Groom and bride sitting at the table setted for two in the forest. Rustic style wedding in the woods.
Diana Heuschkelam 22.11.2017

Was macht man eigentlich, wenn man seinen eigenen Nachnamen schon immer ziemlich ätzend fand, aber der Traumprinz einen noch viel ätzenderen Nachnamen hat? Welchen Namen nimmt man dann bei der Hochzeit an? Wahrscheinlich den, der das kleinere Übel darstellt, oder? Die Amerikaner haben es da viel leichter. Sie haben ein Gesetz, das erlaubt, dass die Ehepartner ihre Nachnamen zu einem ganz neuen Namen verschmelzen.

Im Gegensatz zu uns Deutschen haben US-Amerikaner bei der Eheschließung sämtliche Möglichkeiten kreativ zu werden, wenn es um ihren neuen Nachnamen geht. Wie wir dürfen auch sie den eigenen Namen behalten, den Nachnamen eines Ehepartners annehmen oder beide Nachnamen mit einem Bindestrich zu einem Doppelnamen kombinieren. Sie dürfen sogar den Mädchennamen eines Ehepartners annehmen. Es ist sogar erlaubt, einen völlig neuen Nachnamen zu wählen, der rein gar nichts mit den vorherigen Nachnamen beider Partner zu tun haben.

Doch noch viel spannender ist, dass sie ihre beiden Namen zu einem verschmelzen dürfen.

Was bedeutet das: „Namen verschmelzen“?

Zur Veranschaulichung, was mit „verschmelzen“ gemeint ist, hier fünf Beispiele von echten amerikanischen Paaren, aus einem „Bustle.com“-Artikel:

#1: Stubbs-Dame + Jeyapalan = Jeyadame
#2: Chapman + Werner-Allen = Challen
#3: Greeson + Marbach = Greesonbach
#4: Shapiro + Klein = Sharlein
#5: Hunt + Palmer = Huntpalmers

Im Deutschen wären demnach also solche Kombinationen denkbar wie:

Schmitz + Meier= Meitzer
Schneider + Hofmann = Schnofmann
Fischer + Koch = Fischkoch
Herrman + König = Herrkönig oder
Klein + Braun = Klaun

Neben der Tatsache, dass man mit diesem Prinzip ziemlich viele Scherze anstellen kann, kann es für beide Partner natürlich auch nett sein, mit den alten Namen auch Erinnerungen an ungeliebte Familienmitglieder oder schwierige Familienverhältnisse abzulegen und der Gründung einer ganz neuen Linie Ausdruck zu verleihen.

Wenn es diese Möglichkeit der Namensverschmelzung in Deutschland auch gäbe, würdest du sie dann wahrnehmen? Und wenn ja, wie würde euer Nachname lauten, wenn du und dein Schatz diese verschmelzen würdet? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock.com/andriikobryn


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?