Get Dirty!

Sexspiele – Lebe Deine Fantasie

Christina Cascinoam 29.10.2015 um 16:02 Uhr

Egal, ob man frisch verliebt ist oder schon lange mit seinem Partner zusammen ist: Der Sex in der Beziehung ist wichtig. Und doch schleicht sich nach einigen Jahren – dem Alltag sei Dank – eine gewisse Routine ein, die dazu führt, dass im Bett immer nur das selbe Programm abgespult wird. Sexspiele können dabei wieder neuen Schwung ins Liebesleben bringen. Es gibt viele verschiedene Sexspiele – der Phantasie sind dabei grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Jeder steht schließlich auf etwas anderes! Wir haben die heißesten Sexspiele für Dich zusammengestellt, mit denen Du ihn garantiert um den Verstand bringst: Sexspiele im Freien, aufregende Varianten mit Massageöl oder ein gekonnter Blow Job, wenn er nicht damit rechnet – Lass Dich einfach inspirieren! Und Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Im Video: Sexspiele – lebe Deine Fantasie

Wir alle kennen es: Am Anfang einer Beziehung schaffen es die meisten Paare kaum aus dem Bett – der Körper des anderen ist zu verlockend, alles ist wahnsinnig aufregend und selbst wenn man sich dazu entschlossen hat, voneinander abzulassen, fällt man doch wieder übereinander her. Die Verliebtheit sorgt dafür, dass die Hormone verrückt spielen und wir die Hände nicht voneinander lassen können. Doch leider kehrt früher oder später der Alltag ein – Stress auf der Arbeit, Hausarbeit und Kindererziehung sorgen dafür, dass die Lust auf der Strecke bleibt. Dabei ist Sex in einer Beziehung sehr wichtig und sollte nicht allzu sehr vernachlässigt werden. Die Lösung: Sexspiele! Sie sorgen dafür, dass Langeweile im Bett künftig kein Thema mehr ist, denn sie bringen Abwechslung ins Schlafzimmer und verbessern damit die Lust auf- und aneinander.

Sexspiele

Sexspiele – lebe Deine Fantasie

Erlaubt ist grundsätzlich alles, was gefällt. Was die eine Frau in Ekstase versetzt, lässt die andere möglicherweise völlig kalt. Deshalb findest Du am besten gemeinsam mit Deinem Partner heraus, auf welche Art Sexspielen Ihr beide steht. Grundsätzlich gilt: Probieren geht über Studieren. Sollte Dich eine Idee Deines Partners allerdings vollkommen abschrecken, muss er das natürlich akzeptieren. Umgekehrt solltest auch Du ihn zu nichts drängen. Wenn er sich dumm dabei vor kommt, in einem Superheldenkostüm den Gangnam-Style zu tanzen, um Dich so auf Touren zu bringen, dann musst Du das wohl oder übel verstehen. Aber keine Sorge, es gibt eine ganze Reihe Sexspiele und auch ausgefallene Sexstellungen, auf die sich viele Paare verständigen können. Hier nun eine kleine, aber feine Auswahl zum Thema Sexspiele.

SMS-Vorspiel – Sexspiele für Ungeduldige

Wer schon morgens das Treffen mit seinem Liebsten gar nicht mehr abwarten kann, der kann sich schon ein wenig Lust über das Smartphone bescheren. Schicke ihm doch mal pünktlich zu seinem Meeting im Büro eine eindeutige Nachricht: Beschreibe ihm Deine Sexfantasien und was Du mit ihm nach Feierabend anstellen willst. Jede Wette: Du wirst ihn ganz wild mit dieser Nachricht machen und er wird Mühe haben, sich vor seinen Kollegen nichts anmerken zu lassen.

Talk Dirty – Sexspiele für Quasselstrippen

Dein Liebster beschwert sich hin und wieder darüber, dass Du zu viel redest? Beim Sex wird er es sicher nicht tun! Natürlich geht es nicht darum, ihm während des Liebesspiels zu berichten, was Deine nervige Kollegin heute schon wieder für einen blöden Pullover getragen hat – es geht um Dirty Talk! Sag ihm, wie sehr Dir sein Penis gefällt und wie gern Du ihn in Dir spürst… was Du alles Versautes mit ihm anstellen möchtest… und und und. Die Möglichkeiten sind endlos. Wichtig ist, dass Du Dir selbst dabei nicht blöd vorkommst. Mit ein bisschen Überzeugung solltest Du es schon rüberbringen. Natürlich ist Lachen beim Sex erlaubt, aber ein „Hihihi, Dein Penis… hihihi“ wird ihn wohl kaum anmachen.

HotSpots – Sexspiele für Entdecker

Schick deinen Liebsten auf Spurensuche und lasse ihn an Deinem Körper Deine Lustpunkte entdecken. Erstes Ziel: Deine K-Spots (an beiden Seiten der Klitoris, etwa einen Zentimeter unter der Spitze). Dann führt die Route ihn weiter zum C-Punkt (zwischen Vagina und Anus). Die Krönung ist und bleibt natürlich: der G-Punkt, ein Kreis aus Schwellkörpern, die die Harnröhre umgeben (im Inneren der Vagina in Richtung Bauchnabel).

