Ex-Beziehung

Hilfe – Er will mich zurück!

Katharina Lübkeam 13.07.2016 um 09:41 Uhr

Ihr habt euch getrennt. Du hast die Beziehung hinter Dir gelassen und willst Dein Leben wieder als Single führen – zumindest eine Weile. Hat ja auch Vorteile. Aber plötzlich klopft er wieder an Deine Tür und erbittet Einlass in Dein Leben und Deinen Schoß. Dabei schien alles so klar und aufgeräumt. Und nun spielen Kopf und Herz Tango. Was also tun? Das Wichtigst ist Ruhe bewahren.

„Mein Ex will mich zurück!“ Diese Situation stellt jede Frau vor eine große Herausforderung. Er steht unverhofft auf der Matte und behauptet, alles daran zu setzen, Dich zurück zu gewinnen. Hier das richtige zu tun, ist verdammt schwer, denn es gilt, Ordnung in den von einem Gefühls-Tsunami aufgewühlten Kopf zu bekommen.

Oh Gott, er will mich zurück! Das Wichtigste ist jetzt, Ruhe bewahren!

Oh Gott, er will mich zurück! Das Wichtigste ist jetzt, Ruhe bewahren!

Lass Dich nicht einlullen

Schließt Du nicht sofort kategorisch einen zweiten Versuch aus, verabrede Dich mit ihm zu einem intensiven Gespräch. Mach ihm klar, dass dies keineswegs ein Zeichen Deines Interesses ist, sondern nur eine Art Prüfung. Versuche, Dich dabei in eine Meta-Ebene zu begeben: Bleibe neutral und objektiv, lass Dich nicht einlullen oder hinreißen, irgendetwas zuzusagen. Deine einzige Chance ist, neutral Informationen aufzunehmen, die Du später verarbeiten kannst.

Frage ihn im Gespräch, wie er die Qualität Eurer Beziehung wahrgenommen hat und was ihm gefehlt hat. Frage auch, was er sich von einer Beziehung erhofft, was er braucht und was er realistisch bereit ist zu geben. All diese Fragen solltest Du Dir auch selbst stellen. Verlange absolute Ehrlichkeit und Offenheit von ihm. Ansonsten ist das nächste Aus eine Frage der Zeit. Hör also einfach nur zu. Danach lass alles sacken, solange wie es braucht.

Er will Dich zurück – Aber was willst Du?

Die alles entscheidende Frage ist gleichzeitig die Lösung, nämlich, was willst Du. Das gilt es nun herauszufinden. Ging die Trennung vor allem von Dir aus, lässt sich vermuten, dass es der richtige Weg war. Denn eine Trennung zu initiieren, gehört zu den schwersten Entscheidungen, die man zu treffen hat. Du hast es Dir wahrscheinlich nicht einfach gemacht, sondern gründlich überlegt. Steh zu Deiner Entscheidung und lass Dich von seinem Hundeblick und möglichen Versprechungen nicht beirren. Nur wenn Du ernsthaft glaubst, dass es einen Sinn hat, sich auf etwas „Neues mit dem Alten“ einzulassen, geh dem Wunsch nach. Aber nimm Dir die Zeit ganz für Dich allein, die Du brauchst. Sei egoistisch. Du schuldest niemandem etwas.

er will mich zurück

Überlege gut, ob ein Neuanfang für Dich eine Option ist oder getrennte Wege besser sind.

Vielleicht hat er Dich sogar betrogen? Ist das der Fall, musst Du Dir absolut sicher sein, dass Du diesen Vertrauensbruch verzeihen kannst, bevor Du Dich auf etwas Neues einlässt. Kannst Du Deine Kränkung nicht vergessen und siehst keine Möglichkeit, neues Vertrauen aufzubauen, ist ein Neuanfang nicht der richtige Weg.

Habt ihr euch einvernehmlich getrennt, kann es sogar noch mehr verwirren, wenn er sein Einverständnis zum Ende nun so mir nichts dir nichts zurück zieht. Denn Du hast zwar Deine Zeit gebraucht, um mit der Trennung klar zu kommen, sitzt aber mittlerweile schon wieder im Sattel, wenn auch noch etwas lose. Aber wie er da so süß und bedröppelt in der Tür steht, fängst Du gefährlich an zu wanken. Du spürst schon so ein leises Nagen am Herzen – und schon droht der Sattel zu entgleiten, mit Dir darin. Hüte Dich davor!

