Qualität

Dating-App „Once“ macht Tinder Konkurrenz

Christina Cascinoam 17.05.2016 um 15:38 Uhr

Dating-Apps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, allein in Deutschland nutzen rund zwei Millionen Menschen die kommerzielle App „Tinder“, die 2012 in Amerika an den Start ging – täglich kommen bis zu 8.000 Nutzer hinzu. Doch nun erobert eine neue Dating-App die Liebeswelt: „Once“ heißt die Anwendung, die einen ganz anderen Weg als Tinder und die sonstigen Dating-Apps einschlägt.

Fast jeder Single nutzt sie oder hat zumindest schon einmal von ihnen gehört: Dating-Apps. Vorreiter ist die Dating-App Tinder, bei der man aus Unmengen von Singles täglich aussortieren und nach dem perfekten Match suchen kann: Ein Sekundenblick auf ein Foto reicht dabei meistens aus, um zu entscheiden ob wir jemand mögen oder nicht. Nun gibt es eine neue Dating-App auf dem Markt: „Once“ heißt sie und macht Tinder ganz schön Konkurrent, denn die App will das eigentliche Dating-Gefühl zurückbringen – wenn auch online.

Statt sich nämlich durch verschiedene Profile durchzuwischen, kann man sich auf der Dating-App „Once“ auf einen Datingwilligen konzentrieren: Der Suchende bekommt bei dieser App täglich -immer um 12 Uhr- nur ein von Experten ausgesuchtes Match eingeblendet, das man ablehnen oder annehmen kann. Lehnt man ab, kommt am nächsten Tag ein neuer Vorschlag. Wer das Match annimmt, hat die Möglichkeit, innerhalb von 24 Stunden mit der Person zu chatten und zu schauen, ob aus dem virtuellen Match auch ein reales Date werden kann.

„Once“ will Tinder verdrängen

Die Geschichte von „Once“ begann übrigens mit einer persönlichen Niederlage: Gründer und Chef Jean Meyer studierte an der Columbia Business School in den USA und hatte die Website „DateMySchool“ gegründet. Die Website lief gut, bis Tinder plötzlich auftauchte und alle Nutzer/innen von „DateMySchool“ zu der Dating-App wechselten. Meyer wollte sich aber nicht geschlagen geben und gründete so „Once“, die perfekte Lösung für Nutzer, die eine ernsthafte Beziehung suchen. Laut Meyer soll mit dieser Dating-App die Lücke zwischen oberflächlichen Dating-Apps wie Tinder und seriösen und teuren Online-Webseiten gefüllt werden.

Anmelden kann man sich über die App selbst oder über die Verbindung mit einem Social Media-Kanal wie Facebook. Im Unterschied zu den anderen Dating-Apps wird das eigene Profil ausführlicher eingerichtet, denn zum Matching werden von den Experten Kriterien wie Aussehen, Interessen und persönliche Vorlieben herangezogen. Die Matchmakers arbeiten im Übrigen nur anhand von Fotos. Wer als Mann also auf seinem Profilfoto auf dem Fußballfeld zu sehen ist, bekommt tendenziell eher sportliche und abenteuerlustige Frauen vorgeschlagen und umgekehrt.

Die Dating-App „Once“ soll in Deutschland offiziell am 18. Mai eingeführt werden. Schon jetzt ist sie im App-Store oder Google-Play-Store erhältlich. Derzeit ist die App in Großbritannien, Frankreich, Brasilien und der Schweiz verfügbar. Wir sind gespannt, wie sich die Dating-App „Once“ bei uns in Deutschland schlagen wird.

Bildquelle: iStock/AntonioGuillem

Kommentare


Mehr zu Kennenlernen

Sex-Forum

Getragene Slips verkaufen - Erfahrungen?

0

schmuse1 am 24.09.2016 um 09:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben! Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrungen mit dem Verkaufen getragener Unterwäsche...

Oralverkehr beim Kennenlernen

5

Tauki am 18.09.2016 um 00:27 Uhr

Ihr Lieben Meine Frage befasst sich wie ihr lesen könnt um das Thema: Oralverkehr beim Kennenlernen. Ich...

Brauche Tipps zum Deepthroaten

0

KayTea am 16.09.2016 um 01:27 Uhr

Hallöchen, ich hab mir grade extra hierfür nen Account gemacht weil ich so langsam mit meinem Latein am...

Liebe-Videos