Ja, Nein, Ja, Nein… – Sexspiele für Unentschlossene

Ihn erst heiß zu machen und dann doch wieder fallen zu lassen, ist ziemlich gemein. Wird diese Taktik allerdings als Sexspiel ins Liebesleben integriert, kann das ständige Hin und Her die Lust ins Unendliche steigern. Fang mit einem sinnlichen Handjob oder einem heißen Blowjob an, bring es aber erstmal nicht zu Ende, sondern genieße es, ihn ein wenig zu quälen. Ein Happy End für beide sollte es natürlich geben, die Frage ist nur, wie lange Ihr es herauszögert.

Die Klamotten bleiben an – Sexspiele für Faule

Natürlich ist Sex am einfachsten, wenn er nackt praktiziert wird. Doch manche Sexpiele machen es äußerst verlockend, wenn einige Stellen des Körpers verborgen bleiben. Wie viel Du ablegen oder nicht ablegen möchtest, bleibt bei diesem Sexspiel Dir überlassen. Ein sexy Schulmädchenoutfit, bei dem Du einfach auf das Höschen verzichtest, kann ebenso erregend sein, als wenn Du gar nichts an hast, außer ein paar High-Heels.

Do it yourself – Sexspiele für Alleingänger

Nur wer seinen eigenen Körper kennt, kann auch ein erfülltes Sexleben mit dem Partner haben. Sich vor dem Partner mit sich selbst zu beschäftigen, gehört in die Kategorie der besonders erregenden Sexspiele. Denn es gibt wohl nur wenig, was einen Mann mehr anmacht, als einer Frau dabei zuzusehen, wie sie sich selbst beglückt. Ob Du Dich selbst bis zum Orgasmus bringst oder ob er zwischendurch zur Hand gehen darf, entscheidest Du allein.

Flutschiges Vergnügen – Sexspiele für Verspannte

Heiße Sexspiele mit Massageöl gibt es in Hülle und Fülle. Sich gegenseitig den Rücken zu massieren, ist dabei noch die jugendfreiste Variante. Wie wäre es zum Beispiel, wenn er Dir die Schenkel mit Massageöl einreibt und seinen Penis dann dazwischen hin- und herschieben darf? Das klingt vielleicht komisch, wird ihm aber garantiert gefallen!

Der etwas andere Weckruf – Sexspiele für Morgenmuffel

Es ist früh am Morgen, er schläft und träumt selig vor sich hin. Du weckst ihn ganz zärtlich, aber nicht etwa mit einem Kuss auf die Wange, sondern mit einem Guten-Morgen-Blowjob. Dieses Sexspiel wird er sicher nie vergessen…

Sex im Freien – Sexspiele für Naturliebhaber

Im Wald, auf einer Wiese, am Strand oder in einer dunklen Straßenecke: Sex im Freien gehört definitiv in die Kategorie der gewagten Sexspiele. Das Besondere an ihnen ist vor allem der Kick des möglichen Erwischt-Werdens. Auch gegen einen sinnlichen Blowjob im Kino wird Dein Liebster sicher nichts einzuwenden haben. Sucht Euch am besten einen Film aus, der schon ewig läuft. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr die letzte Reihe ganz für Euch alleine habt, ist dann besonders hoch.

Venus Butterfly – Sexspiele für Gierige

Der Venus Butterfly ist eine Sextechnik, bei der der Mann gleichzeitig Vagina, Klitoris und Anus der Frau stimuliert. Als Belohnung darf er ihren „Trigasmus“ miterleben.

Darf es ein bisschen SM sein? – Sexspiele für Mutige

Sexspiele aus dem SM-Bereich können auch für Anfänger in diesem Bereich ihren Reiz haben. Es müssen ja nicht immer gleich die elektrischen Nippelklemmen und die Ledermaske sein. Ein bisschen heißes Kerzenwachs oder ein paar zärtlich Klapse auf den Po machen ebenfalls eine Menge Spaß. Fesselt Euch, verbindet Euch die Augen, schlüpft in andere Rollen – probiert aus, was Euch anmacht, verabredet aber ein Codewort, bei dem auf jeden Fall Schluss ist.

Du siehst, die Welt der Sexspiele ist vielseitig und eigentlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Trau Dich einfach und erweitere Deinen sexuellen Horizont. Es lohnt sich immer, kreativ zu werden – gerade im Liebesleben. Dein Partner wird sicher nichts dagegen haben.

Bildquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/gpointstudio

Kommentare (2)

  • Ich liebe es wenn auch mal die Frau das Zepter in die Hand nimmt.

  • Get dirty kein Problem für mich. Für die Männer war es ausnahmslos immer ein totaler Schock. Amüsant wie prüde dann die Männer auf einmal werden wenn Frau das Zepter in die Hand nimmt. Allein die dummen und ratlosen Gesichter der Männer sind es einen Versuch wert.


Mehr zu Orgasmus