Reflektiere Dich ganz genau

Höchste Zeit für eine möglichst sachliche Reflexion. Lass Dich nicht unter Druck setzen. Versuche, Dich von seinem Wunsch abzugrenzen. Falle nicht auf seinen Charme herein, den er so gekonnt versprüht, denn in der nächsten Krise bröckelt der wie getrockneter Schlamm. Horche in Dich hinein, wie klingt der Gedanke: „Er will mich zurück“, wie fühlt sich der Gedanke an: „Ich an seiner Seite“? Ist es eine ehrlich schöne Vorstellung oder löst es ein mulmiges Gefühl aus, vielleicht sogar Druck oder gar Widerwillen?

Dazu ist ein zwischenzeitlicher Kontaktabbruch am besten geeignet – ohne Sehen, ohne Hören, ohne Lesen. Nur so kannst du Dich auf Dich konzentrieren, Deine Gedanken ordnen, Dir über Deine Gefühle und Zweifel überhaupt erst einmal bewusst und stark genug werden, zu wissen, was Du willst. Schreibe Deine Gedanken und Gefühle auch auf – etwa als Tagebuch oder Brief an Dich selbst, an Freundinnen oder an Deinen Ex. Du musst den Brief ja nicht abschicken.

Hüte Dich vor trügerischen Erinnerungen

Rede mit Freunden. Frage sie, wie sie Euch zusammen empfunden haben. Bitte sie, Dich auch an negative Erfahrungen, von denen Du damals vielleicht berichtet hast, zu erinnern. Solche Dinge vergisst man schnell, die positiven dagegen brennen sich ein – das ist trügerisch und manipuliert Dich in Deiner Entscheidung. Denn natürlich willst Du Harmonie und Miteinander, lieber als Allein sein. Aber die Angst vor dem Alleinsein ist kein guter Ratgeber.

er will mich zurück

Angst vor dem Alleinsein ist kein guter Ratgeber.

Nimm Dir also so viel Zeit wie Du brauchst – und wenn es Wochen sind. Um Klarheit über die eigenen Gefühle zu gewinnen, braucht es Zeit und Arbeit, besonders wenn der Kopf Kopf steht. Falls Du Dich dafür entscheidest, knüpft auf keinen Fall dort an, wo ihr aufgehört habt. Das sollte keine Option sein, denn ihr habt aus gutem Grund an diesem Punkt aufgehört. Und Du willst sicher keine nervige On-Off-Beziehung. Der einzige Weg ist schonungslose Offenheit.

Ausreichend Bedenkzeit ist übrigens nicht nur für Dich wichtig, sondern auch für ihn. Gerade wenn er derjenige war, der die Entscheidung zur Trennung getroffen hat, gilt es herauszufinden, warum er seine Meinung geändert hat. Ist es vielleicht einfach die Bequemlichkeit der Gewohnheit und die netten Annehmlichkeiten, die er jetzt vermisst? Regt sich in ihm die Angst vor dem Alleinsein? Auch er sollte sich eine Auszeit nehmen, um herauszufinden, was er will.

Bist Du allerdings irgendwann von der Lauterkeit seiner Aussagen überzeugt, wie auch von deinen eigenen Wünschen, steht einem Neubeginn für Euch als Paar nichts im Weg. Das Wichtigste ist, dass Du überzeugt bist, von Dir, von ihm und von Euch.

Bildquelle: iStock/Yo Oura, iStock/Maudib, iStock/dobok

Kommentare


Sex-Forum

Getragene Slips verkaufen - Erfahrungen?

0

schmuse1 am 24.09.2016 um 09:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben! Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrungen mit dem Verkaufen getragener Unterwäsche...

Oralverkehr beim Kennenlernen

5

Tauki am 18.09.2016 um 00:27 Uhr

Ihr Lieben Meine Frage befasst sich wie ihr lesen könnt um das Thema: Oralverkehr beim Kennenlernen. Ich...

Brauche Tipps zum Deepthroaten

0

KayTea am 16.09.2016 um 01:27 Uhr

Hallöchen, ich hab mir grade extra hierfür nen Account gemacht weil ich so langsam mit meinem Latein am...

Liebe-Videos