Orgasmus vortäuschen

Alles Fake

6 Gründe, warum Frauen den Orgasmus vortäuschen

Katja Nauckam 19.07.2017 um 17:00 Uhr

Dass Frauen hin und wieder Orgasmen vortäuschen, ist nichts Neues: Angeblich machen bis zu 80 Prozent der Damen ihrem Partner ab und an im Bett etwas vor. Doch warum tun wir das eigentlich? Was genau bringt es uns, wenn wir dem Partner einen Orgasmus nur vortäuschen, obwohl wir gar keinen hatten? Eine aktuelle Studie deckte kürzlich die 6 häufigsten Gründe auf, warum wir Frauen den Orgasmus vortäuschen.

Video: Alles über den weiblichen Orgasmus

Du glaubst, du kennst deinen Körper gut? Von einigen dieser Fakten hast du sicherlich noch nie gehört.

Wissenschaftler der Universität Kansas haben 1.400 Männer und Frauen zum Thema Orgasmus befragt. Die Ergebnisse sind recht erstaunlich: Insgesamt 76% der befragten Frauen gaben an, bereits schon einmal einen Orgasmus vorgetäuscht zu haben. Die Gründe dafür sind recht vielfältig und hängen sicherlich auch damit zusammen, ob wir gerade in einer festen Beziehung leben, die auf Ehrlichkeit basiert oder es sich um spontanen, schmutzigen Einmal-Sex handelt.

#1 Ich habe den Orgasmus gefaket, damit mein Partner happy ist.

Mhm, scheinbar denken viele Frauen, dass es wichtig ist, den Männern etwas vorzumachen und ihnen zumindest das gewisse Sieger-Gefühl zu geben. Das treibt viele Frauen dazu an, öfter mal zu mogeln und ihm zu zeigen, dass er „es“ kann. In einer festen Beziehung kann es jedoch sehr erfüllend sein, öfter mal ehrlich zu sein und zuzugeben, dass man nicht gekommen ist. Du wirst nicht glauben, wie befreiend es ist, gemeinsam herauszufinden, woran es liegt und sich gegenseitig seine erotischen Wünsche und Phantasien zu offenbaren.

Orgasmus vortäuschen

Aus Angst den Partner zu enttäuschen, neigen wir dazu, den Höhepunkt zu faken.

#2 Ich hatte eigentlich gar keine Lust auf den Sex.

Okay, wenn wir ehrlich sind, kennen wir das doch alle: Es ist Montag Abend und er drängt dazu, dass ihr heute mal früher ins Bett geht. Du denkst dir, okay, auch gut, dann bekomm ich genügend Schlaf, denn morgen wartet ein anstrengender Tag auf mich. Weit gefehlt. Seine Hand wandert herüber und eins kommt zum anderen. Dann ertappt sich wohl jeder schon mal dabei, ihn einfach machen zu lassen. Wir empfehlen dir jedoch, dann auch ehrlich zu sein, wenn du einfach gar keine Lust hast. Wenn er dich liebt, wird er es verstehen!

#3 Mein Partner sollte dadurch manipuliert werden.

Manipulation ist nie gut. Wer nur mit Hintergedanken, mit dem Partner schläft, sollte sich über seine Beziehung Gedanken machen. Wie würdest du reagieren, wenn du erfährst, dass er dir die ganze Zeit etwas vormacht? Wenn eure Beziehung in eine ernsthafte Richtung führen soll, geht das nur mit Ehrlichkeit. Trau ihm zu, dass er dich besser versteht, als du denkst.

#4 Es erschien mir besser, ihm zu zeigen, dass wir großartigen Sex haben.

Der Klassiker: Er ist so ein Hengst, ich muss ihm einfach zeigen, dass das großartig ist, was er da macht. Viele Männer glauben durch uns Frauen, sie seien die Granate im Bett. Ebensolche Aussagen bestärken sie noch darin, genauso weiterzumachen. Letztlich sind wir selbst mit daran Schuld, überhaupt in solch eine Lage zu kommen, etwas vortäuschen zu müssen. Fakt ist, dass nur jede dritte Frau überhaupt regelmäßig einen Orgasmus erlebt. Und viel zu wenige Männer kriegen etwas davon mit.

