Gib Gas

Sex im Auto: So wird das Abenteuer zum Highlight

Birte Immeam 30.07.2015 um 17:47 Uhr

Auf der Heimfahrt von einem romantischen Dinner überkommt sie Euch plötzlich, die Lust auf einen schnellen Quickie. Doch bis zu Hause wollt ihr nicht warten. Warum auch? Schließlich ist Sex im Auto eine der beliebtesten Arten des Outdoor Sex! Doch welches Fahrzeug ist geeignet, um sich an die Wäsche zu gehen? Welchen Ort sollte man wählen? Und noch viel wichtiger: In welcher Stellung klappt Sex im Auto am besten?

Ob wildes Knutschen im Autokino, ein kleiner Blowjob auf dem Parkplatz oder ein heißes Nümmerchen auf dem Rücksitz – Sex im Auto ist einfach mal eine Abwechslung zur Standardnummer im heimischen Schlafzimmer. Und zwar eine, die ankommt: Laut einer Umfrage des Online-Portals „Joyclub“ haben 32 Prozent der insgesamt 5.000 Befragten schon mindestens einmal Sex im Auto gehabt! Damit diese Aktion auch Spaß macht, haben wir ein paar Tipps für Dich zusammengestellt, denn neben dem richtigen Fahrzeug kommt es auch darauf an, wo und wie Ihr im Auto intim werdet.

Sex im Auto: An welchem Ort?

Paar beim Sex im Auto

Sex im Auto ist ein echtes Abenteuer!

Natürlich kann man – wenn es schnell gehen muss – einfach in einer dunklen Gasse oder der Tiefgarage parken und es hinter sich bringen, doch viel schöner ist es doch, wenn Ihr auch beim Sex im Auto einen schönen Ausblick habt, und Euch nach der heißen Nummer noch ein bisschen den Sternenhimmel anschauen könnt. Abgelegene Plätze in der freien Natur wie Wiesen, Felder, Waldlichtungen usw. bieten sich in dieser Hinsicht an. Wer es hingegen etwas abenteuerlich mag, der sollte ins Autokino fahren. Da ist es in der Regel eher dunkel und die anderen gucken nach vorne (es sei denn sie haben den gleichen Plan wie ihr…). Ein ebenfalls beliebter, wenn auch etwas ausgefallener Ort für Sex im Auto ist die Waschanlage. Hier gilt es allerdings, sich zu beeilen, denn auch wenn Ihr keine Expresswäsche wählt, ist die Zeit, in der das Auto durch die verschiedenen Stationen gefahren wird, schneller vorbei, als Ihr denkt. Der Vorteil: Nach dieser Nummer strahlt nicht nur Ihr, sondern auch Euer Auto!

Sex im Auto? Ja, aber in welchem?

Nicht jedes Auto ist für diese Art von Verkehr geeignet. Schließlich möchte man hinterher nicht überall blaue Flecken oder Muskelkater haben. Deswegen haben wir für Dich die Automodelle herausgesucht, die sich besonders gut für Sexperimente eignen.

Der Kombi: Die Familienkutsche eignet sich nicht nur gut für Wochenendausflüge, sie bietet auch außerordentlich viel Platz. Ob mit heruntergeklappten Rücksitzen oder im Kofferraum – hier lässt sich der Liebesakt richtig gemütlich zelebrieren.

Das Cabrio: Für Frauen, die auf die Reiterstellung stehen, ist das Cabrio perfekt! Hier ist nach oben hin viel Platz und im Idealfall habt ihr sogar den Sternenhimmel über Euch. Risikoliebhaber können sich zudem darüber freuen, leichter erwischt zu werden – Schüchterne sollten daher lieber vorsichtig (und leise) sein.

Die Limousine: Die Dekandenten unter uns wissen, dass eine Limousine mitunter den meisten Platz für Sex im Auto bietet. Falls Ihr nicht zufällig ein solches Gefährt in der Garage stehen habt, aber dennoch Sex in einer Limo ausprobieren wollt, könnte Ihr Euch ja eine mieten…

Der Pick-up: Die große Ladenfläche ausgelegt mit Decken und Kissen (und vielleicht sogar einer XXL-Matraze) – und schon könnt Ihr auf der improvisierten Liegewiese aufs Ganze gehen! Lediglich auf unerwünschte Augenzeugen solltet Ihr ein bisschen Acht geben, dann steht dem Sex im bzw. auf dem Auto nichts mehr im Wege.

Falls ihr „nur“ einen Kleinwagen besitzt, ist das auch nicht schlimm. Wie wäre es zum Beispiel mit Sex auf der Kofferraumkante mit hochgeklappter Kofferraumklappe? Und wenn es doch nicht das volle Programm sein muss, bleibt`s im Mini oder Smart halt bei Knutschen und Fummeln…

Sex im Auto: In welcher Stellung?

