La dolce vita - Lezione tre

Eine Frau und ein Mann schauen sich gemeinsam den Sonnenuntergang an!„Man kann nicht alles planen“: Louisa hatte eigentlich den Vorsatz, einen Urlaubsflirt ohne irgendwelche Erwartungen zu genießen…

Es sollte nicht bei einem Abendessen bleiben. Dem ersten gemeinsamen Date mit Antonio folgten ein erster gemeinsamer Strandtag, ein erster gemeinsamer Bootsausflug und eine erste gemeinsame Nacht. Irgendwie tickt meine innere Liebesuhr doch ein paar Takte schneller als Zuhause im Alltag.

Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, wann ich in Köln zum letzten Mal so schnell, so viel Zeit mit einem Typen verbracht habe. Aber hier, auf dieser paradiesischen Insel, fernab von Alltagsstress, Terminen und „vernünftigen“ Ratschlägen der besten Freundin, genieße ich diese Intensität. Normalerweise schleicht sich spätestens nach dem dritten Date eine leise Stimme in meinen Kopf, die mir rät, es doch erst mal langsam angehen zu lassen, nichts zu überstürzen. Dieser kleine Spielverderber scheint allerdings auch grad in den Ferien zu sein! Und so treffen wir uns jeden Tag und genießen die Unbeschwertheit dieses erholsamen Ausnahmezustandes.

Aber wie es dann immer so ist: wenn man sich etwas vornimmt, heißt das meist nicht, dass man deshalb auch damit rechnen kann. Während ich in der Heimat ständig Ausschau halte nach potenziellen Lebenspartnern, führt diese krampfhafte Suche scheinbar eher dazu, dass ich die Liebe verschrecke. Und hier, wo ich zum ersten Mal seit einem Jahr, nicht suche und nichts erwarte, fliegt sie mir förmlich hinterher. Da sieht man es wieder: Das Leben und die Liebe lassen sich eben nicht planen.

Also beschließe ich, mich einfach treiben zu lassen. Ich genieße jeden Kuss, jede Berührung und jedes süße Kompliment. Gar nicht so einfach, dabei nicht ins Träumen zu geraten. Immer wieder sage ich mir „Dein Urlaub ist bald zu Ende, steigere dich jetzt bloß in nichts hinein.“ Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass diese Selbsthypnose nur bedingt funktioniert.

Je näher der Tag der Abreise rückt, desto trauriger machen mich seine lieben Worte. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass aus einem Urlaubsflirt Zuhause die große Liebe wird? Schließlich kann man sich die nicht einfach wie ein Souvenir in Folie verpacken lassen und mit nach Hause nehmen. Wenn aus der Leichtigkeit des Urlaubs spröder Alltag wird und man den Kopf wieder auf „Vernunftmodus“ stellt, was bleibt dann noch vom Prickeln der heißen Urlaubstage?


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • silbertau am 03.07.2009 um 11:53 Uhr

    ich glaub ich könnte das nich so nen urlaubsflirt und dann wenn man zu hause is sieht man snich nicht mehr bz wkaum noch =/ un dann is der schmerz größer.

    Antworten
  • Colourblind am 27.08.2008 um 14:18 Uhr

    Ich glaube diese Szenerie kennt jeder zu gut! Bsp.:Dieses Jahr erster Urlaub wirklich ohne groß viele Leute,die ich kannte!Einfach weg,tja und dann lern ich auch noch wen kennen,jemand der so überhaupt nicht in meine Welt passt!Nach den ersten Tagen habe ich es fast bereut mit ihm überhaupt zu jemals geredet haben,aber dann ließ ich mich fallen,habs einfach mal genossen,und dann als ich endgültig gehen musste,ein letzter Kuss,ein letzte Umarmung,und das Versprechen,wir schreiben uns...als ich zu Hause war,fing ich an einfach alles an diesem magischen Ort zu vermissen,und irgendwie auch ihn zuvermissen,das wollt ich blo zu Anfang nicht wahr haben!ich mein,ich,grad ich bin nicht so naiv um daran zu glauben,dass ich ihn je wieder sehen werde!Ich hab ein paar Tage gebraucht,um wieder Zuhause klar zu kommen,ich erinner mich so gerne an die zeit und hab begriffen,dass dieser tolle Typ eigentlich überhaupt nicht in meine Welt passt,dass wir unterschiedlicher nicht sein könnten! Ich denke an diesen Sommer.... und urplötzlich in meinem Postfach,... eine Nachricht von ihm,er fragt wie es mir so geht! Das ist meine Sommerstory,abgefahrenen oder?

    Antworten
  • liebchen am 15.07.2008 um 09:10 Uhr

    Urlaubsflirt immer wieder gerne 😀

    Antworten
  • YlanaBlue am 11.07.2008 um 09:00 Uhr

    ja, einfach genießen und nicht nach dem "morgen" fragen....

    Antworten
  • goldmarie am 10.07.2008 um 09:17 Uhr

    Ich hab IHN letztes Jahr im Urlaub kennengelernt. Danach war er noch einmal hier, dann war er ein Jahr in Canada&wir hatten nur wnig Kontakt, aber seitdem er wieder hier ist, schreiben wir jeden Tag lange Mails&in 2 Wochen, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin sehen wir uns wieder. &was darau dann wird...keine Ahnung!

    Antworten
  • paula am 09.07.2008 um 11:39 Uhr

    Das Schönste am Urlaub ist es, sich an einem wunderschönen Strandurlaub auch noch einen schnuckeligen Typen zu angeln und gemeinsam schöne Tage zu verbringen. Obwohl man sich immer sagt, dass man danach noch weiterhin Kontkat hält, wird das meistens doch nix.

    Antworten
  • Daisy am 09.07.2008 um 09:52 Uhr

    Ahh diese Urlaubsromanzen halten doch nie. Aber sie sind in der Tat das Allerschönste, was man im Urlaub erleben kann. Ein urlaub ohne Urlaubsflirt kann ich mir gar nicht vorstellen.

    Antworten
  • Laeti am 09.07.2008 um 09:47 Uhr

    Ich kenne diese Szenen nur zuuu gut:-( Immer wieder diese Tränen nach dem Urlaub:-(

    Antworten