Vaginaler Orgasmus

Keine Lust auf Sex? Sprich mit deinem Partner, dann musst du auch nichts vortäuschen.

#5 Es fühlte sich einfach richtig an.

Gefühle sind so vielfältig wie Beziehungen. Dennoch machen wir uns meist etwas vor, wenn wir glauben, dass es richtig wäre, in Sachen zu lügen. Das geht eine Zeit lang gut, aber irgendwann wird es auffliegen. Solche Aussagen entstehen, wenn wir glauben, einen neuen Partner halten zu müssen. Aus Angst ihn zu enttäuschen und damit zu verlieren, beschönigen wir lieber alles. Wenn er die Wahrheit nicht verträgt, dann ist er auch für eine feste Beziehung nicht bereit, die auf Vertrauen basiert.

#6 Es war mir wichtig, eine emotionale Verbindung herzustellen.

Häh? Diese Aussage können wahrscheinlich nur wenige Frauen nachvollziehen. Der gemeinsame Höhepunkt ist für viele Paare der Gipfel des Glücks. Manche Frauen simulieren dann eben schon mal, weil jeder dieses besondere Gefühl kennt, nach einem gemeinsamen Orgasmus erschöpft, müde und unsagbar glücklich nebeneinander zu liegen. Wer will das nicht auch erleben!?

Sexualforscher beunruhigt: Junge Frauen haben ein falsches Bild von Sexualität

Dass Frauen zu Sex schlecht Nein sagen können, beunruhigt vor allem Sexualforscher. Diese Entwicklung zeigt nämlich, dass auch heute noch viele Frauen ein vollkommen falsches Bild von Sexualität vermittelt bekommen. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass gerade sehr junge Frauen den Sex mit einem vorgetäuschten Orgasmus beenden, anstatt dem Partner zu sagen, was und wie sie es wollen.

Scheinbar können wir Frauen also in Punkto perfekter Orgasmus noch einiges lernen. Vielleicht sollten wir es öfter mal mit Ehrlichkeit versuchen. Wenn der One-Night-Stand sich allerdings zum Horrortrip entwickelt, versteht wohl jeder, dass ein vorgetäuschter Höhepunkt helfen kann, die Sache schnell zu beenden. Unsere folgenden Tipps sollen dir helfen, ihm ein möglichst reales Erlebnis vorzugaukeln.

Kleine Orgasmus-Schule: So täuschen Frauen ihren Orgasmus vor

Meg Ryan Orgasmus vortäuschen

Mach es einfach wie Meg Ryan!

  • Wir krallen uns an ihm fest wie eine Wildkatze. In einem unbeobachteten Moment hilft ein Kniff in die Wangen, die bei Erregung rot werden.
  • Dirty Talk hilft immer: Wir raunen schmutzige Wort in sein Ohr, kauen an seinem Ohrläppchen und flüstern heißer, dass wir gleich kommen.
  • Schnelle und unkoordinierte Bewegungen zeigen ihm, dass wir auf dem Höhepunkt zusteuern.
  • Natürlich Stöhnen! Wir stellen uns vor, dass wir eine wahnsinnig gute Mousse au chocolat essen, dabei atmen wir schnell und heftig. Dann wirkt unsere Ektase auch echt und nicht gespielt.
  • Die Fortgeschrittenen unter uns sind in der Lage die Scheiden-Kontraktionen nachzuahmen, indem sie die Scheidenmuskulatur anspannen.

Also Mädels: Hört auf, einen Orgasmus vorzutäuschen! Sex soll Spaß machen und wenn dies nicht der Fall ist, solltet ihr dem Mann offen und ehrlich sagen, was ihr wollt und was nicht. Vor allem, wenn euch an einer vertrauensvollen und glücklichen Beziehung gelegen ist. Doch so unschuldig sind die Herren der Schöpfung auch wieder nicht. Auch Männer sind in der Lage einen Orgasmus zu faken – wie du hier siehst.

Bildquelle: iStock/Jochen Schönfeld, iStock/Jacob Ammentorp Lund, iStock/LuckyBusines, Giphy

*Partnerlink


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare