Schön individuell

Hochzeitseinladungen gestalten: Das ist wichtig

Cindy Boehmeam 13.05.2016 um 17:31 Uhr

Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben und dementsprechend wollen auch die Vorbereitungen getroffen werden. Schon die Einladung zu Eurem großen Tag sollte zu dem Fest passen, das Ihr plant. Wir geben Dir Hinweise, wie Du Deine Hochzeitseinladungen gestalten solltest, damit sie unvergesslich werden.

Die Einladung, die Eure Gästen die frohe Kunde Eurer Hochzeit überbringt, wenn sie diese aus dem Briefkasten holen, ist der erste Eindruck, den sie vom bevorstehenden Fest erhalten. Deswegen sollte Deine Einladung ein Blickfang sein und die Gäste so gut es geht auf die Hochzeitsfeier einstimmen.

Versende Deine Einladungskarten rechtzeitig

Eine Feier unter Olivenbäumen in Griechenland – eine Liebe ganz nach meinem Geschmack! 🌿 #hochzeitspapeterie #weddinginvitation #lettering #miliaink

A photo posted by ⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀Natalia (@milia_ink) on

Wie bei den meisten Dingen, die das Thema Heirat betreffen, musst Du auch die Planung der Einladungen rechtzeitig beginnen. Am besten nimmst Du die Auswahl und den Versand der Karten in Angriff, sobald Du den Termin mit der Kirche beziehungsweise dem Standesamt und der Location abgestimmt hast. Das hat für alle Vorteile: Deine Gäste können den Hochzeitstermin rechtzeitig einplanen und Du erfährst frühzeitig, wer Zeit hat. Dementsprechend kannst Du Deiner Location auch rechtzeitig Bescheid geben, mit wie vielen Personen Du rechnest. Spätestens vier Monate vor der Hochzeit sollten jedoch Deine Karten fertig gestellt sein und an die Gäste geschickt werden.

Deine Einladungen sollten Deinen Gästen einen Eindruck davon vermitteln, was sie erwartet. Wenn Du also einen thematischen oder stilistischen Schwerpunkt bei Deiner Hochzeit legen willst, sollte auch die Einladung bereits diesem entsprechen. So können die eingeladenen Personen beispielsweise abschätzen, welche Garderobe angemessen ist. Die Gestaltung der Hochzeitseinladungen beginnt bereits mit der Wahl des Papiers, auf dem sie gedruckt werden. Farben wie Hellgrau oder Ivory eignen sich für stilistisch klassische Hochzeiten während zu ungewöhnlichen Hochzeiten auch ein Violett passen kann. Die Qualität des Papiers ist ebenfalls ein Kriterium, das ausschlaggebend ist, wie hochwertig Deine Einladungen wirken. Außerdem liegt es im Trend, seine Hochzeit und die damit verbundene Dekoration zu individualisieren beziehungsweise einen Wiedererkennungswert zu schaffen. Einige Paare wählen daher ein Hochzeitslogo aus, das dann zum ersten Mal in der Einladung auftaucht und anschließend auf Menü-, Tisch- und Danksagungskarten weiter aufgegriffen wird.

Hochzeitseinladungen gestalten: Individualität liegt im Trend

Ein weiterer Trend bei Hochzeitskarten ist es, diese von Handlettering-Künstlern anfertigen zu lassen. Solche Karten sehen dann nicht nur traumhaft schön aus, sondern sind auch absolute Unikate, die vollkommen auf die Wünsche des Brautpaares abgestimmt werden können. Wer seine Karten in einem ungewöhnlichen Stil haben möchte, aber nicht unbedingt Wert auf Einmaligkeit legt, wird auch bei Kreativplattformen im Internet wie Dawanda fündig.

Last but not least: Denk beim Hochzeitseinladungen gestalten vor allem daran, dass Deine Karten alle wichtigen Daten zum schönsten Tag in Deinem Leben enthalten. Auftauchen müssen die Namen der Hochzeitsgäste, an die die Karte adressiert ist. Auch die Namen des Brautpaares sind unerlässlich. Zudem sollten folgende Fakten auf der Hochzeitseinladung zu finden sein:

  • Datum und Uhrzeit für Trauung sowie Hochzeitsfeier
  • Adresse der Location
  • Frist für eine Antwort

Für die Rückmeldung der Gäste kann der Einladung – je nach eigenem Geschmack – auch schon eine Antwortskarte beiliegen. Wenn Ihr ein Motto oder einen Dresscode verfolgt, solltet Ihr darauf auch bereits in den Hochzeitseinladungen hinweisen. Für die Gäste kann es zudem hilfreich sein, wenn für eventuelle Rückfragen eine Telefonnummer von demjenigen angegeben ist, der sich um die organisatorischen Belange der Hochzeit kümmert.

Bildquellen: iStock/ KulikovaN

Kommentar (1)

  • Herzilii am 19.09.2016 um 16:29 Uhr

    Sehr schöne Zusammenfassung! Meine Idee war die Hochzeiteinladungen selber zu basteln, aber das kostet viel Zeit, vor allem wenn man noch anderen Sachen vorbereiten muss. Deshalb habe ich hier https://weprint.avery-zweckform.com/kategorien/karten.html mein eigenes Design für die Karten entworfen und diese noch bestellt - alles ganz easy und schnell :))


Hochzeit: Mehr Artikel