Liebe im Netz

Online Dating: Virtuelle Partnersuche

Im Zeitalter von Web 2.0 gibt es kaum noch etwas, was wir nicht über das Internet erledigen. Ob Shopping, Fernsehen oder mit Freunden plaudern – all das ist heute ohne das Netz kaum noch denkbar. Was liegt da näher, als auch die Partnersuche in die virtuelle Welt zu verlegen? Online Dating boomt wie nie zuvor: Zahlreiche Online Dating Portale schießen wie Pilze aus dem Boden und Dating Apps wie „Tinder“ machen es möglich, Singles in Deiner Umgebung zu finden – und kennenzulernen.

Befragungen zufolge sucht bereits etwa ein Fünftel aller Singles im Internet nach der großen Liebe. Dabei nutzen sie aber längst nicht nur offizielle Online Dating Portale wie „Parship“, „Friendscout24“ oder „Elitepartner“. Auch soziale Netzwerke werden mittlerweile kräftig zum virtuellen Anbandeln genutzt. Es gibt unzählige Gruppen, in denen Flirtwillige auf Gleichgesinnte treffen – die örtliche Einteilung dieser Gruppen hilft dabei, Singles in der näheren Umgebung ausfindig zu machen. Es scheint, als wäre es nie einfacher gewesen, unverbindlich Kontakte zu knüpfen. Doch wie erfolgversprechend ist Online Dating wirklich und was sollte man beachten, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden?

Online Dating in sozialen Netzwerken

Eine der sichersten Methoden ist der Flirt in sozialen Netzwerken. Wenn man die Kontaktlisten seiner Freunde durchforstet oder durch besonders originelle oder sympathische Pinnwand-Einträge auf jemanden aufmerksam wird, ist die Chance relativ hoch, dass derjenige zumindest grob ins Beuteschema passt. Mit der „Freunde-von-Freunden-Methode“ kann man leicht Leute finden, die sich in einem ähnlichen sozialen Umfeld bewegen wie man selbst – beste Flirtvoraussetzungen also und eine gute Vorsorge, um beim Online Dating nicht an verhaltensgestörte Freaks zu geraten.

Online Dating – Darauf solltest Du achten

Etwas mehr Auswahl und eine größere Chance, auf gleichgesinnte Singles zu treffen, hat man in Online Dating Portalen. Der Nachteil: Diese Angebote sind oft kostenpflichtig und meistens muss man erst einmal die Spreu vom Weizen trennen. Da Online Dating so anonym ist, treiben sich leider auch jede Menge seltsamer Gestalten im Netz herum, die aus gutem Grund im echten Leben keine Frau finden. Gott sei Dank ist diese Spezies meist leicht zu erkennen. Hier ein paar Beispiele: Alberne oder gewollt männlich wirkende Nicknames („Sugar Daddy“, „Terminator“, „Checker“) lassen wahlweise auf ein niedriges Selbstbewusstsein oder auf hoffnungslose Selbstüberschätzung des Kandidaten schließen. Genauso können zahlreiche Fotos mit dem Untertitel „Ich und mein Traumkörper am Strand von Mallorca“ oder inflationäre Postings zur aktuellen Gemütslage auf eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hinweisen. Das allerwichtigste beim Online Dating – und überhaupt im Leben: Vertraue auf Dein erstes Bauchgefühl. Wirkt sein Profil sympathisch? Welchen Eindruck macht sein Profilfoto? Hat er überhaupt eins? Und wenn nicht – warum nicht? Erfährt man etwas über ihn und seine Interessen? Wirkt er, als wäre er verzweifelt auf der Suche nach einer Frau oder geht er die Sache zwanglos an? Hier ist ausnahmsweise mal Schubladendenken angebracht. Wer Dir nicht auf Anhieb gefällt, fällt durch!

Online Dating: Tipps und Tricks

Online Dating kann der erste Schritt auf dem Weg zu Deinem Traumprinzen sein.

