beautiful couple lying together on the bed
Diana Heuschkelam 02.11.2017

Hast du schon mal völlig unerwartet nach dem Sex losgeheult und das, obwohl der Sex gut oder sogar sehr gut war? Wenn ja, dann hast du dich wahrscheinlich auch gefragt, was da bloß mit dir los war und woher der plötzliche Gefühlsausbruch stammt. Mit dieser Frage bist du nicht alleine. Auch die Wissenschaft hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, warum so viele Menschen nach dem Sex plötzlich weinen müssen.

Falls du dich und deinen Partner schon mal erschreckt hast, weil du nach einem eigentlich sehr vergnüglichen Liebesakt ein paar Tränen verdrücken musstest: Mach dir keine Sorgen. Weinen nach dem Sex kommt nämlich öfter vor als man denkt. In einer Studie, die gemeinsam von der amerikanischen Universität Utah und der australischen Queensland University of Technology durchgeführt wurde, gaben 32,9 % der Frauen an, schon mindestens ein Mal in ihrem Leben nach dem Sex geweint zu haben. Und natürlich ist dieses Phänomen auch bei Männern verbreitet.

So beschreiben Frauen das traurige Gefühl nach dem Sex

Darunter gaben auch einige Frauen an, dass sie sich nach dem Geschlechtsverkehr von ihrem Partner distanzieren wollten oder sogar ihm gegenüber verbal ausfallend wurden, ohne sich erklären zu können warum. Einige Teilnehmerinnen der Studie beschrieben ihre negativen Gefühle als „innere Leere“ oder „wie ein schwarzes Loch, das sich in einem öffnet“. Andere wiederum sagten, ihre Traurigkeit nach dem Akt sei vergleichbar mit „Heimweh“ oder einer „Sehnsucht nach etwas, das fehlt“.

Woher kommt das?

Diesen Zustand beschreiben Psychologen als postkoitale Dysphorie oder postkoitalen Blues. Weil während des Aktes viele verschiedene hormonelle und neurologische Prozesse in Gang gesetzt werden, dienen diese als Katalysator für Gefühlsausbrüche oder Stimmungsschwankungen. Die genauen Gründe für die verstärkte emotionale Reaktion nach einem befriedigenden sexuellen Erlebnis sind noch nicht ausreichend untersucht. Die Psychologen der Queensland University of Technology gehen allerdings davon aus, dass Frauen, die zu Bindungsangst, Angst vor Kontrollverlust oder vor Verlust des Selbstwertgefühls neigen, auch verstärkt dazu neigen, nach dem Sex zu weinen.

Kennst du das traurige Gefühl nach dem Sex, das die Frauen der Studie beschreiben? Wie hat dein Partner darauf reagiert? Wenn du magst, berichte uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock.com/teksomolika


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?