Und raus bist du: Wenn er beim Sex mal rausflutscht
Juliane Timmam 20.06.2017

Es ist jedem schon mal passiert: Mitten beim Sex, wenn man alles um sich herum vergisst, flutscht das beste Stück des Mannes plötzlich raus. Wir verraten dir, wie du am besten in so einer Situation reagierst und was du dagegen machen kannst.

Und raus bist du. So schnell kann es gehen. Eine zu schnelle Bewegung, zu viel Gleitgel, es gibt etliche Gründe, wie so etwas passieren kann. Unser Tipp:

Kein Grund zur PANIK

Es ist nicht deine Schuld! So etwas ist schon jedem passiert, der Sex hatte. Kein Grund, sich zu schämen. Also, wenn es passiert, lacht bitte herzlich drüber anstatt peinlichst drüber zu schweigen und so zu tun, als sei nichts passiert. Es gibt genug andere Dinge, für die man sich schämen kann, beim Sex muss das nicht sein.

Einige Stellungen machen es dem Partner schwer, mit seinem Penis immer in Position zu bleiben, das ist halt so. Es gibt allerdings einige Stellungen, bei denen es einfacher laufen kann.

Versuche es mit dem „Reverse Cowgirl“

Das „Reverse Cowgirl“ ist die umgedrehte Variante der Reiterstellung. Dabei darf sich der Mann über deine schöne Rückenansicht erfreuen, kann deine Klitoris mit den Händen stimulieren. Anstatt dich dabei aber nach vorne zu beugen, lehnst du dich nach hinten an seine Brust. Dadurch kann er besonders tief in dich eindringen und durch wenig Arbeit und heftige Stöße schon viel erreichen.

Versuche es mit der normalen Reiterstellung

Bei der Reiterstellung sitzt du auf ihm, lehnst dich zu ihm nach vorne und bildest einen 90-Grad-Winkel. Dann bewegst du dich dabei langsam rauf und runter. Wichtig dabei ist, dass sein Penis dabei vollständig eingedrungen ist. Viele Frauen denken, dass diese Position bedeutet, dass sie ständig auf und ab reiten müssten, aber es ist vielmehr ein sanftes Kreisen und Mahlen auf der Stelle, was sowohl dich als auch deinen Partner in Ekstase versetzt.

Ist der Penis deines Partners vielleicht krumm?

Außerdem muss bei dem Problem auch noch beachtet werden, ob der Penis deines Sexpartners vielleicht gebogen ist. Wenn er es ist, achte darauf, dass du gegen seine Krümmung kreist, nicht mit ihr. Gewusst? Für jede Form und Größe des Penis gibt es die ideale Sexstellung.

Wenn er doch wieder rausrutscht, weil die Position noch nicht ideal war: Bleib cool, nimm seinen Penis und stimuliere damit deine Klitoris und führe ihn dann mit deinen Händen wieder ein und macht dort weiter, wo ihr aufgehört habt. Wichtig dabei ist weiterhin, dass der Penis dabei komplett eingeführt worden sein muss.

Bildquelle: iStock/Jacob Ammentorp Lund


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?