11 Ausreden

Schlechtes Date? So kannst Du ihn loswerden!

Katharina Meyeram 20.04.2016 um 09:37 Uhr

Der Weg zum Traumprinzen führt leider viel zu oft über ein paar Frösche. Meist merkt man ganz schnell, ob es mit einem potenziellen Verehrer etwas werden könnte. Doch was, wenn Du erst bei einem (Blind-)Date erkennst, dass ein Abend auf der Couch so viel mehr Sinn machen würde, als mit dem Falschen im Restaurant auszuharren? Wir verraten Dir, wie Du jeden Kerl loswerden kannst!

Im Film „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen“ macht Kate Hudson es vor: Um einen Kerl loszuwerden, gibt es eine ganze Menge Tricks. Wir verraten Dir 11 narrensichere Wege, um jedem schlechten Date zu entkommen.

#1 Der Klassiker: Bitte eine Freundin, Dich anzurufen und einen Notfall vorzutäuschen. Du fürchtest, dass Dein Horror-Date diesen Trick durchschaut? Lasse Deine Freundin weinend oder vielleicht sogar humpelnd ins Restaurant stürmen.

#2 Date zu dritt: Dein Verehrer ist stinklangweilig, aber die Speisekarte klingt einfach zu vielversprechend, um das Weite zu suchen? Dann bitte eine Freundin, im Restaurant aufzutauchen und sich „ungebeten“ mit an Euren Tisch zu setzen. Mit einem entschuldigenden Blick an ihn lässt Du sie gewähren und hast gleich einen interessanteren Gesprächspartner.

#3 Ich bin dann mal weg: Das Restaurant hat eine Hintertür? Dann entschuldige Dich, weil Du kurz mal für kleine Mädchen musst und verschwinde unauffällig durch den Dienstboten-Eingang. Beim Date im Kino kannst Du Deinen Begleiter loswerden, indem Du behauptest, einfach ein bisschen Popcorn-Nachschub zu besorgen.

#4 Ich muss die Katze füttern: Haustiere sind auch jetzt Dein bester Freund. Wenn das Date schlecht läuft, kannst Du sagen, dass Du vergessen hast, die Katze zu füttern – und das schnellstens nachholen musst. „Sie nimmt die Bude auseinander, wenn sie nicht regelmäßig etwas zu fressen bekommt…“

#5 Plötzliche Beförderung: Der Langweiler, an den Du geraten bist, ist gerade auf Toilette? Perfekt, um jetzt Deine E-Mails zu checken und festzustellen, dass Dein Chef eine wichtige Aufgabe für Dich hat, die zu Deiner Beförderung führen würde. Wer würde Dir da im Weg stehen wollen?

#6 Achtung, Geschlechtskrankheit: Wenn Du merkst, dass es mit Deinem Begleiter eh nichts wird, kannst Du ihn sicher loswerden, indem zu zu Beginn des Dates von den diversen Geschlechtskrankheiten berichtest, die Du derzeit behandeln lässt. „Ist aber alles ganz harmlos…“

#7 Allergieanfall: Wer ein bisschen schauspielerisches Talent besitzt, wird unliebsame Verehrer los, indem er eine allergische Reaktion vortäuscht. „Waren da etwa Erdnüsse in dem Pesto?!?! Hust, Röchel…“

#8 Schick ihn weg: Du hast es bis zum Ende des Dates durchgehalten, aber er besteht nun darauf, Dich mit dem Taxi nach Hause zu begleiten – und vielleicht sogar in die Wohnung mitzukommen? Setze Dich zuerst ins Taxi, sage ihm, dass Du Dein Handy im Restaurant hast liegen lassen – ob er bitte so freundlich wäre, es zu holen – und schwupps, ab nach Hause mit Dir!

#9 Vorsicht, Friendzone: Du hast kein Interesse an Deinem Date? Dann erzähle ihm, wie gut Du ihn Dir an der Seite der süßen Bedienung vorstellen könntest, frage sie für ihn nach ihrer Telefonnummer und sage dann in einem begeisterten Tonfall: „Ich finde es super, dass wir so gute Freunde sind!“ Als romantischen Verehrer wirst Du ihn so auf jeden Fall los!

#10 Body Switch: Deine Freundin hat sich bereiterklärt Dir zu helfen, aber die alte „Notfall-Nummer“ ist Euch zu offensichtlich? Entschuldige Dich kurz und gehe auf Toilette um Dich „frisch zu machen“. Statt danach selbst zum Tisch zurückzukehren, schickst Du Deine Freundin. Die sich ohne Kommentar setzt und so tut, als wäre sie Du. „Wie, da trägt man nur kurz Lippenstift auf und auf einmal erkennst Du mich gar nicht wieder?!“

#11 Sei ehrlich: Das Problem bei den meisten Lügengeschichten, um einen Mann loszuwerden, ist, dass er Dich wahrscheinlich sehr schnell durchschauen wird. Nur, weil er langweilig ist, muss er ja nicht doof sein. Deshalb: Sage ihm doch einfach ganz ehrlich, dass Du Dir nicht vorstellen kannst, dass das mit Euch beiden etwas wird und Ihr Euch die Mühe deshalb direkt sparen könntet.

Ganz egal, ob Du Dich entscheidest, ehrlich zu sein, oder Deinem Horror-Date eine abenteuerliche Lügengeschichte auftischst – wenn Du eh schon weißt, dass Du Deinen Verehrer nie mehr wiedersehen willst, muss Dir auch nichts peinlich sein.

Bildquelle: iStock/AlexBrylov

Kommentare


Kennenlernen: Mehr Artikel