Glückliches Paar
Susanne Falleram 05.09.2017

Gleich und gleich gesellt sich gern? Mag sein, aber wenn wir mal etwas genauer darüber nachdenken, finden wir „Gegensätze ziehen sich an“ in Sachen Liebe wesentlich interessanter. Und das hat einen ganz bestimmten Grund! Warum du wenigstens einmal in deinem Leben einen Mann gedatet haben solltest, mit dem du kaum etwas gemeinsam hast, erklären wir dir hier.

Das Problem: Wir alle mögen es bequem, auch in der Liebe

Eigentlich ist es ja so: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und fühlt sich innerhalb seiner „Comfort Zone“ wohl. Trifft man also einen Mann, mit dem man unglaublich viele Gemeinsamkeiten hat, ist man ganz verzückt. Er hat dieselben Hobbys, mag die gleiche Musik und teilt gewisse Ansichten mit dir. Kurzum: Er sagt ständig Dinge wie „Du hast so recht!“, „Ganz genau“, „So sehe ich das auch!“. Und du so: Prima!

Jetzt ist es natürlich an sich keine schlechte Sache, wenn man mit jemandem auf einer Wellenlänge schwimmt, was so ziemlich alle Belange im Leben angeht. Ist ja auch wunderbar bequem, wenn es keine Reibungspunkte gibt, oder? Doch genau das ist der Knackpunkt.

Liebespaar

Manchmal liegt der Reiz im Unbekannten…

Er ist ganz anders als du? Gut so!

Wir müssen die eigene Komfortzone verlassen, um persönlich zu wachsen. Darum solltest du auch mal einen Mann daten, mit dem du nicht viel gemeinsam hast. Was nicht heißt, dass du mit einem offensichtlichen Idioten zusammen sein sollst, der dich zur Weißglut treibt. Vielmehr geht es darum, einen Mann zu finden, der dir sympathisch ist, dich aber herausfordert, umzudenken. Jemanden, der dir neue Dinge zeigt und dich das Leben aus ganz anderen Blickwinkeln sehen lässt. Ob du diesen dann zustimmst, sei dahingestellt, aber solche neuen Impulse regen dich an, deinen Horizont zu erweitern und deine eigene Meinung zu gewissen Themen zu überdenken.

Dass du also Gefallen an einem Mann findest, der nicht zu allem „Ja und Amen“ sagt, sondern dir auch mal Konter gibt, hilft dir langfristig beim Formen deiner eigenen Persönlichkeit. Wenn er also nichts für die Ewigkeit ist, dann ist das auch nicht schlimm. Die Lehren, die du aus den Treffen oder gar der Beziehung ziehst, sind es!

Hast du schon mal jemanden gedatet, mit dem du nur wenige Gemeinsamkeiten hattest? Fandest du das Ganze erfrischend und lehrreich oder war es im Endeffekt einfach nur anstrengend? Erzähle uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/NemanjaMiscevic, iStock/GeorgeRudy


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?