Hände an beschlagener Autotür

Lasst Die Autotüren beschlagen!

Allzu viele Möglichkeiten, wie Ihr Sex im Auto haben könnt, gibt es leider nicht. Für die wenigen Plätze, die sich dafür eignen, haben wir jeweils eine passende Sexstellung herausgesucht. Los geht’s ganz „klassisch“ mit dem Beifahrersitz: Stellt den Sitz so weit wie möglich nach hinten, setze Dich auf Deinen Liebsten und besorge es ihm und Dir in der Reiterstellung. Ob Du ihn dabei anschauen willst oder mit Blick aus dem Fenster lieber die Aussicht genießt, ist ganz Dir überlassen… Auf der Rückbank kannst Du Dich hingegen zurücklehnen und genießen. Nachdem Ihr für mehr Bewegungsfreiheit die Sitze nach vorne verstellt und Dein Lover sich vor oder über Dir positioniert hat, könnt Ihr loslegen. Neben Sex in der Missionarstellung oder im Doggy Style kannst Du Dich auf dem Rücksitz natürlich auch oral verwöhnen lassen. Wenn es Euch zu anstrengend ist, Euch im Fahrzeug zu verrenken, könnt Ihr auf den Kofferraum ausweichen. Mit ein paar Decken und Kissen wird’s bequem und gemütlich, bei den Stellungen könnt ihr kreativ sein. Um mehr Liegefläche zu gewinnen, könnt Ihr auch die Rückbank umklappen und den Kofferraum zu einer wahren Liebeshöhle umfunktionieren. Der letzte und mutigste Platz für Sex im Auto ist außerhalb davon, nämlich auf der Motorhaube. Auch in diesem Fall solltet Ihr Euch ein abgelegenes Plätzchen suchen. Wenn das Auto robust genug ist – oder Du oder Dein Freund ein paar Kratzer im Lack verschmerzen könnt – legst Du Dich auf die Haube und er nimmt Dich im Stehen.

Sex im Auto: Das geht gar nicht!

Auch wenn man im Auto normalerweise am Straßenverkehr teilnimmt, so ist das während sexuellen Handlungen (auch Blowjobs) ABSOLUT VERBOTEN!!! Denn damit gefährdet Ihr nicht nur Euch selbst, sondern auch die anderen Verkehrsteilnehmer. Ebenso solltet Ihr darauf achten, während des Sex im Auto nicht aus Versehen die Hupe oder die Handbremse zu betätigen bzw. zu lösen. Während ersteres „nur“ stört, kann eine gelöste Handbremse weitaus schlimmere Folgen haben – vor allem wenn Ihr Euer Auto für den Quickie an einem Hügel geparkt habt. Zu wilde Sexbewegungen sind ebenfalls zu vermeiden, wenn Ihr nicht wollt, dass plötzlich die Airbags aufgehen. Der Umwelt zuliebe schaltet Ihr zudem bitte den Motor aus, sobald es zur Sache geht. Das Radio und die Heizung bzw. Klimaanlage laufen ja meistens auch im Standbetrieb. Und zu guter letzt ein Tipp, der für alle Arten des Outdoor Sex gilt: Lasst Euch nicht erwischen! Denn es zählt nach wie vor zu einer „Erregung öffentlichen Ärgernisses“…

Das Liebesnest auf vier Rädern hat nicht umsonst etliche Fans. Wenn Du auf der Suche nach ein wenig Abwechslung und einem besonderen Ort für sexuelle Abenteuer bist, dann solltest Du schnellstmöglich Deinen Wagen aus der Garage holen und Sex im Auto einmal ausprobieren. Du solltest es allerdings verschmerzen können, auch mal unbequemer gebettet zu sein…

Bildquellen: iStock/YanLev; iStock/AntonioGuillem

Kommentar (1)

  • Hmm ist bestimmt sehr interessant


Mehr zu Outdoor Sex

Sex-Forum

Getragene Slips verkaufen - Erfahrungen?

0

schmuse1 am 24.09.2016 um 09:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben! Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrungen mit dem Verkaufen getragener Unterwäsche...

Oralverkehr beim Kennenlernen

5

Tauki am 18.09.2016 um 00:27 Uhr

Ihr Lieben Meine Frage befasst sich wie ihr lesen könnt um das Thema: Oralverkehr beim Kennenlernen. Ich...

Brauche Tipps zum Deepthroaten

0

KayTea am 16.09.2016 um 01:27 Uhr

Hallöchen, ich hab mir grade extra hierfür nen Account gemacht weil ich so langsam mit meinem Latein am...

Liebe-Videos