Unerwiderte Liebe überwinden

Liebeskummer

Unerwiderte und unerfüllte Liebe überwinden

Katja Gajekam 12.05.2017 um 11:15 Uhr

Unerwiderte Liebe ist eines der schlimmsten Gefühle, das wohl jeder von uns mal durchleben muss. Der Wunsch, geliebt zu werden, gehört für die meisten Menschen zu den Grundbedürfnissen. Doch was ist, wenn die Liebe einseitig und unerfüllt bleibt? Wie kann man sie überwinden? Wir sagen dir, wie das gelingen kann.

Die Liebe wird von so vielen Emotionen begleitet: Sehnsucht, Glück, aber auch Schmerz und Leid gehören dazu. Wenn Letzteres überwiegt oder die positiven Elemente der Liebe gar nicht erst vorhanden sind, gibt es in dieser Zeit kaum etwas Schlimmeres für die Betroffenen. Man kann an nichts anderes mehr denken, als an die Person, in die man sich verliebt hat, die einen aber nicht ebenso liebt. Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit und schlaflose Nächte sind nun ein stetiger Begleiter und lassen die sonstigen Freuden des Lebens irgendwie völlig unwichtig erscheinen, alles ist nur noch Grau. Doch so schmerzhaft unerwiderte Liebe auch ist, du solltest nicht in einen Dauerzustand der Selbstaufgabe verfallen, sondern irgendwann wieder versuchen, nach vorne zu schauen.

Mädchen mit Liebeskummer

Unerwiderte Liebe überwinden: Wie soll das gehen, wenn der Liebeskummer dich fast auffrisst? Wir haben Tipps für dich.

1. Schritt: Mit der Zurückweisung umgehen

Wenn du all deinen Mut zusammengenommen und der betroffenen Person deine Gefühle gestanden hast, erhoffst du dir natürlich eine positive Reaktion. Bleibt diese aus oder ist sogar negativ, ist dein Selbstwertgefühl erst einmal sehr verletzt. Doch auch in einer Beziehung kann es plötzlich passieren, dass die Liebesgefühle deines Partners für dich kaum noch vorhanden sind. Diese Erkenntnis ist ein Schlag ins Gesicht und tut unglaublich weh. Wahrscheinlich versuchst du alles, um eine Trennung zu verhindern und deinen Partner zum Bleiben zu überreden, doch wenn das alles nichts bringt, bist du machtlos.

Wenn dir bewusstgeworden ist, dass deine Liebe unerfüllt bleibt und du diese Tatsache schließlich auch annimmst, folgt erstmal eine intensive Phase des Liebeskummers. Ziehe dich zurück und lasse deiner Trauer freien Lauf, vermeide es jedoch, offen vor demjenigen, der dich abgewiesen hat, zu leiden. Auf Abstand zu gehen ist jetzt die beste Entscheidung, auch wenn du die Person am liebsten die ganze Zeit um dich hättest; diese Nähe würde dich nur noch mehr leiden lassen. Lass dich auf keine Kompromisse ein.

2. Schritt: Pragmatisch an die Situation herangehen

Wenn die intensivsten Phasen deiner Trauer überwunden sind und du alle möglichen Lösungen für die komplizierte Situation zwischen dir und der geliebten Person vergeblich durchgespielt hast, kann es helfen, möglichst logisch an die Sache heranzugehen. Vielleicht kann dir eine Freundin oder ein Freund dabei helfen, über diese Punkte nachzudenken und sie schließlich zu realisieren:

  1. Liebe kann man nicht erzwingen.
    Hass und Wut gegen die Person, die dich abgewiesen hat, sind am Anfang vielleicht unvermeidlich, aber mit der Zeit sollte dir klar sein, dass es keine Absicht von demjenigen ist, nicht in dich verliebt zu sein, sondern er machtlos gegen seine Empfindungen ist.
  2. Unerwiderte Gefühle

    Unerwiderte Gefühle sind äußerst schmerzhaft.

    Nimm die unerwiderte Liebe nicht persönlich.
    Dass die Person nicht in dich verliebt ist, sagt keinesfalls aus, dass du nicht liebenswert bist oder keinen tollen Charakter hast. Deine Freunde können dir das sicher bestätigen. Höre also auf, dich immer wieder zu fragen, was genau an dir nicht stimmt oder warum die Person nicht so für dich empfindet, wie du für sie.

