Erdbeerlounge-no dicks please-Julia[4176]

Einfach neue Leute kennenlernen, flirten und im besten Fall Hals über Kopf verlieben – in der Theorie klingt Online-Dating nach dem idealen Weg, ein abwechslungsreiches und spannendes Dating-Leben zu führen. Die Realität sieht leider manchmal anders aus: von ungewollten „dick pics“ bis hin zu Typen, die auf dem Profilbild noch aussehen wie Ryan Gosling, im wahren Leben aber eher Jan Böhmermann ähneln … Doch heißt das jetzt, wir sollten die ganze Sache gleich lassen und hoffen, dass uns im richtigen Moment die Handtasche runterfällt und der Traummann schon bereitsteht, um zu helfen, unsere Sachen wieder aufzusammeln? Oder geht Online-Dating auch anders? Wir haben uns mit Dating-Expertin Julia Beyer, Autorin des Blogs „Single in der Großstadt“, auf einen Cappuccino getroffen, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Liebe Julia, wir haben uns köstlich über deinen Erfahrungsbericht Date to go mit Badoo* auf deinem Blog amüsiert. Viele Mädels schrecken immer noch vor Online-Dating zurück – zu gefährlich und sowieso nur gut für One-Night-Stands. Wie stehst du dazu?

Im Prinzip ist Online-Dating eher ungefährlich. Ich glaube, die größte Gefahr ist, sein Herz zu verlieren! (Julia lacht und man merkt, sie weiß sehr gut, wovon sie spricht.) Natürlich gilt, wie bei allen anderen Situationen im Leben auch, Vorsicht ist besser als Nachsicht. Dementsprechend treffe ich mich bei den ersten Dates nur an öffentlichen Orten und verneine grundlegend die Frage, ob ich spontan Lust hätte, zu ihm nach Hause zu fahren. Egal, wie verlockend das Angebot von Netflix und Schokolade ist.

Auf deinem Blog gibst du humorvoll Einblicke in deine Online Dating-Erfahrungen. Was war denn bisher die kurioseste Geschichte, die dir passiert ist?

Die verrückteste Situation ist mir bei einem ersten Date passiert. Erst mal schien alles ganz normal: Er schlägt eine Bar vor, wir treffen uns, führen ein nettes Gespräch. Plötzlich steht die Bedienung vor uns, mit einem Blick in den Augen, als hätte ich ihr Erstgeborenes entführt. Und siehe da, die gute Frau ist die Ex-Freundin von meinem Date. Als sei das nicht schlimm genug, greift der Herr dann vor ihren Augen auch noch über den Tisch und nimmt meine Hand – nachdem wir uns vielleicht zehn Minuten lang unterhalten hatten. Ich wusste sofort, der Typ ist Lichtjahre davon entfernt, über seine Ex hinweg zu sein.

Wie viel Privates gibst du eigentlich auf Dating Apps über dich preis?

Sehr wenig. Da der erste Eindruck vor allem über Fotos entsteht, halte ich mich mit privaten Infos über mich eher zurück. Ein paar Gemeinsamkeiten beim Chatten festzustellen ist schön. Die wichtigen Infos spare ich mir dann aber doch fürs Kennenlernen auf. Da braucht man ja auch noch ein wenig Gesprächsstoff.

Und worauf achtest du, wenn du dir das Online-Profil eines Mannes anschaust?

Die Bilder springen mir natürlich als Erstes ins Auge. Dabei geht es mir nicht nur ums Aussehen, sondern auch darum, wie sich der Herr präsentiert. An der Art der Fotos kann man meistens schon auf die Persönlichkeit schließen. Es gibt ja viele Apps und Netzwerke, die man auf unterschiedliche Art und Weise fürs Online Dating nutzen kann. Bei Badoo* zum Beispiel habe ich die Kontrolle darüber, nur mit verifizierten Leuten zu chatten. Wenn ich den kleinen blauen Haken sehe, weiß ich, dass das Profil echt ist und entweder mit einer Telefonnummer oder einem anderen Social Media Kanal verifiziert wurde. Der Instagram-Account, der ja mit verlinkt werden kann, ist klasse zum Stöbern. Da ich selber sehr gerne reise, finde ich Globetrotter wahnsinnig inspirierend. Und wenn es mit dem Mann nicht klappen sollte, bekomme ich zumindest ein paar Ideen, wo die nächste Reise hingehen könnte.

Auf einen Coffee-Plausch mit Julia Beyer, Autorin des humorvoll und ehrlich geschriebenen Blogs “Single in der Großstadt”.

Was ist dir beim Chatten wichtig?

