Geschenke

Geschenke

am 17.12.2008 um 10:41 Uhr

Weihnachtsgeschenke unter dem geschmückten Weihnachtsbaum

Weihnachtsgeschenke für die Schwiegereltern ist immer
ein heikles Unterfangen: das weiß auch Louisa

Auf ins Getümmel! Heute habe ich einen zweiten Versuch in Sachen Weihnachtsshopping gestartet. Nach dem aufregenden Erlebnis in der Umkleidekabine bin ich aber dieses Mal lieber ohne Frederick losgezogen. Trotzdem werde ich jedes Mal rot, wenn ich nur an einer Umkleidekabine vorbei gehe und daran denke!

Jetzt habe ich allerdings ein ganz anderes Problem. Ich bin nämlich am ersten Weihnachtstag bei Fredericks Familie eingeladen, und da muss ich ja schließlich auch eine Kleinigkeit mitbringen. Das Problem ist, dass ich seine Eltern noch gar nicht kenne. Und dann gleich die ganze Familie auf einmal! Ich denke, Ihr kennt alle das Gefühl, wenn man das erste Mal vor der Mutter des neuen Freundes steht. Für den Sohn ist ja schließlich nur das Beste gut genug. Und was ich aus Fredericks Erzählungen heraus hören konnte, ist sein Mutter auch eher von der fürsorglichen Sorte. Gerade diese Sorte Mütter gibt sich meistens noch nicht einmal Mühe, die Zukünftige unauffällig zu mustern. Wenn man Pech hat, wird man auch noch auf seine Hausfrauenqualitäten geprüft. “Kannst du denn auch kochen? Hast du denn schon mal Hemden gebügelt?” In meinem Kopf spielen sich schon die wildesten Szenarien ab. Zum Glück haben sich Angie und Tom auch angekündigt. Fredericks Schwester und ihren Freund habe ich ja schon kennen gelernt und ich mag die beiden wirklich gerne. Ich hoffe nur, dass sie uns nicht auf die Nacht ansprechen, die Frederick und ich zusammen bei Ihnen verbracht haben. Intime Details müssen ja vor den Ohren der Eltern erst mal nicht aufkommen.

Gerade laufe ich aber erst mal völlig verzweifelt von Geschäft zu Geschäft und mir will einfach nichts einfallen, was ich zu Weihnachten mitbringen kann. Frederick hat zwar gesagt, ich soll nichts kaufen – meine Anwesenheit wäre völlig genug. Aber diese Worte kommen ja schließlich aus dem Mund eines Verliebten. Seine Mutter sieht das wahrscheinlich vollkommen anders! Außerdem wäre es mir total unangenehm, wenn ich da ohne Geschenk auftauche, aber seine Eltern schenken mir etwas! So einer Situation will ich auf jeden Fall vorbeugen. Und wenn es nur die obligatorische Flasche Wein ist.


Kommentare (3)

  • silbertau am 03.07.2009 um 10:15 Uhr

    toller typ.

  • Jane41352 am 02.01.2009 um 12:13 Uhr

    Der Typ is ehrlich der hamma! ich bin voll neidisc h =)

  • Meighkgleeh am 17.12.2008 um 20:33 Uhr

    WOW WOW und noch MAAAAAAAAAAAAAL WOOOOW^^ da fühl ich mich auch voll verliebt nur vom zuhööören^^ ich sag nur: GRATULATION!! bussi michiiii