5 gute Gründe

Sex beim ersten Date – Völlig ok!

Katharina Lübkeam 07.07.2016 um 11:03 Uhr

Sex beim ersten Date – Du Schlampe! Keine Sorge, das meinen wir nicht ernst! Andere häufig schon: Wer beim ersten Treffen mit einem Typen ins Bett geht, gilt als billig – zumindest wenn man die Frau ist. Warum Du es trotzdem tun solltest, wenn Du Bock drauf hast, sagen wir Dir hier. Denn es ist völlig ok.

Viele Menschen machen bei der Sexualität immer noch einen Unterschied zwischen Frauen und Männern, nicht zuletzt die Frauen selbst. Denn sie gelten sozusagen als der empfangende passive Part, der nicht selbst macht, sondern etwas mit sich machen lässt und zudem den reinen Akt von den Gefühlen nicht so richtig zu trennen weiß: Dringt er in sie ein, berührt er ihre Seele, so ungefähr. Als säße diese direkt in ihrer Vagina.

Sex beim ersten Date: Ja oder Nein? Billig oder selbstbestimmt?

Sex beim ersten Date: Ja oder Nein? Billig oder selbstbestimmt?

Die Überbleibsel des 19. Jahrhunderts Viktorianismus halten sich hartnäckig: Damals stand die Frau als hochmoralisches, völlig unsexuelles und geistig reines Wesen auf einem erhabenen Sockel. Kam ihr jemand zu nah, fiel der Engel in den Schmutz und verlor sein gesellschaftliches Ansehen – nicht umsonst gehen Frauen heute noch sensibel mit ihrem Sexleben um und halten es gern unter Verschluss.

Verbaut Sex beim ersten Date die Chancen?

Soll aus der ersten Begegnung mehr werden, sollte sie tunlichst nicht im Bett enden: Die meisten Deutschen sehen Sex beim ersten Date als Desinteresse an etwas Ernsthaftem. Zwischen 50 und 70 Prozent tendieren eher zum dritten oder vierten Date, wenn sie mehr als eine schnelle Nummer wollen. Sonst, so die Befürchtung, verbaut man sich Chancen. Aber laut einer Studie der University in Iowa kann aus einem sexuellen Kontakt sehr wohl eine liebevolle Partnerschaft entstehen – es kommt eben immer drauf an.

Fünf gute Gründe für Sex beim ersten Date

#1 Sex beim ersten Date befreit von Druck
Sex beim ersten Date kann einer nächsten Begegnung sogar förderlich sein – ‚kann‘, nicht ‚muss‘. So kann sie den Druck von späteren Begegnungen nehmen. Die Frage, ob man nun schon Sex haben könnte oder doch erst beim dritten oder vierten Date erübrigt sich. Die Fronten sind geklärt und ihr könnt viel gelöster miteinander sein. Ihr seid beim zweiten oder dritten Date nicht mehr so ängstlich, verletzt oder zurückgewiesen zu werden.

Sex beim ersten Date

Wenn es schon am Anfang funkt, kann später ein ganzes Feuerwerk losgehen.

#2 Sex beim ersten Date entspannt
Waren zwei Personen schon einmal intim, ändert das ihren Umgang miteinander. Ihr seid entspannter. Das Reden, Lachen und Nähe suchen fällt leichter, Ihr kommuniziert unbefangener und authentischer – all das natürlich nur, wenn Ihr eine gute Zeit in den Laken oder wo auch immer hattet.

#3 Passt es im Bett, passt es auch woanders
Du merkst viel schneller, ob Ihr kompatibel seid. Wenn es im Bett passt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es auch sonst passt. Sexuelle Vereinbarkeit ist wichtig für die Beziehung. Hab Ihr guten Sex beim ersten Date, fühlt Ihr Euch nur noch mehr zueinander hingezogen und könnt Euch eher aufeinander einlassen. Wenn nicht, hattet Ihr wenigstens Spaß.

#4 Mehr zweite Chancen
Mit dem Warten steigt auch die Erwartung an die sexuelle Begegnung. Das Risiko der Enttäuschung wächst. Dabei lohnt es sich manchmal, sich und dem Potenziellen eine zweite Chance zu gönnen. Die Bereitschaft dazu ist nach dem ersten Date höher als nach einem späteren.

#5 Keine Angst vor Urteil
Hab keine Angst, dass der Mann schlecht von Dir denkt. 1. Wen interessiert es, was der Mann denkt? 2. Lässt er sich darauf ein, wird er kaum schlecht von Dir denken, denn dann müsste er auch schlecht von sich denken. 3. Denkt er trotzdem schlecht von Dir, nicht aber von sich selbst, ist er ein Idiot und sowieso nicht zu gebrauchen. Verurteilt er Euch sogar beide ganz gleichberechtigt, lass lieber sofort die Finger davon. Denn er handelt gegen seine eigenen Prinzipien.

Die Voraussetzungen

Aber Achtung! Du solltest ihn definitiv nicht flach legen, wenn es Dir nur darum geht, die Chance zu erhöhen, dass er Dich will. Solche strategischen Überlegungen sind dumm und absolut aussichtslos. Dafür solltest Du Dir außerdem zu wertvoll sein. Lass Dich auch auf keinen Fall zu irgendetwas überreden, was Du nicht wirklich willst. Wenn Du dagegen weißt, was Du willst, sag es ganz selbstbewusst. Dann merkt er: Diese Frau nimmt sich einfach, was sie will. Und das ist ziemlich heiß.

Vielleicht willst Du Dich ja aber einfach mal amüsieren. Wenn Du gerade keine Lust mehr hast, immer nur selbst Hand anzulegen, ist das doch ok. Vielleicht willst Du einfach nur ein bisschen rein körperliche Nähe. Du bist frei, Du hast frei, Du amüsierst Dich, lass Dir nicht vorschreiben, was Du zu tun oder zu lassen hast – schon gar nicht von der Moral. Sex kann sehr gut tun, Lust und Befriedigung bringen.

Du solltest allerdings wissen, ob Du die Gefühle beiseitelassen kannst. Wenn nicht, dann lass es! Denn wenn Kopf und Herz Nein sagen, tut Dir solch ein Sex definitiv nicht gut. Wenn doch, lass Dir nicht vorschreiben, Du könntest es nicht. Du kennst Dich am besten. Sind zwei grundlegende Voraussetzungen geklärt, solltest Du Dich ins Abenteuer stürzten: 1. Du willst es. 2. Du verhütest!

Bildquelle: iStock/KatarzynaBialasiewicz

Kommentare