Schönes Lächeln
Anna Groß am 12.05.2017

Was ein schönes Lächeln beim Flirten bewirken kann, was du beim Lachen unbedingt beachten und was du dabei besser lassen solltest, verraten wir dir in unseren 8 Tipps.

Kaum eine Bewegung verändert deine Ausstrahlung so sehr, wie ein Lächeln, das die Mundwinkel umspielt. Viele Menschen sind sich der Wirkung ihrer Mimik gar nicht bewusst, doch für dein Gegenüber wirst du durch ein schönes Lächeln sofort sympathisch und attraktiver. Und schließlich wusste schon Charlie Chaplin: Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag!

Lächeln beim Flirten

Flirten ohne ein schönes Lächeln? Ein klares Ding der Unmöglichkeit!

8 Tipps, wie ein schönes Lächeln beim Flirten punktet

Zwischen den Geschlechtern dient das Lächeln als Gesprächsaufforderung. Es steigert die eigene Sympathiegewinnung und hat Aufforderungscharakter. Blicken wir eine Person an, muss das noch lange nicht bedeuten, dass wir mit ihr flirten wollen. Wenn wir sie aber zusätzlich anlächeln, gelingt es ihr schon eher die Situation und unsere Körpersprache zu deuten. Wie du dir unmissverständlich das schönste Lächeln für einen erfolgreichen Flirt auf die Lippen zaubern kannst, erfährst du in den folgenden Tipps.

#1 Ein aufgesetztes Lächeln ist ein No-Go!

Das allerwichtigste zuerst: Dein Lächeln sollte niemals gekünstelt und aufgesetzt sein. Denn das erkennen nicht nur deine beste Freundin oder der Personalchef deines potenziellen neuen Arbeitgebers, sondern auch dein Flirtpartner, der sich davon im schlimmsten Fall sogar gekränkt fühlt. Schließlich fällt dir auch selbst sofort auf, wenn dich jemand freundlich anlächelt, es aber offensichtlich nicht so meint. Wenn ein schönes Lächeln aber ernst gemeint ist, signalisiert es Interesse und Zuneigung.

#2 Du solltest dich mit deinem Lächeln wohlfühlen

Ein schönes Lächeln ist beim Flirten unverzichtbar. Doch wie so oft, ist es auch hier am wichtigsten, dass du dich wohlfühlst – und zwar auch mit deinem Lachen! Während ein offenes und herausforderndes Lächeln für den einen Typ Frau das Natürlichste der Welt ist, trägt ein anderer wiederum ein verhaltenes, zurückhaltendes Lächeln auf den Lippen. Doch trau dich ruhig mal was! Wer weiß, vielleicht steht dir ein breites Grinsen bzw. strahlendes Lächeln ganz selbstverständlich und gut zu Gesicht!?

#3 Meide unnötige Störfaktoren

Unverzichtbar, um sich beim Lachen und Flirten sicher und wohl zu fühlen, ist natürlich eine gute Mundhygiene. Wenn du ständig überlegen musst, ob noch Essensreste oder gar Lippenstift zwischen und auf deinen Zähnen zu sehen sind, kannst du ein entspanntes Lächeln ganz schnell abschreiben. Eine gute Geheimwaffe: ein kleiner Taschenspiegel!

#4 Ein falsches Lachen spricht Bände

In keiner Region deines Körpers lassen sich Gefühle so gut ablesen, wie in deinem Gesicht. Bei einem falschen Lächeln etwa sind die Muskeln rund um deine Augen nicht aktiv, deshalb wirkt es auch so unnatürlich. Wenn du bei deinem Gegenüber die Krähenfüße um die Augen beim Lachen vermisst, handelt es mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein unechtes Lächeln – ein Täuschungsmanöver, das eingesetzt wird, um den anderen eine positive Absicht oder Einstellung vorzuspielen.

#5 Zu langes Lächeln wirkt unecht

Dauert das Lächeln länger als fünf Sekunden, ist das Verhalten ebenfalls meistens unecht. Es wirkt eingefroren und ist leicht als nonverbale Lüge zu entlarven.

#6 Lächeln wirkt ansteckend

Lächeln wirkt ansteckend und animierend. Lächelt ein fremder Mann eine Frau an, lächelt sie in einem Drittel aller Fälle zurück.

