Oh no!

Peinliche Momente beim ersten Date

Christina Cascinoam 06.06.2016 um 11:05 Uhr

Das erste Date ist etwas ganz besonderes: Du bist aufgeregt, gespannt und besorgt zugleich: Was soll ich nur anziehen? Was, wenn wir uns nichts zu sagen haben? Wird er mich küssen? Das erste Date ist ein wahres Abenteuer! Wir verraten Dir, die peinlichsten Momente beim ersten Date und wie Du sie vermeiden kannst.

Das erste Date: Entweder wird es ein voller Erfolg oder ein Reinfall! Bestenfalls verstehst Du Dich mit Deinem Date super, die Gesprächsthemen sprudeln nur so über und ihr wollt euch auf jeden Fall wieder sehen. Allerdings kann es auch sein, dass ihr überhaupt nicht auf derselben Wellenlänge seid und das Date zu einem wahren Krampf wird. Manche erste Dates sind sogar so peinlich, dass man sie am liebsten direkt wieder vergessen würde. Hier kommen die peinlichsten Momente beim ersten Date.

Ihr schweigt euch an? Das erste Date kann viele peinliche Momente mit sich bringen.

1. Die Begrüßung

Der erste peinliche Moment beim ersten Date kann schon stattfinden, ohne dass ihr überhaupt miteinander geredet habt: Wie begrüße ich mein Date? Soll ich ihm die Hand geben oder doch lieber umarmen? Peinlich wird es zum Beispiel, wenn er Dich umarmt, während Du ihm die Hand anbietest oder noch schlimmer: Er will Dich auf die Backe küssen, doch Du drehst Dich in dem Moment weg und er landet auf Deinem Mund! Damit dies nicht passiert, gehst Du am besten in die Defensive, wartest ab und lässt den Mann den ersten Schritt machen.

2. Das Essen

Ihr seid im Restaurant und Du hast Dich extra schick gemacht, doch stellst fest, dass Deine weiße Bluse nach dem Essen leider gar nicht mehr so weiß , sondern mit Essensreste übersät ist? Keine Panik! An Deinem Outfit kannst Du nun leider nichts mehr ändern, aber nehme die Panne mit Humor. Lache darüber und er wird von Deinem Humor sicher begeistert sein.

3. Die Gesprächsthemen

Wie sich ein Date entwickelt, lässt sich leider nicht hervorsagen: Entweder ihr liegt auf einer Wellenlänge und das Gespräch läuft von ganz alleine oder aber das Date ist ein reiner Krampf und es herrscht eine peinliche Stille. Am besten Du überlegst Du Dir schon vorher, über was Du mit ihm reden möchtest oder was Du ihn fragen magst. So kannst Du das Gespräch lenken, bevor ihr euch anschweigt.

4. Die Rechnung

Der Klassiker: Wer zahlt beim ersten Date? Wenn der Kellner mit der Rechnung kommt und fragt, ob ihr zusammen oder getrennt zahlt, solltest Du wieder in die Defensive gehen und den Mann zuerst antworten lassen. So weißt Du, was er will: Zahlt er für Dich mit, kannst Du ihm dennoch anbieten, etwas zur Rechnung beizusteuern.

5. Der Abschied

Die Verabschiedung ist noch ein wenig spannender als die Begrüßung: Küssen oder nicht? Getrennt nach Hause oder zusammen? Und wie geht es eigentlich weiter? Ist ein „War schön“ zu viel oder soll ich ihn gleich fragen, wann er wieder Zeit hat?
Bei der Verabschiedung gibt es viele Stolperstellen: Wenn Du Interesse an ihm hast, solltest Du ihm zeigen, dass er Dir nah kommen darf. Oder Du nimmst die Sache gleich selbst in die Hand und küsst ihn. Fandest Du das Date nur mittelmäßig oder sogar schlecht, kannst Du ihm mit einer schnellen, aber freundlichen Verabschiedung vermitteln, dass Du an keinem weiteren Treffen interessiert bist.

Das erste Date birgt viele peinliche Momente. Doch genau das ist das Spannende am ersten Date: Man weiß vorher nicht, wie es wird. Bestenfalls versteht ihr euch super und möchtet euch wieder treffen. Andernfalls bist Du um eine Erfahrung reicher und weißt so, was Du wirklich willst und was nicht. Weitere Tipps rund ums erste Date erfährst Du hier: Erstes Date: 5 No-Go-Themen, Dos and Don’ts: Styling-Tipps fürs erste Date oder Was sollen wir machen? 5 Ideen fürs erste Date.

Bildquelle: iStock/AntonioGuillem

Kommentare


Kennenlernen: Mehr Artikel