Sympathisch wirken
Anna Groß am 13.06.2017

Sympathisch wirken, gelingt nicht jedem. Welche Eigenschaften entscheidend sind, um bei deinem Gegenüber in Windeseile an Sympathie zu gewinnen, zeigen wir dir hier.

11 Eigenschaften lernen & sympathisch wirken

Sympathisch wirken lernen

Emotionale Intelligenz für mehr Sympathie ist erlernbar.

Worauf kommt es an, damit du bei anderen Menschen sympathisch wirkst? Der Bestseller-Autor Dr. Travis Bradberry ist sich sicher: Egal, wie intelligent oder gesellig du bist – Sympathie hat mit emotionaler Intelligenz („EQ“) zu tun. Während Begabungen angeboren sind, ist der sogenannte EQ glücklicherweise eine Fähigkeit, die du dir antrainieren kannst. In seinem Buch „Emotionale Intelligenz 2.0“ vertritt Bradberry die Meinung, dass emotional intelligente Menschen bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legen, die sie sympathisch wirken lassen. Besitzt auch du die 11 wichtigsten Eigenschaften für ein sympathisches Auftreten oder solltest du mit dem Lernprozess lieber noch heute beginnen?

#1 Sie hören zu und stellen Fragen

Wenn du deinem Gegenüber gar nicht richtig zuhörst, sondern dich nur darauf konzentrierst, was du als nächstes sagen willst, wirkt das gar nicht sympathisch. Höre deinem Gesprächspartner aufmerksam zu, gehe auf seine Aussagen ein und stelle ihm Fragen. Dein Interesse wird ihm nicht entgehen und deine Sympathie bei ihm wachsen.

#2 Sie legen auch mal das Handy weg

Kennst du das Spiel, wer bei einer Verabredung als Erster sein Handy in die Hand nimmt, muss die Rechnung zahlen? Einige Menschen wären nach dieser Regel schon lange pleite. Es ist unhöflich und respektlos, wenn dein Gegenüber gerade etwas zu erzählen hat und du immer wieder auf dein Handy starrst. Konzentriere dich auf die Unterhaltung und zeige so, dass dir dein Gesprächspartner wichtig ist.

#3 Sie sind ehrlich

Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Gegenüber sich verstellt, fällt es dir schwer ihn zu mögen, richtig? Anders geht es deinem Gesprächspartner auch bei dir nicht. Ein ehrliches und aufrichtiges Auftreten ist wichtig, damit andere dir vertrauen können. Sympathische Menschen vertreten offen ihre Meinung und verhalten sich nicht hinterhältig.

#4 Sie sind unvoreingenommen

Sturköpfe, deren Meinung sich sowieso nicht mehr ändern lässt, sammeln bei anderen Menschen keine Sympathiepunkte. Du solltest immer offen für Neues sein, auch andere Meinungen akzeptieren und unbegründete Vorurteile ablegen können, wenn du bei deinen Mitmenschen sympathisch wirken möchtest.

#5 Sie schreien nicht nach Aufmerksamkeit

Man begegnet ihr immer und überall: der Rampensau. Mit ihrer ausladenden Gestik ist sie nicht zu übersehen und tut alles dafür, um im Mittelpunkt jeglichen Geschehens zu stehen. Nette Menschen müssen sich nicht in den Vordergrund drängen, um sympathisch zu wirken. Sie fallen eher durch ihre freundliche und selbstbewusste Ausstrahlung auf.

Sympathisch wirken beim Flirten

Ob beim Flirten, bei Freunden oder im Job: Wer will nicht sympathisch wirken?

#6 Sie bleiben ihrer Meinung treu

Wenn du nicht zu deinem Wort stehst, kann das nicht nur unsympathisch, sondern ebenso verwirrend oder mitunter sogar verletzend für dein Gegenüber sein. Bleibe dir selber treu und behandle deine Mitmenschen stets freundlich – auch wenn du mal schlechte Laune hast.

#7 Sie haben eine positive Körpersprache

Achte auf deine Mimik, Gestik und Körperhaltung, denn an ihnen kann dein Gegenüber deine Körpersprache deuten. Und du kannst sicher sein, dass du immer und überall ganz ohne Worte über deinen Körper Signale aussendest, die etwas über dich verraten.

Hinweis: Auch wenn sie nicht gerade sympathisch wirken, müssen verschränkte Arme nicht immer unbedingt eine negative Einstellung bedeuten!

#8 Sie hinterlassen einen guten Eindruck

In drei bis fünf Sekunden entscheiden wir, ob wir jemanden mögen oder nicht – so heißt es. Danach suchst du eigentlich nur noch nach Anhaltspunkten, die deine Meinung bestätigen. Wenn du sympathisch wirken möchtest, lassen dich ein ehrliches Lächeln bzw. ein fester Händedruck in der Kürze der Zeit punkten.

#9 Sie lächeln viel

Dazu benötigt es keine große Erklärung: Wer seinem Gesprächs- oder Flirtpartner oft und ehrlich ein schönes Lächeln schenkt, wirkt sympathisch – so einfach ist das.

#10 Sie sprechen andere Menschen mit Namen an

Wenn dich jemand mit deinem Namen ansprichst, findest du ihn automatisch sympathischer und dich selbst wohler. Also warum versuchst du es nicht auch öfter, deine Mitmenschen mit ihren Vornamen anzusprechen?

#11 Sie halten Blickkontakt

Der Augenkontakt ist für die Sympathie zweier Menschen zueinander maßgeblich. Ein offener Blickkontakt mit deinem Gesprächspartner lässt dich stets sympathisch wirken.

Hinweis: Wie hoch deine emotionale Intelligenz ist, erfährst du in unserem EQ-Test!

Video: Gespräch eröffnen & sympathisch wirken

Du willst sympathisch wirken? Befolge unsere Tipps und du wirst überrascht sein, wie schnell du bei deinen Mitmenschen an Sympathie gewinnst. Wir wissen übrigens auch, mit welchen Tricks du deine Ausstrahlung beim Flirten verbessern kannst!

Bildquellen: iStock/oneinchpunch, iStock/Povareshka, iStock/djiledesign

*Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?