Liebesgedichte

Poesie von Herzen

Liebesgedichte für ihn: Die 8 schönsten Werke

Susanne Falleram 29.06.2017 um 12:27 Uhr

Du bist so richtig verliebt (Anzeichen sind zum Beispiel diese!) und willst das deinem Schwarm möglichst romantisch mitteilen? Vielleicht bist du auch heimlich verliebt oder hast eine heimliche Affäre, die sich gerade zu mehr entwickelt. Oder sind dein Partner und du schon länger zusammen und du willst deinem Schatz eine Überraschung bereiten und ihm sagen, wie sehr du ihn liebst? Dann haben wir hier genau das Richtige für dich: Ein paar wunderbare Liebesgedichte, die deine Gefühle perfekt zum Ausdruck bringen.

Im Multimedia-Zeitalter, in dem fast jeder über Smartphone, Computer und Tablet verfügt, scheinen Liebesgedichte fast schon unzeitgemäß. Doch wer sich einmal auf die bewegenden Texte berühmter Dichter wie Theodor Storm, Johann Wolfgang von Goethe oder Rainer Maria Rilke eingelassen hat, kann sich dem Zauber von Liebeslyrik nur schwer entziehen: Ein schönes Liebesgedicht hat seine ganz eigene Kraft.

All you need is love

Liebesgedichte (und -songs!) gibt es wie Sand am Meer. Wir haben ein Best of für dich zusammengestellt.

Liebesgedichte für ihn oder einfach nur für dich

Welches Liebesgedicht dich gerade berührt, hängt natürlich davon ab, wie du dich gerade fühlst, in welcher Lebens- und vor allem Liebeslage du gerade bist: Wer sich gerade voller Sehnsucht nach einer unerfüllten Liebe verzehrt, findet sich in einem ganz anderen Liebesgedicht wieder, als jemand, der gerade frisch verliebt ist. Oft kann ein Liebesgedicht auch ein Weg sein, um eine Botschaft zu transportieren, Gefühle zu offenbaren, das eigene Herz auszuschütten. Dann ist Multimedia allerdings abgemeldet: Ein Liebesgedicht verdient auch eine adäquate Umgebung, sollte also möglichst handgeschrieben und schön gestaltet sein – schließlich ist ein Liebesgedicht etwas anderes als eine WhatsApp-Nachricht!

Falls du noch auf der Suche nach dem richtigen Liebesgedicht bist, sei es um vor dich hinzuträumen, darin zu versinken, oder um es jemandem zu schicken (warum sollten nur Männer um Frauen buhlen, es geht schließlich auch andersrum!), haben wir für dich eine kleine, aber feine Auswahl besonders schöner Liebesgedichte zusammengestellt. Vielleicht inspirieren sie dich ja auch dazu, ein Gedicht selbst zu schreiben!

Block Stift Rosen

Vielleicht gefällt dir eines der folgenden Liebesgedichte für ihn so gut, dass du es niederschreibst?

Das sind die 8 schönsten Liebesgedichte

1. Joseph von Eichendorff (1788-1857): „Glück“

Das erste Liebesgedicht ist besonders schön für frisch verliebte Paare und, zugegeben, etwas schnulzig. Versteck es doch heimlich unter seinem Kopfkissen oder in seiner Jackentasche. Du wirst sehen: er wird sich bestimmt darüber freuen und dir das auch zeigen!

„Wie jauchzt meine Seele
Und singet in sich!
Kaum, dass ich’s verhehle
So glücklich bin ich.

Rings Menschen sich drehen
Und sprechen gescheut,
Ich kann nichts verstehen,
So fröhlich zerstreut. –

Zu eng wird das Zimmer,
Wie glänzet das Feld,
Die Täler voll Schimmer,
Weit herrlich die Welt!

Gepresst bricht die Freude
Durch Riegel und Schloss,
Fort über die Heide!
Ach, hätt ich ein Ross! –

Und frag ich und sinn ich,
Wie so mir geschehn?: –
Mein Liebchen herzinnig,
Das soll ich heut sehn.“

2. Heiner Müller (1929-1995): „Ich kann dir die Welt nicht zu Füßen legen“

Dieses Liebesgedicht gefällt uns so gut, weil es einfach grundehrlich ist. Wer sagt, dass Liebeslyrik immer schnulzig sein muss?

„Ich kann dir die Welt nicht zu Füssen legen
Sie gehört mir nicht.

Ich werde dir keinen Stern pflücken:
Ich habe kein Geld für Blumen und keine Zeit
Verse zu machen nur für dich: Mein Leben
wird so und so zu knapp sein für ein ganzes.
Wenn ich dir sage: für dich werd ich alles tun
werde ich dir eine Lüge sagen. (Du weisst es)
Ich liebe dich mit meiner ganzen Liebe.“

3. Christian Morgenstern (1871-1914): Es ist Nacht

„Es ist Nacht,
und mein Herz kommt zu dir,
hält’s nicht aus,
hält’s nicht aus mehr bei mir.

