Guten Morgen!

6 heiße Tipps für den perfekten Sex am Morgen

Nina Rölleram 26.09.2016 um 16:18 Uhr

Sex am Morgen ist die beste Methode, um sowohl entspannt, als auch erquickt in den Tag zu starten. Leider wird das Liebesspiel zu dieser Tageszeit zu Unrecht vernachlässigt. Sei es aus Scham vor morgendlichem Mundgeruch oder schlichtweg, weil Du ein Morgenmuffel bist: Wenn Sex am Morgen für Dich bisher kein Thema war, wirst Du es mit diesen sechs Morgensex-Tipps vielleicht doch mal versuchen wollen!

Morgendlicher Sex bietet sich nicht nur deshalb an, weil Du eh leicht bekleidet neben Deinem Partner im Bett aufwachst, sondern auch, weil Eure Körper zu dieser Tageszeit ausgeruht und bereit für sexuelle Aktivitäten sind. Zudem sind die männlichen Testosteron-Levels morgens deutlich höher und vielen Männern fällt es dann auch leichter, eine Erektion zu halten. Das solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen! Damit Dein nächster Sex am Morgen unvergesslich wird, haben wir für Dich die besten Stellungen und Moves herausgesucht, die Du unbedingt probieren musst!

Wir verraten Dir, wie Du mit Sex am Morgen Deinen Tag perfekt einläutest.

Wir verraten Dir, wie Du mit Sex am Morgen Deinen Tag perfekt einläutest.

Morgensex-Tipp Nr. 1: Wecke ihn mit einem Blowjob

Dieser Tipp eignet sich besonders, wenn Du zuerst aufwachst und Lust auf Sex hast, Dein Partner jedoch noch schläft. Gegen einen Blowjob werden die wenigsten Männer etwas einzuwenden haben. Du solltest jedoch hierbei sehr behutsam vorgehen und ihm nicht durch zu heftiges Blasen gleich aus dem Tiefschlaf wecken. Am besten tastest Du Dich vorher vorsichtig an seinen Penis heran. Viele Männer haben beim morgendlichen Dösen oder direkt nach dem Aufwachen eine Morgenlatte, die nicht zwingend auf Deine sexuellen Avancen zurückzuführen sind. Manche Männer haben nach dem Wachwerden auch erst mal das Bedürfnis, diese loszuwerden und zu urinieren, weswegen Du beim Blowjob-Weckruf mit Deinem Partner kommunizieren solltest, sobald er aufwacht. Wenn er Dir aber zu verstehen gibt, dass Du gerne weiter machen kannst, wird er diese Art geweckt zu werden mit Sicherheit lieben!

Morgensex-Tipp Nr. 2: Befriedige Dich vorher selbst

Manchmal bleibt morgens gar nicht so viel Zeit für ausgiebigen Sex und ein angemessenes Vorspiel. Wenn Du zuerst aufwachst, kannst Du auch einfach selbst bei Dir Hand anlegen und Dich in Stimmung bringen. Dabei kannst Du Dich mit Deinen Fingern stimulieren, oder ein Sextoy wie einen Oralsex-Simulator verwenden. Sobald Du merkst, dass Du kurz vor dem Höhepunkt bist, kannst Du Deinen Partner wecken und sofort mit ihm loslegen!

Morgensex-Tipp Nr. 3: Ab unter die Dusche!

Sex am morgen unter der Dusche

Unter der Dusche lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Dieser Tipp ist auch gerade dann eine gute Idee, wenn Ihr keine Zeit am Morgen verlieren wollt. Wenn Ihr nach dem Aufstehen sowieso unter die Dusche müsst, könnt Ihr diese auch einfach in Euer morgendliches Liebesspiel integrieren. Eine Möglichkeit dabei ist, erst einmal gemeinsam unter die Dusche zu gehen, Euch gegenseitig einzuseifen und langsam damit anzufangen, Euch manuell zu stimulieren. Vielleicht stehst Du ja auch auf die Stimulation Deiner Klitoris mit dem Strahl der Duschbrause. Gib Deinem Partner also am besten Anweisungen, wie Du am besten in Stimmung kommst. Nur weil Ihr das Vorspiel unter der Dusche begonnen habt, müsst Ihr nicht zwingend hier Sex haben. Viele Paare genießen es auch, nach dem Dusch-Vorspiel den Sex wieder im Bett weiterzuführen. Wenn Ihr aber Vaginalsex unter der Dusche haben wollt, empfiehlt sich die Verwendung eines Gleitgels, da der kontinuierliche Wasserstrom Deine natürliche Feuchtigkeit mindert. Gleitgele auf Silikonbasis halten dabei wesentlich länger und sind sparsamer im Gebrauch. Mehr zur Wahl des richtigen Gleitgels kannst Du hier erfahren. Besonders, wenn Ihr am Morgen noch nicht in Topform seid, solltet Ihr keine komplizierten Kamasutrastellungen unter der Dusche ausprobieren. Am besten, Dein Partner penetriert Dich von hinten, während Du Deine Hände an die Wand presst und Deine Beine leicht spreizt.

Morgensex-Tipp Nr. 4: Versucht’s mal mit 69!

Gerade wenn man noch nicht lange mit seinem aktuellen Partner zusammen ist, hat man manchmal körperliche Komplexe oder Schamgefühle. Bei Sex am Morgen betrifft das vor allem den oftmals auftretenden morgendlichen Mundgeruch. Insbesondere, wenn man in der Nacht davor feiern war, kann dieser manchmal ganz schon übel ausfallen. Wenn Ihr aber trotzdem direkt nach dem Aufwachen loslegen wollt, empfiehlt sich eine Runde 69. In dieser Stellung könnt Ihr Euch gegenseitig oral befriedigen, kommt beide auf Eure Kosten und könnt schließlich direkt im Anschluss gemeinsam Zähneputzen gehen.

Morgensex-Tipp Nr. 5: Kuschelsex in Löffelchen-Stellung

Wenn Ihr morgens eher noch verkuschelt seid und keine Kraft für körperlich anstrengenden Sex habt, ist die Löffelchen-Stellung eine gute Idee. Vielleicht kuschelt Ihr sowieso in dieser Position am liebsten. Wenn Du ihn in Stimmung bringen willst, brauchst Du lediglich Deinen Unterleib gegen seinen zu pressen und er wird vermutlich merken, dass sich in der Löffelchen-Stellung nicht nur kuscheln lässt. Mehr Sextipps für Faule findest Du außerdem hier.

Morgensex-Tipp Nr. 6: Sex zum Frühsport machen

Es kann auch mal eine ganz gute Idee sein, sich morgens einen Ruck zu geben und gleich so richtig loszulegen. Besonders, wenn Du ihn reitest, musst Du Dich besonders viel bewegen und trainierst gleichzeitig Deine Oberschenkelmuskulatur. Auf diese Weise kannst Du gleich ein bisschen Frühsport treiben und kannst außerdem am besten kontrollieren, wie Du stimuliert werden willst. Wenn Du doch mal eine Verschnaufpause brauchst, kannst Du Deine Hüften anstatt auf und ab auch kreisend bewegen. Nach diesem Sex am Morgen unter einer Dusche wirst Du Dich mit Sicherheit viel wacher fühlen als nach jeder Tasse Kaffee!

Bildquelle: iStock/Ondine32, iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/mocker_bat

Kommentare


Sex: Mehr Artikel