verliebt in zwei Männer
Nina Rölleram 10.08.2017

Verliebt zu sein ist an sich schon ganz schön aufwühlend. Plötzlich drehen sich alle Gedanken nur noch um diese eine Person. Doch was, wenn auf einmal starke Gefühle gleichzeitig für zwei Menschen entstehen? Für die einen mag diese Vorstellung unmöglich scheinen, andere waren bereits in dieser vertrackten Situation. Bedeutet es etwa, dass man Angst hat, sich festzulegen? Und kann man überhaupt gleichermaßen in zwei Männer verliebt sein oder ist am Ende immer einer der Dumme? All diesen Fragen bin ich auf den Grund gegangen und dabei leider zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen.

verliebt in zwei Männer

Kann man sich von zwei Männern gleichermaßen angezogen fühlen oder muss man Abstriche machen?

Eine Frau, zwei Männer und ganz viele Gefühle

Wenn man Single ist, datet man schon mal mehrere Männer gleichzeitig, schließlich ist man ungebunden und hat keine festen Abmachungen mit den werten Herren. Hier soll es aber darum gehen, was passiert, wenn man innige Liebesgefühle für zwei Männer hat und sich mit beiden eine Beziehung vorstellen könnte. Vielleicht möchte man ja noch nicht einmal wirklich eine offene oder polyamouröse Verbindung eingehen und hat selbst keine Ahnung, wie es weiter gehen soll. Gefühle lassen sich nun einmal nicht so leicht steuern und es kann schnell passieren, dass man sich zu zwei völlig unterschiedlichen Männern hingezogen fühlt: Wenn man sich mit dem einen trifft, fühlt sich alles wundervoll an und mit dem anderen ist es aber eben genauso schön. Doch kann man in diesem Fall dann noch von wahrer Liebe sprechen oder sind das alles nur flüchtige Verliebtheitsgefühle?

Setzt Liebe Exklusivität voraus?

Paar Zweisamkeit

Kann wahre Liebe nur in einer monogamen Beziehung existieren?

Eine schwierige Frage, auf die es wohl kaum eine eindeutige Antwort gibt. Denn um ehrlich zu sein, bin ich selbst diesbezüglich zwiegespalten: Ja, ich habe selbst schon die Erfahrung gemacht, dass man durchaus zwei intime Beziehungen unabhängig voneinander führen kann. Mit beiden fühlt sich die gemeinsame Zeit dann gut an und es muss nicht zwingend zu Konflikten kommen. Vielmehr lernt man zu akzeptieren, dass man derartige lockere offenen Beziehungen genauso wie Freundschaften behandeln kann. Hier würde man ja auch nicht auf die Idee kommen, dass es unmöglich ist, mehrere gute oder gar beste Freunde zu haben. Auf der anderen Seite bin ich in Sachen Liebe dann doch auch recht konservativ eingestellt. Denn wirklich verliebt war ich noch nie in zwei Personen. Verliebt zu sein hat für mich immer bedeutet, diesen einen Menschen zu priorisieren und sehr viel Zeit mit ihm verbringen zu wollen. Das dann Mal zwei? Klingt äußerst kompliziert!

Klar sagen Befürworter von polyamourösen Beziehungen, dass Liebe das Einzige ist, dass sich vermehrt, wenn man es teilt. Das liest sich zwar recht schön, doch wie um Himmels willen soll das nur funktionieren, wenn man gerade ein romantisches Wochenende mit Lover Nr.1 verbringt und Lover Nr.2 einem währenddessen viele liebevolle Nachrichten schreibt, die man nicht unbeantwortet lassen möchte? Da man sich nun einmal nicht aufteilen kann, muss man notgedrungen Entscheidungen treffen und eine Person bevorzugt behandeln. Das Gefühl für eine Person die Nummer eins zu sein, macht für mich persönlich einen wichtigen Teil einer Liebesbeziehung aus während Gefühle für eine weitere Person dies einfach unmöglich machen.

Muss man sich irgendwann nicht entscheiden?

Dreiecksbeziehung

Wichtig ist, dass alle Beteiligten Mitspracherecht haben.

Eins ist klar: Dieses Thema ist äußerst individuell und es gibt nicht die eine Definition von sogenannter „wahrer Liebe“. Es mag zahlreiche Beispiele von Frauen geben, die wahrhaftige tiefe Liebesgefühle für zwei Männer gleichzeitig haben können. Das soll hier gar nicht infrage gestellt oder gar kritisiert werden. Die Frage ist eben nur: Wie kann man mit der Situation so umgehen, dass keiner in dieser Dreiecksbeziehung zu kurz kommt?

Falls du genau in dieser Lage steckst, würde ich dir an dieser Stelle allzu gerne Mut machen und dir versichern, dass offene oder polyamouröse Beziehung doch ganz easy sind. Meine Beobachtungen aus meinem Bekanntenkreis sprechen jedoch leider eine andere Sprache. Irgendwer wird am Ende meistens verletzt oder findet sich damit ab, immer nur die zweite Geige zu spielen. Doch wer weiß, vielleicht tickst du ja auch völlig anders und kannst mit beiden Angebeteten zwei Liebesbeziehungen parallel führen. Ob du bereit für eine solche offene Beziehung bist, kannst du in unserem Test herausfinden.

Auch wenn ich dir nicht versichern kann, dass am Ende alles gut ausgehen wird, solltest du dich für deine Gefühle auf keinen Fall schlecht fühlen. Zwei Männer gleichermaßen zu lieben macht dich nicht zu einem schlechten beziehungsunfähigen Menschen. Im Gegenteil: Du scheinst in vielen Menschen liebenswerte Eigenschaften zu sehen. Ist doch wiederum auch irgendwie besser, als niemanden zu lieben, oder? Wenn du dich dennoch fragst, ob du unter einer Bindungsangst leidest, kann dir unser Test weiterhelfen.

Bildquellen: iStock/Sjale, iStock/gpointstudio, iStock/DekiArt, iStock/MarijaRadovic


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?