Legt sich dir auf die Brust,
wie ein Stein,
sinkt hinein,
zu dem deinen hinein.

Dort erst,
dort erst kommt es zur Ruh,
liegt auf dem Grund
seines ewigen Du.“

4. Novalis (1772-1801): „Ich sehe dich…“

Die Romantiker wussten eben, wie man ein Liebesgedicht treffend und poetisch auf den Punkt bringt…

„Ich sehe dich in tausend Bildern,
Maria, lieblich ausgedrückt,
Doch keins von allen kann dich schildern,
Wie meine Seele dich erblickt.
Ich weiß nur, dass der Welt Getümmel
Seitdem mir wie ein Traum verweht,
Und ein unnennbar süßer Himmel
Mir ewig im Gemüte steht.“

5. Else Lasker-Schüler (1869-1945): „Senna Hoy“

„Wenn du sprichst,
Wacht mein buntes Herz auf.

Alle Vögel üben sich
Auf deinen Lippen.

Immerblau streut deine Stimme
Über den Weg;

Wo du erzählst, wird Himmel.

Deine Worte sind aus Lied geformt
Ich traure, wenn du schweigst.

Singen hängt überall an dir –
Wie du wohl träumen magst?“

6. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832): „Nähe des Geliebten“

Wenn einer Experte in Sachen Liebesgedicht war, dann sicher der gute, alte Goethe. Dieses Liebesgedicht lässt jedenfalls keine Fragen offen:

„Ich denke dein, wenn mir der Sonne Schimmer Vom Meere strahlt;
Ich denke dein, wenn sich des Mondes Flimmer In Quellen malt.
Ich sehe dich, wenn auf dem fernen Wege
Der Staub sich hebt;
In tiefer Nacht, wenn auf dem schmalen Wege Der Wandrer bebt.
Ich höre dich, wenn dort mit dumpfem Rauschen
Die Welle steigt.
Im stillen Haine geh` ich oft zu lauschen, Wenn alles schweigt.
Ich bin bei dir, du seist auch noch so ferne, Du bist mir nah!
Die Sonne sinkt, bald leuchten die Sterne. O wärst du da!“

7. William Shakespeare (1564-1616): Passage aus „Hamlet“

„Zweifle an der Sonne Klarheit,
Zweifle an der Sterne Licht,
Zweifl’, ob lügen kann die Wahrheit,
Nur an meiner Liebe nicht.“

8. Matthias Claudius (1740-1815): „Die Liebe“

„Die Liebe hemmet nichts; sie kennt nicht Tür noch Riegel
Und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn Anbeginn, schlug ewig ihre Flügel
Und schlägt sie ewiglich.“

Hast du ein Liebesgedicht, das dein absoluter Liebling ist, in unserer Liste aber noch fehlt? Schreibe es uns doch gerne in den Kommentaren! Schöne Songtexte können übrigens auch wunderbar inspirierend sein und deine Gefühle auf den Punkt bringen.

Bildquellen: iStock/AEyZRiO, iStock/Slonme, iStock/ksushsh

* Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare (8)

  • Liebreiz85 am 09.07.2013 um 14:36 Uhr

    Es ist so schade, dass man als Frau heute gar keine Liebesgedichte bekommt. Meine absoluten Lieblings-Liebesgedichte sind übrigens von Puschkin.

    Antworten
  • ChaosCarla am 03.04.2013 um 06:19 Uhr

    Das letzte Liebesgedicht habe ich in der 6ten Klasse bekommen 🙂

    Antworten
  • CappuccinoGirl am 15.11.2012 um 16:47 Uhr

    Die besten Liebesgedichte werden immer die con Shakespeare sein 🙂

    Antworten
  • mellie12 am 09.08.2012 um 10:15 Uhr

    Die schönsten Liebesgedichte haben einfach Lord Byron und Bertolt Brecht geschrieben. Da macht den Jungs keiner was vor!

    Antworten
  • ane8chan am 07.08.2012 um 02:46 Uhr

    Mein Gedicht zum Gedicht Was mich juckt im Herzen erzückt füllt mich mit glänzender Freude und einem Lächeln im Gesicht Ganz sanft und zahm Düster und dürr Lieblich und herzlich Hell und dunkel erquickt uns freundlich gar gehässig doch zartbitter die Zärtlichkeit des Gedichts im Herzen der lesenden Leute Heute ...und natürlich Damals!

    Antworten
  • Die_Tinni am 17.12.2009 um 09:18 Uhr

    Hebbel mach ich nicht so gern, dann eher Rilke und Hesse! Meine eigenen Gedichte sind eher in deren Stil geschrieben, allerdings nicht ganz so "Geschwollen"

    Antworten
  • BlondesGift83 am 15.12.2009 um 16:28 Uhr

    garnicht mal so übel würd ich sagen

    Antworten
  • nesi90 am 11.10.2009 um 15:52 Uhr

    süß..aber die meisten gedichte,alter bekannter dichter,sind soooooooooooooooo schnulzig, das geht leider GAR NICHT 🙂

    Antworten