Frau in sexy Unterwäsche von hinten

Das erste Mal

Das hätten Frauen gerne vor dem Analsex gewusst

Katharina Meyeram 16.05.2017 um 11:52 Uhr

Dass Männer drauf stehen, ist uns natürlich allen klar, aber auch viele Frauen sehen Analsex als eine heiße Abwechslung im Bett. Wenn du es gerne mal von hinten ausprobieren möchtest, solltest du dir hier durchlesen, was ein paar echte Frauen gerne vor ihrem ersten Analsex gewusst hätten.

Wenn es um Analsex geht, haben viele Frauen erst einmal gewisse Bedenken. Tut das weh? Ist das nicht irgendwie unhygienisch? Wird es mir überhaupt gefallen? In einem Artikel für „Cosmopolitan.com“ kamen nun einige Frauen zu Wort, die Analsex nicht nur ausprobiert, sondern ihren Gefallen daran gefunden haben. Diese Tipps haben sie für dich!

Das sollte jede Frau vor dem ersten Analsex wissen

#1 „Dass es nicht verpflichtend ist. Du musst es nicht machen, wenn du es nicht willst.“ (Jane, 22)

#2 „Eigentlich vor allem, je mehr Gleitgel, desto besser. Du musst es richtig schmierig machen!“ (Danielle, 21)

#3 „Dass du es nicht im Doggy-Style machen musst. Tatsächlich war das nämlich für mich viel zu schmerzhaft, als ich es das erste Mal probiert habe. Es hat dann funktioniert, als wir in der Missionarsstellung waren und ich meine Beine ein wenig anhob. Auf diese Art konnten wir uns angucken und er konnte mein Gesicht auch sehen, wenn ich nichts sagte. Es hat mir dabei gehölfen, mich unterstützt und wohl zu fühlen, auch wenn es beim ersten Mal definitiv weh getan hat.“ (Abigail, 27)

Hier findest du weitere Stellungen für Analsex-Anfänger!

#4 „Dass es atemberaubend geil ist. Wenn es behutsam und mit einer offenen Kommunikation gemacht wird, kann es überwältigend sein. Ich bin immer mit diesem Stigma an die Idee herangegangen, dass es etwas ist, dass Frauen nur widerwillig für einen Typen machen und nicht für sich selbst.“ (Maggie, 26)

#5 „Dass du anschließend für ein paar Tage nicht richtig kackst.“ (Brianna, 28)

#6 „Wenn du es in der Hoffnung tust, dass es deine Beziehung wiederbelebt, das wird es nicht.“ (Kelly, 23)

#7 „Benutze kein Gleitgel mit Zimtgeschmack. Diese Lektion habe ich auf die harte Art und Weise gelernt, als mein Freund ohne Vorwarnung das Zimt-Gleitgel benutzt hat. Ich schrie und rannte sofort unter die Dusche, um zu versuchen, das Brennen zu stoppen.“ (Emma, 23)

#8 „Bei mir war es super respektvoll und sehr nett, weil es eine einvernehmliche Sache war. Wenn ich Leute sagen höre, dass es sich anfühlt, als ob jemand ihr Poloch anzünden würde, erinnert mich das daran, als ich Teenager war und alle so meinten ‘Wenn du das erste Mal Sex hast, reißt dein Jungfernhäutchen und du wirst weinen, weil es so weh tut‘, aber dann hatte mit jemandem Sex, der mich respektiert hat und wollte, dass es mir gefällt. Es war also eher ein Prozess, sicherzugehen, dass es für uns beide gut ist. Klar, Analsex ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber so wäre es vielleicht für mehr Leute das Richtige, als man vielleicht denkt.“ (Megan, 23)

#9 „Nach dem anfänglichen Schmerz ist es definitiv befriedigend!“ (Jess, 22)

#10 „Vertrau danach für ein paar Stunden deinen Fürzen nicht. Kann sein, dass du dabei besser aufs Klo gehen solltest.“ (Tanya, 25)

Am wichtigsten für den Analsex, ist neben einer offenen Kommunikation die richtige Vorbereitung. Denk daran, dass es völlig in Ordnung ist, wenn du dich erst langsam daran antastest. Dein Partner wird Verständnis haben, dass du das Tempo vorgibst.

Bildquelle: iStock/Chris_Tefme


Kommentar (1)

  • AntonioXXL am 19.05.2017 um 16:33 Uhr

    Meine Frau und ich haben 4-5 mal die Woche Analverkehr. Es begann vor 6 Jahren in unsere Flitterwochen. Seitdem haben wir es regelmässig.