#7 Die Körperhaltung spielt eine Rolle

Beim Lächeln ist auch die Körperhaltung entscheidend. Männer schätzen Frauen am positivsten im ersten Gespräch, wenn sie lächelt und sich zu ihm hinbeugt. Es entsteht ein Gefühl der Intimität durch die Körperhaltung. Frauen hingegen schätzen Männer am positivsten ein, wenn sie lächeln, aber im Gespräch nicht gleich zu nahe rücken. Das wird offensichtlich als „Der geht zu schnell ran!“ interpretiert.

#8 Das denkt Mann, wenn Frau lächelt

Männer fassen das Lächeln einer Frau meist als persönliches Kompliment auf und verbuchen es in Verbindung mit dem Blickkontakt mitunter wie folgt: „Sie hat mich wahrgenommen.“, „Ich gefalle ihr wahrscheinlich.“, „Sie möchte mich kennenlernen.“.

Schönes Lächeln beim Flirten mit Männern

Im Blickkontakt mit Mann ist auch Frau schnell von einem schönen Männerlächeln verzaubert.

Weitere wissenswerte Fakten zu unserem Lächeln

Auch diese Fakten zum Lachen fernab des Flirtens solltest du mal gelesen haben:

# Ein Lächeln strahlt auch nach innen

Ein schönes Lächeln hat einen positiven Nebeneffekt: Du fühlst dich automatisch fröhlicher! Das gilt sogar, wenn es dir mal nicht so gut geht. Sobald du die Mundwinkel nach oben ziehst, wirst du dich gleich besser fühlen, denn der Rest deines Körpers hat gelernt, dass Lachen und gute Laune zusammenhängen. Probier es einfach aus und lächle, selbst wenn dir gerade vielleicht gar nicht danach ist – du wirst merken, wie sich deine Stimmung hebt, auch wenn dir vielleicht gerade gar nicht nach Lachen zumute ist. Forscherinnen der University of Kansas fanden in einem Versuch sogar heraus, dass Probanden mit einem Lächeln im Gesicht in Stresssituationen ruhiger blieben – dafür war es übrigens unerheblich, ob das Lachen echt war oder nicht.

# Unterschiedliche Arten des Lächelns haben Namen

Soziales Lachen ist angeboren

Soziales Lachen ist uns angeboren.

Das natürliche, ungestellte Lachen, das Menschen bei wahrer Freude zeigen, ist das sogenannte Duchenne-Lächeln, benannt nach dem französischen Physiologen Guillaume-Benjamin Duchenne. Davon unterscheidet man das soziale Lachen, ein Lächeln, das schon Säuglinge zeigen. Beide Arten des Lächelns sind angeboren und werden deshalb auf der ganzen Welt verstanden.

# Gezwungen Dauerlachen ist ungesund

Auch wenn man nun annehmen könnte, dass jedes Lachen gesund sei, ist dem leider nicht so. Erst 2006 fertigte der Emotionsforscher Dieter Zapf eine Studie über die Folgen eines beruflich verordneten Dauerlächelns an. Die Ergebnisse zeigten, dass ein erzwungenes Lächeln, bei dem die tatsächlichen Emotionen unterdrückt werden, zu Kreislaufveränderungen, Stress und sogar Depressionen führen kann! Oft wirkt ein Lächeln zwar Wunder, aber wichtiger für das Wohlbefinden ist es eben doch, auf die eigenen Emotionen zu hören und zu ihnen zu stehen.

Lachen kann jeder – dafür hat Mutter Natur in ihrer Weisheit gesorgt, denn ein schönes Lächeln kann die Laune heben, Gesprächspartner wohlgesonnen stimmen und natürlich potenzielle Partner aufmerksam machen. Also: Einfach öfter mal die Mundwinkel heben!

Bildquellen: iStock/SanneBerg, iStock/AntonioGuillem, iStock/Ridofranz, iStock/MaxBukovski

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • ladyinred22 am 13.05.2014 um 07:39 Uhr

    Mit einem Lächeln sind die Leute sofort viel netter zu einem 🙂

    Antworten
  • selena81 am 28.02.2014 um 08:22 Uhr

    Klar, mit Lächeln kann man viel erreichen - Leute die viel lächeln sind ja auch sympathischer als Miesepeter...

    Antworten
  • LadyPresley am 19.02.2014 um 15:02 Uhr

    ich lächele sowieso viel:)

    Antworten
  • violetterRIESE am 09.07.2013 um 15:00 Uhr

    Musste ja beim Lesen schon Lächeln 😀 tolle Tipps!

    Antworten
  • sunnyangel91 am 08.07.2013 um 21:00 Uhr

    ich liebe es 🙂

    Antworten