Dass er überhaupt antwortet. (Sie lacht) Wer kennt das nicht, man schreibt mit jemandem und plötzlich – FUNKSTILLE. Ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Der Nächste bitte, haha. Das Gegenteil davon ist aber auch unangenehm, wenn einer unendliche viele Nachrichten hintereinander schickt. Deshalb mag ich die Safety Features* von Badoo, wenn du keinen Bock auf den Typen hast, kann er dir durch ein Two-Message Limit nicht weiter auf den Keks gehen. Was ich auch nicht mag, ist, wenn ich merke, dass Mann mich nur flachlegen will. Wenn er mir dann noch seine Männlichkeit digital zukommen lässt, ist er sofort aus dem Rennen. No dick pics, please! Ich verstehe nach wie vor nicht, wie man darauf kommt, sein bestes Stück unaufgefordert an alle Welt zu versenden. Schick doch lieber ein normales Selfie, das ist in 99% der Fälle sehr viel einladender.

Hand aufs Herz: Hast du deinen Chatpartner auch schon mal gegoogelt, um ihn zu überprüfen?

Klar! Da ist ja nicht verwerflich, im Gegenteil. Einmal habe ich dabei seinen Facebook- und Xing-Account entdeckt und festgestellt, dass der Herr sich mit fremden Fotos schmückt und statt 20 über 50 war. Ein ganz furchtbares Gefühl!

Mit Badoo bist du beim Online Dating auf der sicheren Seite.

Was ist ein absolutes Don‘t beim ersten real life-Date mit einem fremden Mann?

Sich zu sehr zu betrinken ist keine grandiose Idee, Mädels. Besoffen ist schließlich nur die Abkürzung für besonders offen und trübt die Wahrnehmung. Nach vier Gläsern Wein wirkt selbst der Typ, der gerade zwei Stunden von seinem neuen Auto erzählt hat und dann die Kellnerin nach ihrer Nummer gefragt hat, wie ein Traumprinz. Da spart man sich doch lieber das böse Erwachen.

Was ist dein Rat für folgende Situation: Man stellt beim ersten Date auf den ersten Blick fest, die Chemie stimmt einfach nicht. Was macht man da? Einfach schnurstracks umdrehen ist ja sehr unhöflich…

Ach, wenn der Herr nett ist, warum nicht einen schönen Abend miteinander verbringen? Hin und wieder wird man auch im Nachhinein überrascht und jemand, bei dem man zunächst überhaupt keine Anziehung verspürt, stellt sich als potentieller Ehemann heraus. Ich habe mich mal in einen Mann verliebt, der zuerst nicht meinen Vorstellungen entsprochen hat. Ist der Herr allerdings wirklich sehr unhöflich oder das Treffen fühlt sich unangenehm an, kann man verfrüht den Abflug machen – beim Online Dating steht schließlich der Spaß an erster Stelle. Quälen sollte man sich nicht.

Breadcrumbing, Ghosting und Catfishing sind in aller Munde. Ist dir sowas schon mal passiert?

Ja, ich habe auch schon geghostet, allerdings nur, wenn man sich vorher noch nicht getroffen hatte. Anders verhält es sich, wenn man sich kennt, Zeit miteinander verbracht hat und sich dann jemand sich in Luft auflöst – das tut weh.

Wie bist du damit umgegangen?

Mittlerweile bin ich relativ schmerzfrei. Was einen nicht umbringt, macht einen stärker. Demnach bin ich jetzt unbesiegbar, haha. Und persönlich nehmen muss man das ohnehin nicht, da zeigt sich eher der Charakter des Herren, als dass es mit einem selbst zu tun hat.

Zum Abschluss: Was sind deine drei Top-Tipps, um Online Dating so sicher und vergnüglich wie möglich zu gestalten?

  1. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Im Zweifelsfall immer der Intuition folgen. Wenn du das Gefühl hast, „da stimmt was nicht“, dann ist es so. Und meist ist es besser, ihn zu treffen, bevor du ihn wirklich triffst, zum Beispiel über das Video-Chat Feature* von Badoo. Damit kann ich rasch feststellen, ob der Mann, mit dem ich schreibe, auch wirklich der ist, der zu sein er vorgibt.
  2. Verlieb dich nicht in die eigene Vorstellung von jemandem. Lieber so schnell wie möglich im realen Leben treffen, bevor du deine Zeit und dein Herz an jemanden verschwendest, der es nicht wert ist.
  3. Nichts persönlich nehmen und einfach Spaß haben!
  4. Und noch ein vierter Tipp: Statt die ganze Zeit mit der Partnersuche zu verbringen, such dir eine Leidenschaft, die dich ausfüllt. Dann bist du nicht in so einer Warteposition.

Fazit: Mit den richtigen Tools und Sicherheitsvorkehrungen, um die Spreu vom Weizen zu trennen, kann Online-Dating seinen Zweck erfüllen. Dann gibt es statt „dick pics“ und Fake-Profilen Flirts mit interessanten Männern, Herzklopfen und vor allem Spaß ohne Risiko. Und wer weiß – vielleicht entdeckst du auch schon bald ein Profil, hinter dem sich „Der Eine“ verbirgt…

Bildquellen: Badoo, Julia Beyer

* Partner-Link

 


Was denkst du?