Online Dating: So setzt Du Dich selbst ins richtige Licht

Dein künftiger Partner soll natürlich auch von Dir einen guten Eindruck bekommen, daher solltest auch Du darauf achten, wie Du Dich beim Online Dating präsentierst. Wie bereits erwähnt, sagt der Nickname viel über die dahinter stehende Person aus, deswegen sollte er originell und trotzdem seriös sein. Auf Deinem Foto kommst Du im besten Falle sympathisch und natürlich rüber. Achte darauf, keine freizügigen Bilder ins Netz zu stellen, das schürt nur falsche Erwartungen. Spielst Du mit dem Gedanken, erst einmal kein Foto hochzuladen, bedenke bitte, dass Profile mit Foto beim Online Dating sehr viel häufiger angeklickt werden – Dir ist die Optik Deines zukünftigen Partners doch auch nicht egal, oder? In dem Teil, in dem Du Dich selbst beschreibst, ist es von Vorteil, ehrlich zu sein und nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig von Dir preiszugeben. Achtung: Über persönliche Angaben wie Wohnort, Telefonnummer oder Emailadresse bist du identifizierbar, deshalb solltest Du diese Daten keinem Fremden anvertrauen. Ein weiterer Tipp: Jammere bloß nicht über Dein Singledasein, denn das wirkt verzweifelt und abturnend. Schließlich bist Du nicht die Einzige, die gerade auf der Suche ist.

Der erste Kontakt beim Online Dating: So vermeidest Du böse Überraschungen

Das Gute am Online Dating ist: Du kannst ganz unverbindlich Kontakte knüpfen und sie genauso unverbindlich wieder beenden, ohne Dich rechtfertigen zu müssen. Wenn es aber gut läuft und ihr Euch einige nette Mails geschrieben habt, solltet ihr den Flirt möglichst bald vom virtuellen Chatroom in die Wirklichkeit verlegen. Da das Internet das direkte Gespräch nicht ersetzen kann, ist ein Telefonat dafür der erste Schritt. Wenn man miteinander telefoniert, muss man spontan in seinen Antworten sein – Lügen können so viel schneller aufgedeckt werden. Auch das Hören der Stimme des Anderen schafft ein ganz neues Vertrauensverhältnis. Hast du genug Vertrauen gefasst, ist es Zeit für Euer erstes Date! Erst in der „Face to Face“-Situation stellt sich heraus, ob es zwischen euch funkt oder nicht. Denn auch ein noch so netter E-Mail-Kontakt kann sich im Café als verklemmtes Muttersöhnchen herausstellen. Oder Du stellst fest: Der ist zwar richtig nett, aber der Funke springt doch nicht über. Dann hast Du durch das Online Dating eben einen neuen guten Freund dazu gewonnen.

Keine Frage, Online Dating hilft dabei, nette Kontakte zu knüpfen und den einen oder anderen viel versprechenden Flirt kennenzulernen. Es bietet sozusagen „Starthilfe“ – mehr aber auch nicht. Bleib locker und versteife Dich nicht darauf, die große Liebe zu finden, denn die kommt ohnehin erst dann um die Ecke, wenn Du es nicht erwartest. Betrachte Online Dating eher als Spiel oder Abenteuer – dann wirst Du auch nicht enttäuscht. Auch wenn du virtuell auf Partnersuche bist, solltest Du in der Realität die Augen offen halten. Flirten kann man ohne Frage online. Aber sich verlieben? Das kann man nur im Hier und Jetzt. Vielleicht ist Dein Traumprinz näher, als Du denkst…

Bildquelle: Thinkstock/iStock/iancucristi

Kommentare (4)

  • ich finde auch, dass Online Dating eine gute Alternative darstellt - solang man aufpasst! Ich finde es ebenfalls super mit den vielen Spezial-Datingseiten heute. Jetzt gibt es wirklich etwas für alle - sogar Leute mit Herpes oder Sugardaddys ;)

  • Ich finde Online Dating eine gute Alternative zum Kennenlernen. Auch im wahren Leben weiß man nicht, als was für ein Mensch sich das Gegenüber entpuppt. Beim Online Dating kann man wenigstens erstmal aussieben :)

  • Ich persönlich habe keine Erfahrung mit Online-Dating. Aber von Freundinnen habe ich schon viel Gutes gehört!

  • Bin auch bei ner Singlebörse


Sex-Forum

Getragene Slips verkaufen - Erfahrungen?

0

schmuse1 am 24.09.2016 um 09:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben! Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrungen mit dem Verkaufen getragener Unterwäsche...

Oralverkehr beim Kennenlernen

5

Tauki am 18.09.2016 um 00:27 Uhr

Ihr Lieben Meine Frage befasst sich wie ihr lesen könnt um das Thema: Oralverkehr beim Kennenlernen. Ich...

Brauche Tipps zum Deepthroaten

0

KayTea am 16.09.2016 um 01:27 Uhr

Hallöchen, ich hab mir grade extra hierfür nen Account gemacht weil ich so langsam mit meinem Latein am...

Liebe-Videos