Ein Silvester mit Tränen

Ein Silvester mit Tränen

am 02.01.2010 um 20:20 Uhr

Gibt es noch eine Chance für Frederick und Louisa.

Louisa weiß nicht mehr weiter. Wird
Frederick wieder auf sie zukommen.

Louisa kann nicht fassen, dass Frederick glaubte, sie habe seinem Heiratsantrag zugestimmt. Das Jahr endet anders, als Louisa es sich gedacht hat, denn Frederick meldet sich nicht mehr. Alles scheint in sich zusammen zu brechen.

Ich wache auf und schaue neben mich, doch das Bett neben mir ist leer. Ich drehe mich um und vergrabe mein Gesicht wieder in meinem Kissen. Wie jeden Morgen versuche ich den Gedanken an Frederick zu unterdrücken und wie jeden Morgen gelingt es mir nicht. Weihnachten ist bereits seit vier Tagen vorbei und genauso lange habe ich nichts mehr von Frederick gehört. Nachdem wir den Heiligen Abend bei seiner Familie mehr oder minder gut hinter uns gebracht hatten, war alles in sich zusammen gebrochen.

Ein Missverständnis mit Folgen

„Wie heiraten.“ Diese Worte hängen mir noch immer nach. Und noch immer weiß ich nicht, ob ich nicht doch alles nur geträumt habe. Vielleicht habe ich nur geträumt, wie ich lächelnd die Glückwünsche von Fredericks Familie entgegen genommen habe, Fredericks strahlendes Gesicht und mein fragendes Entsetzen. Vielleicht habe ich nur geträumt, wie ich Frederick zur Rede gestellt habe und wie er sich enttäuscht und ungläubig von mir zurückgezogen hat, wie er sich in unser Taxi setzte und alleine nach Hause fuhr und wie ich völlig aufgelöst und erschrocken vor Mareens Haustür stand. Frederick konnte nicht begreifen, dass er sich geirrt hatte. Dass ich seine Liebeserklärung im Schnee keineswegs als einen Heiratsantrag interpretiert und ihn folglich auch nicht angenommen hatte. Wieder frage ich mich, ob ich richtig reagiert hatte. Ich denke an Fredericks Gesicht, sein Entsetzen und noch viel schlimmer, an seine Enttäuschung. Er konnte nicht verstehen, warum ich ihn nicht verstanden hatte, er konnte nicht verstehen, dass er einen Traum gelebt hatte, den ich nicht teilte. Und ich hatte ihn bitter enttäuscht und verletzt. Es schmerzt noch immer, sich dessen bewusst zu sein. Denn das hatte ich mit meinen Worten nicht beabsichtigt. „Das kann nicht dein Ernst sein, Frederick. Ich liebe dich, aber ich habe niemals gesagt, dass ich dich heiraten will, das habe ich nie gesagt. Es tut mir leid, aber wie kannst du mich vor vollendete Tatsachen stellen, wir hätten darüber reden müssen. Ich kann nicht glauben, was du getan hast. Du hast kein Wort darüber verloren, wie hätte ich wissen sollen, dass das ein Heiratsantrag sein sollte. Nein Frederick, nein!“ Dann war er gegangen und in dem Moment fühlte ich, wie meine Wut verrauchte und mir die Tränen kamen. Auch jetzt fließen meine Tränen. Fröhliche Weihnachten, flüstere ich mir zu und lache ironisch.


Kommentare (8)

  • PinkGlam am 11.02.2010 um 13:09 Uhr

    hach ja... xD

  • EsKleene am 06.01.2010 um 20:00 Uhr

    ganz ehrlich, wäre doch schrecklich langweilig, wenn sie jetzt einfach happy heiraten würden oder? ausserdem würde das ja gar nicht zu luisa passen 😉 😉

  • ShadyLady999 am 05.01.2010 um 22:23 Uhr

    Also langsam finde ich diese ganzen ups and downs nen bisschen nervig

  • Cherry101 am 03.01.2010 um 16:23 Uhr

    die ist doch blöd natürlich überrumpelt und so aber warum nimmt sie nicht einfach an? Mensch das ist furchtbar derprimierend. Sie liebt ihn doch wo ist denn das Problem.Mensch. (: Eine gestresste Louisa in Hochzeitsvorbereitungen..stell ich mir auch sehr spaßig vor ^^

  • pesca am 03.01.2010 um 15:38 Uhr

    also wenn die sich sowieso wegen jedem missverständnis trennen sollen sies bitte gleich lassen oder endlich heiraten und mit dem dummen hin und her aufräumen mein gott...

  • KleinesKaeguru am 03.01.2010 um 15:29 Uhr

    ich denk auch dass sie nur etwas überrumpelt war^^ ich freu mich auf die hochzeit 😉

  • cherry554 am 03.01.2010 um 11:55 Uhr

    Sie kommen bestimmt wieder zusammen denn sie lieben sich und haben schon so viel miteinander erlebt. Sie will ihn bestimmt heiraten aber das Ganze hat sie einfach überrumpelt. bald wird es eine schöne hochzeit grbrn hoffe ich. also schreib weiter! Ich und wir alle sind gespannt 🙂

  • mupfin am 02.01.2010 um 22:02 Uhr

    Wieso nimmt sie den Heiratsantrag nicht einfach an? Ich meine dass war zwar kein richtiger aber jetzt kann sie ihn doch annehmen =) Damit wir eine gestresste Ich-muss-eine-Hochzeit-vorbereiten-Louisa erleben 😉