Kulinarisch sexy

Gastrosexuell: Diese Männer verwöhnen anders!

Susanne Falleram 19.10.2016 um 13:09 Uhr

Liebe geht durch den Magen. Wenn Männer der Gattung gastrosexuell angehören, wissen sie das auch. Ihre Leidenschaft gilt nicht etwa schnellen Autos oder Fußballmanschaft XY, nein: Sie finden wahre Befriedigung in der Küche. Wie meinen? Alle Infos zum gastrosexuellen Mann, woran Du ihn erkennst und wie Du ihn gekonnt verführst, erfährst Du hier!

Auf welche Sorte Mann wir neben Lumbersexuals stehen? Auf Gastrosexuelle natürlich! Warum? Weil sie ganz genau wissen, wie sie uns verwöhnen können. Und es nicht tun, weil sie müssen oder nur auf das Eine aus sind, sondern aus voller Überzeugung und Leidenschaft. Gastrosexuell sind nämlich die Männer, die sich von sich aus besonders gern in der Küche aufhalten. Frauen an den Herd? Nichts da! Der gastrosexuelle Mann übernimmt. Und wir sind begeistert!

Gastrosexuell

Man nehme: Eine große Portion Leidenschaft, eine Prise Feingefühl et voilà, der gastrosexuelle Mann ist fertig!

Gastrosexuell: Höhepunkte am Herd

Die Journalistin Brenda Strohmaier hat diesen Begriff geprägt. Gastrosexuell ist demnach ein Mann, wenn seine große Liebe (neben uns) das Kochen ist. Wenn er von der Arbeit nach Hause kommt, schmeißt er sich nicht etwa mit Chips und Bier auf die Couch, macht den Fernseher an und schaut in aller Ruhe Fußball. Nein: Er bindet die Schürze um und macht sich daran, das frisch gekaufte Gemüse und Fleisch vom Wochenmarkt, das er eigens besorgt hat, in aller Seelenruhe zuzubereiten. Dabei beherrscht er alle Arbeitsschritte in Perfektion, weil er es natürlich nicht zum ersten Mal macht. Vom Schnibbeln bis zum Blanchieren, Flambieren und Tranchieren: Er weiß, was er tut.

Speisen wie Spaghetti Bolognese sind ihm viel zu einfach, langweilig, für Anfänger! Gastrosexuelle Männer fühlen sich kulinarisch zu Höherem berufen, finden absolute Befriedigung in der perfekt karamellisierten Kruste ihrer Crème brûlée, dem eigens kreierten Amuse-Bouche für ihre Dinner-Party und der brandneuen Edelstahlpfanne, die ihnen dabei geholfen hat. Hobbykoch sind sie schon lange nicht mehr, eher Chefkoch in den eigenen vier Wänden. In besonderen Fällen natürlich auch mit passender Kochschürze und -mütze. Da dürfen die Rezepte natürlich einen entsprechenden Schwierigkeitsgrad haben!

😜 #befood

A photo posted by FITFASHION.dk 🍑 FREDDY WR.UP® (@official_fitfashion) on

Warum gastrosexuelle Männer so anziehend sind

Kochender Mann

Von gastrosexuellen Männern lassen wir uns nur zu gerne verwöhnen…

Bestimmt kennst Du genügend Männer, deren Küchenfertigkeiten sich auf das Aufreißen einer Pizzaschachtel und das Wasserkochen für Nudeln beschränken. Diese Art Mann gibt es leider viel zu oft und bringt uns Frauen zur Verzweiflung, wenn wir Ersatzmama und Hausfrau spielen MÜSSEN, weil er sonst irgendwann an Vitaminmangel dank einseitiger Ernährung leiden würde.

Der gastrosexuelle Mann bringt dagegen frischen Wind in die Küche und besteht darauf, dass wir uns auch mal zurücklehnen, denn er übernimmt die Küchenarbeit nur zu gerne. Haute Cuisine statt Bundesligatabellen? Hallelujah! Wenn er nur an das Eine denkt, Kochen natürlich, dann lassen wir ihn natürlich auch gerne ran. An den Herd. Und nach dem köstlichen Essen kann es ja dann noch einen süßen Nachtisch der anderen Art geben…

Fühlst Du Dich auch so zu gastrosexuellen Männern hingezogen oder ist es Dir egal, ob Dein Freund richtig gut kochen kann? Natürlich können auch Frauen gastrosexuell sein, so ist es nicht. Aber ein kleiner Rollentausch, weg von den Klischées, ist doch manchmal ganz schön…

Bildquelle: iStock/milla1974, iStock/MarianVejcik, iStock/dolgachov

Kommentare


Kennenlernen: Mehr Artikel