sache ist bis er einem auf die Pelle rückt 😀 „Kannst du schwimmen?“ – „Ja.“ – „Darf ich dich dann mal ins Becken stoßen?“.....also den find ich echt heftig 😀 abr witzig

    Antworten
  • PippiLotta85 am 19.12.2012 um 16:37 Uhr

    Ich steh ja gar nicht auf Anmachsprüche

    Antworten
  • Liliana92 am 19.12.2012 um 10:38 Uhr

    Mir ist das ganz normale "Magst du vielleicht was trinken" immer noch am liebsten! Alles andere ist so aufgesetzt und gezwungen!

    Antworten
  • sunnyangel91 am 18.12.2012 um 17:26 Uhr

    wenn sie gut sind ist es völlig ok 🙂

    Antworten