young heterosexual couple in bed. Mid adult Caucasian men in late 30s and young black African-American woman in 20s
Juliane Timmam 04.04.2017

Glaubst Du an die große Liebe, an den einen Mann, mit dem Du den besten Sex Deines Lebens hast? Oder nimmst Du es eher entspannt und bist mit einem Mann zufrieden, mit dem der Sex gut und eher noch Raum nach oben ist? Eine neue Studie besagt, dass Menschen, die ganz romantisch an Seelenverwandtschaft glauben, den schlechteren Sex haben.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Personen, die glauben, dass Liebe und Sex viel Zeit und Arbeit benötigen, um richtig gut zu sein, glücklicher und sexuell zufriedener sind als solche Menschen, die an Seelenverwandte und sexuelle Chemie glauben. Menschen, die Liebe vom romantischen Standpunkt betrachten, haben demnach weniger langfristige und sexuell befriedigendere Beziehungen als andere.

Die Forscher der Universität von Toronto, Kanada, und der Dalhousie Universität haben in ihrer Studie versucht rauszufinden, welche Faktoren bei Paaren in einer Beziehung und bei der sexuellen Befriedigung wichtig sind. Die Studie lieferte folgende Definitionen:

  • „Sexuelle Befriedigung verlangt ständigen Einsatz und Arbeit, um sie im Wandel der Zeit in einer Beziehung beizubehalten.“
  • „Menschen, die nicht an Seelenverwandte glauben, glauben, dass Herausforderung in ihrem Sexleben und sexuelle Unvereinbarkeiten mit ihrem Partner mit harter Arbeit überwunden werden können.“
  • Wer aber ans Schicksal glaubt, „deutet an, dass natürliche Kompatibilität zwischen Sexpartnern der Schlüsselfaktor ist, der Paaren hilft, weiterhin sexuelle Befriedigung aufrechtzuhalten und, dass Probleme in einer sexuellen Beziehung darauf deuten, dass die Beziehung zum Scheitern verurteilt ist.“
  • „Menschen, die an Seelenverwandtschaften glauben, denken, dass die Qualität ihres Sexlebens den Erfolg ihrer Beziehung vorhersagt, was bedeutet, dass sie ihre sexuelle Beziehung als Barometer sehen, wie ihre Beziehung läuft.“

Fazit

Insgesamt zeigt die Studie, dass Menschen, die an einer Beziehung arbeiten, höhere sexuelle Befriedigung erleben, eine stärkere Verbindung beim Sex und eine bessere Beziehungsqualität haben – eher als die Menschen, die daran festhielten, dass Menschen entweder sexuell kompatibel sind oder nicht.

Die Wissenschaftler schlugen vor, dass die Gruppe, die an Seelenverwandschaften und die große Liebe glaubten, vielleicht davon profitieren könnten, wenn sie ihren Blick der Dinge öfter mal infrage stellen würden. 😉

Und an was glaubst Du – ans Schicksal oder an harte Arbeit in Sachen Liebe ? Erzähle es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel.

Bildquelle: iStock/mocker_bat


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?