  3. Du bist von dieser Person nicht abhängig.
    Natürlich ist dein Selbstbewusstsein jetzt erstmal im Keller, weil du dich nach der Zurückweisung irgendwie minderwertig fühlst. Du hast das Gefühl, dass du den anderen unbedingt in deinem Leben brauchst und ohne ihn nichts bist – doch du bist ein eigenständiger Mensch und definierst dich nicht durch andere.
  4. Liebe ist nicht der einzige Lebensinhalt.
    Dieser Gedanke klingt banal und ist dennoch für viele Menschen schwer zu begreifen, besonders, wenn sie gerade unter Liebeskummer leiden. Doch es gibt viele andere schöne Dinge, die das Leben lebenswert machen. Auf diese solltest du dich nun in Schritt 3 konzentrieren und versuchen, auch alleine glücklich zu sein.

3. Schritt: Schaue nach vorne

Wenn etwas Zeit vergangen ist, wirst du dich bereits ein wenig besser fühlen. Zwar sind die Wunden noch längst nicht verheilt, aber du wirst ein wenig Stärke zurückgewonnen haben. Nun heißt es, nach vorne zu schauen: Während du den Abstand zu der Person aufrechterhältst (das solltest du noch so lange, bis ein normaler Umgang für dich wieder möglich ist), solltest du dich nur mit Leuten umgeben, die dir guttun. Hast du Dich gegenüber deiner Liebe zuletzt eher schwach und unsicher gefühlt, können deine Freunde dich wieder aufbauen und dir helfen, dich wieder auf die positiven Dinge im Leben, statt die unerfüllte Liebe zu konzentrieren.

  • Gehe feiern: Für eine tolle Party oder einen Clubbesuch kannst du dich richtig aufbretzeln und richtig sexy fühlen.
  • Verreise: Um den Kopf frei zu bekommen ist ein Ortswechsel immer gut, sei es auch nur ein kleiner Städtetrip oder ein Wellnesswochenende.
  • Treibe Sport: Deine neu gewonnene Energie und das Gefühl des Neuanfangs solltest du nutzen, um körperlich aktiv zu werden. Dabei bringst du dich nicht nur in Form, sondern lenkst dich super ab und schüttest Hormone aus, die deiner Seele guttun.
  • Suche dir neue Aufgaben: Wahrscheinlich war es bisher dein größtes Ziel, mit der Person deiner Träume zusammen zu kommen. Da dieser Wunsch nun unerfüllbar scheint, brauchst du andere Dinge, die dich anspornen. Mehr Ehrgeiz im Job, um endlich aufzusteigen, ein privates Projekt oder ein anderer Herzenswunsch, den du dir schon immer erfüllen wolltest, sollte jetzt im Fokus stehen.
  • Halte die Augen offen: So lange du noch Gefühle für die Person hast (und das kann leider eine recht lange Zeit sein), wird es dir schwerfallen, genügend Interesse für andere Männer oder Frauen aufzubringen. Dennoch solltest du dich nicht dagegen verschränken. Es kann immer mal passieren, dass du plötzlich jemanden kennenlernst, der dir genau das geben kann, was du brauchst. Und sei es nur ein kleiner Flirt, um mal wieder etwas Bestätigung zu bekommen.
Optimistisches Mädchen

Blicke nach vorne.

Unerfüllte und einseitige Liebe zu überwinden ist schmerzhaft und kann lange dauern. Je früher du jedoch versuchst, dich wieder aufzuraffen und nach vorne zu blicken, umso schneller kannst du sie auch loslassen. Verzichte dabei unbedingt auf Experimente wie „Freundschaft Plus“, auch wenn du nach einiger Zeit denkst, dass du dazu in der Lage wärst. Versuche, stark zu bleiben und dich ganz auf dich und dein Wohlbefinden zu konzentrieren, nicht darauf, jemand anderem um jeden Preis zu gefallen.

Solltest du irgendwann jemand Neues kennenlernen, kann es dann sein, dass du unsicher bist, was derjenige für dich empfindet. Oder vielleicht haben sich die Gefühle der Person, in die du dich einst unglücklich verliebt hast, doch irgendwann geändert? In diesen Fällen kann unser Test zu der Frage „Ist er verliebt in dich?“ eine Hilfe sein. Anzeichen, dass er doch nur Freundschaft will, solltest du aber dennoch überprüfen.

Bildquellen: iStock/evgenyatamanenko, iStock/markp73, iStock/dobok, iStock/AntonioGuillem

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare